Links zum Style 💁🏻 Zum Rezept 🍳 Zur Anleitung 🔨 Zum Gewinnspiel 🎁
Baby Kleinkind

986 Tage Wickelbusiness

943 Tage Lillydoo

25. Februar 2019
986 Tage Wickelbusiness | 943 Tage Lillydoo
Anzeige*

Wir sind vor bald drei Jahren ins Wickelbusiness eingestiegen. Nach langen Überlegungen nicht mit Stoffwindeln, sondern mit Einmal-Ökowindeln. Gut für mein Gewissen, okay für die Umwelt und besser für unsere Wohnung, in der eh schon fast jeden Tag ein voller Wäscheständer steht. Nicht so gut für den Po vom großen, damals winzig kleinem Kind. Er war wund und auf längeren Spaziergängen in der Trage oder Nachts, liefen die Windeln aus. Der Saugkern saugte nicht so richtig und wenn das Kind etwas länger schläft, dürfen Saugkerne saugen was das Zeug hält und irgendwie saßen die Ökowindeln auch einfach nie gut. Sie waren nicht so weich, irgendwie sperrig. Nach zwei verschiedenen Öko-Marken hatten wir keine Lust mehr und stiegen um. Auf den Windelgiganten. Der Po blieb trocken, das Kind schlief gut aber wund war der zarte Popo noch immer. Saugkerne dürfen bei uns also richtig dick auftragen, aber sonst sollte in den Windeln nichts sein, dass nicht rein muss. Frei von Parfüm und Lotions und somit besonders hautfreundlich. Also stiegen wir wieder um. Und blieben. Immer noch gut für mein Gewissen und jetzt auch gut für die kleinen Popos. Davon gibt es inzwischen sogar schon zwei in unserem Zuhause.

Lillydoo: was steckt drin?

Wir sind mit dem Knacken der vier Kilo-Grenze auf LILLYDOO umgestiegen. Damals starteten die Windeln bei Größe 3, inzwischen gibt es auch schon für die kleinen Babys ab zwei Kilo die schönen Windeln im Abo, welche frei von Parfümen und Lotionen sind. Und sein wir ganz ehrlich, es gibt außerdem kein Parfüm das den Geruch einer vollen Kleinkindwindel überdecken kann. Jedes Parfüm macht es eigentlich sogar noch schlimmer. Die Windeln, Feuchttücher und Wickelunterlagen von Lillydoo haben zudem das OEKO-TEX® STANDARD 100 Siegel und wurden auf Schadstoffe und gesundheitsbedenkliche Chemikalien geprüft.

Trotzdem sind LILLYDOOs keine Öko-Windeln. Das was mir und vielen anderen Eltern so wichtig ist, sorgt dafür, dass die Windeln nicht biologisch abbaubar sind und in den Hausmüll müssen. Für den trockenen Babypo sorgen auch bei LILLYDOO Superabsorber aus mikrofeinen Saugperlen. Eine ökologischere Alternative, die auch Nachts ein Auslaufen verhindert, gibt es leider noch nicht. Und gerade bei unserem zweiten Kind ist alles, dass für einen guten Schlaf sorgt, erlaubt. Der Fön, das Tragen und auch der Superabsorber. Ist der Kleine Nachts erstmal so richtig wach, und beim Wickeln wird er richtig wach, ist die Nacht für uns vorbei. Er schläft dann nur wieder in der Trage ein und während ich durch die Wohnung spaziere kann ich wirklich ganz schlecht weiterschlafen.

Die LILLYDOO Verpackungen sind zu 100 % recyclebar und können im Gelben Sack entsorgt werden. Die LILLYDOO Feuchttücher bestehen aus einer Naturfaser, die zu 100% biologisch abbaubar und damit kompostierbar ist.

986 Tage Wickelbusiness | 943 Tage Lillydoo

943 Tage Lillydoo

Wir haben im Liegen und Stehen, auf dem Rücken, auf dem Bauch, auf der Wickelkommode, auf dem Schoß, im Kofferraum, auf der Wiese, im Sand und irgendwo dazwischen gewickelt. Die Windel schubberte über Steinwege und Treppen herunter, rutschte tausendmal Rutschen herunter und hat eine halbe Sandkiste mitgenommen. Und sie hält. Sie hält dicht und zusammen. Sie klebt sogar dann noch zusammen, wenn sie immer wieder auf und zu geklebt wird, weil es scheinbar schrecklich witzig ist, die eigenen Windel immer wieder zu öffnen, damit Mama sie wieder zumachen kann. Und sogar nach einem unfreiwilligen Bad im Tümpel und locker fünf mal so dick aufgequollen hält sie. Sie schafft ganze Nächte in denen die Kinder unbewegt wie Steine auf einer Stelle liegen bleiben und Nächte, in denen sie sich quer durch das Bett wühlen. Sie hält aus, was unser Alltag zu bieten hat.

Lillydoo im Abo

Während andere Eltern an uns mit großen Windelpaketen durch die Drogerie spazieren, bringt uns der Postbote in regelmäßigen Abständen unsere Windeln und Feuchttüchern nach Hause. LILLYDOO gibt es im versandkostenfreien Abo, das man jederzeit einfach wieder kündigen kann, falls das Kind plötzlich trocken wird. Passen die bestellten Windeln nicht mehr, weil das Kind einen riesigen Wachstumssprung hingelegt hat, kann man die falsche Größe einfach wieder zurückschicken und bekommt die passende. Wer sich von LILLYDOO überzeugen möchte, kann sich ein kostenloses Testpaket zukommen lassen. Wer die Windeln und Feuchttücher lieber selber tragen möchte, kann sie inzwischen auch bei DM kaufen.

986 Tage Wickelbusiness | 943 Tage Lillydoo

*Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit LILLYDOO entstanden.

Dir könnte ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Auch möglich: Abonnement ohne Kommentar abschließen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.