Schwangerschaft

    Schwangerschaftsupdate 30. SSW

    Meine Stimmung ist im Keller

    15. August 2018
    Schwangerschaftsupdate 30. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

    Die KiTa-Ferien sind vorbei und, wer hätte das gedacht, mit den ersten nicht ganz so heißen Tagen sind auch die KiTa-Bazillen zurück aus ihrem Sommerurlaub. Magen-Darm, hello old friend.

    Schwangerschaftsupdate 30. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

    Schwangerschaftsupdate 30. SSW

    • Der Bauch

      Mir fällt kein großer Unterschied zu den letzten beiden Wochen auf.

    • Kindsbewegungen

      An manchen Tagen war es richtig still im Bauch.

    • Symptome

      Die werden nicht weniger. Meine Arme und Beine fühlen sich an wie Blei. Mir fällt eigentlich alles so richtig schwer und ich möchte nur liegen. Die Wadenkrämpfe werden auch mit mehr Magnesium nicht besser und das ganze Eisen interessiert meine Müdigkeit auch nicht wirklich.

    • Was macht die Symphyse

      „Also besser wird es jetzt nicht mehr.“ Das sind die Sätze, die man am liebsten vom Arzt hört. Meine Schmerzen haben in den letzten Tagen so enorm zugenommen, dass ich teilweise einfach heulen musste. Der Gurt hilft minimal, liegen ist auch nicht mehr das, was es mal war und wie kann bitte ein gesamter Bauch plus der halbe Rücken zu einem einzigen schmerzhaften Klops werden? Keine Ahnung, wie ich die nächsten 10 Wochen durchhalten soll. Diese ganzen Schmerzen machen es mir auch unglaublich schwer die eigentlich schöne Zeit der Schwangerschaft irgendwie zu genießen.

    • Heißhunger

      Frische Säfte und Smoothies. Und wehe Tom kocht nicht ganz bald seine mega geile Pho! Ich möchte auch unbedingt einige Portionen der Brühe für das Wochenbett einfrieren oder einwecken. Klappt Brühe einwecken gut? Ich habe noch nicht gegoogelt.

    • Stimmung

      Ich fühle mich nicht gut und das schlägt auf meine Stimmung. Ich weine oft und Situationen, über die ich bis vor kurzem irgendwie noch lachen konnte, machen mich jetzt wirklich fertig. Ich muss dringend etwas finden, das mich wieder aus diesem Sumpf rausholt. Ich kann gegen meine körperlichen Mimimis nicht mehr groß etwas tun, aber gegen diese furchtbare Stimmung muss ich etwas unternehmen. Ich kann und möchte so nicht die nächsten Wochen verbringen. Meine Stimmung beeinflusst schließlich auch mein Umfeld und vor allem mein großes Kind. Versteht mich nicht falsch, ich sitze nicht den ganzen Tag einfach nur da und starre traurig die Wand an, aber aktuell nutze ich die Zeit, während das Kind in der KiTa ist nicht für irgendetwas sinnvolles, sondern um irgendwie Kraft und positive Gefühle zu sammeln um den Nachmittag für unser großes Kind so schön wie möglich zu gestalten.

      Vielleicht hilft mir schon das Wiedereinführen einer simplen Morgenroutine um einfach wieder besser gelaunt in den Tag zu starten, vielleicht muss ich ein richtig gutes Buch zum Lesen finden oder ein kleines, neues Hobby. Die letzten zwei Abende mal wieder richtig bewusst eine Tasse Tee ganz in Ruhe zu trinken hat tatsächlich schon wunder bewirkt.

    • Nestbautrieb

      Ich will aussortieren, aufräumen und putzen! Dringend. Aber ich kann mich einfach zu nichts aufraffen.

    • Unschönster Moment

      Unterwegs zum Spielplatz bekam ich wieder so enorme Schmerzen, dass ich nicht weitergehen konnte und gekrümmt auf irgendeiner Bank anfing zu weinen. Ich bin so froh, dass Tom dabei war und den Sohn solange bespaßen konnte, bis es mir etwas besser ging.

    • Schönster Moment

      Wir waren den ganzen Samstag auf dem Kindergeburtstag der Lieblingsfreundin vom Sohn und es war so so so schön! Der Vormittag draußen mit Kuchen und glücklichen Kindern war trotz Regeneinbruch wirklich toll und während mein Kind fröhlich durch die Gegend lief, hielt ich ein anderes Kind im Arm, das mich nicht kannte, aber zum neuen Kuschelfreund erkoren hatte. Was ich an dieser Kinderfreundschaft so mag, wir Eltern mögen uns auch. Nach dem Mittagsschlaf trafen wir uns bei den Freunden wieder, spielten, quatschten und schmiedeten einen gewagten Abendplan. Wir haben unser schlafendes Kind alleine in unser Wohnung zurückgelassen und sind durch die Tiefgarage in den Nachbarseingang gegangen um dort dann zu viert bis spät in die Nacht zu quatschen und fettige Philly Cheese Steaks zu essen. Wer kein Babyphone hat, aber Wlan oder ein richtig gutes Netzt, dem kann ich Hangouts empfehlen. Wir haben jedes Deckenrascheln gehört und jedes schläfrige Murmeln beim Bett durchwühlen.

  • Schwangerschaftsupdate 28. & 29. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch
    Schwangerschaft

    Schwangerschaftsupdate 28. & 29. SSW

    Es ist heiß

    7. August 2018

    Habt ihr es schon mitbekommen? Es ist heiß. So verdammt heiß! So heiß, dass mir klares Denken an manchen Tagen wirklich schwer fällt, jede kleine Bewegung einen Schweißausbruch verursacht und mein Kreislauf einfach keine…

  • Schwangerschaftsupdate 27. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch
    Schwangerschaft

    Schwangerschaftsupdate 27. SSW

    F**k tut das weh

    25. Juli 2018

    Wir waren diese Woche am Meer und, wer hätte es gedacht, ich passe in keinen meiner Bikinis mehr rein. Jeder bestellte sah furchtbar an mir aus und kurzerhand beschloss ich, mir einfach bloß ein…

  • Schlafenszeit | Müde Kinder schlafen besser ein | Zubettgehen mit Kinder
    Familienbett Familienleben Kleinkind

    Schlafenszeit

    Müde Kinder schlafen besser ein

    23. Juli 2018

    Im Innenhof ist es still geworden. Die Sandkiste ist leer, nur eine Schaufel wurde vergessen, keiner rennt lachend mehr den Hügel runter oder bemalt mit Kreide den Weg. Auf dem großen Platz vor unserem…

  • Malen mit Zaubertinte | Zaubereis, das bei Hitze verschwindet und bei Kälte wieder auftaucht | PILOT FriXion Colors
    Anzeige*
    DIY für Kinder Werbung

    Malstunde mit Zaubertinte

    Die magischen Stifte PILOT FriXion Colors und die myMagic Birthday Cards

    23. Juli 2018

    Es ist noch keine 7 Uhr und bevor die Schale mit dem Müsli eines Blickes gewürdigt wird, muss gemalt werden. Malen ist gerade heiß begehrt und wird vehement mehrmals täglich eingefordert. Am liebsten mit…