Links zum Style 💁🏻 Zum Rezept 🍳 Zur Anleitung 🔨 Zum Gewinnspiel 🎁
Mama pflegt Schwangerschaft

Erste vs. zweite Schwangerschaft und mein treuer Begleiter durch beide

Pflege für den Babybauch und meine kleine Auszeit im Alltagstrubel mit dem Schwangerschafts-Pflegeöl von WELEDA

19. September 2018
Erste vs. zweite Schwangerschaft und mein treuer Begleiter durch beide | Pflege für den Babybauch und meine kleine Auszeit im Alltagstrubel mit dem Schwangerschafts-Pflegeöl von WELEDA
Anzeige*

Der Bauch ist kugelrund und schon lange nicht mehr zu übersehen. Ich bin schwanger mit dem zweiten Kind und während mein erstes Baby inzwischen ein großes, kleines Kind ist und über die Wiesen tobt, wächst in mir ein neues Leben, dem ich ein zuhause bin.

Mit einem Wuselkind an der Hand und einer sehr große Portion Alltagstrubel ist die zweite Schwangerschaft ganz anders als die erste. Sie läuft mit und geht manchmal sogar einfach unter. Magische Momente nur für mich und den Babybauch sind klein und rar, aber genauso besonders und wichtig wie in der ersten Schwangerschaft.

Erste vs. zweite Schwangerschaft

In der ersten Schwangerschaft hatte ich viel Zeit für mich und das Baby in meinem Bauch. Ich habe erzählt und gestreichelt, gespürt und in mich gehört. Ich habe mich bewusst ernährt, bewusst geatmet, mir bewusst Zeit für mich genommen und überhaupt, war ich so richtig bewusst schwanger.

Gerade habe ich auf mein Handy geschaut, um zu wissen in welcher Woche ich bin und mein Abendessen ist ein Mix aus den Resten der Snackbox vom Spielplatz und Pfannkuchen mit Schokomus, zwar mit Biosiegel aber ganz sicher mit genauso viel Zucker wie ohne. Meine Füße sind genauso schwarz wie die meines großes Kindes und wir beide sind jetzt nicht mehr nur Mama und Sohn, wir sind jetzt Blutsbrüder, denn sein aufgeschürftes Knie hat er zum Vergleich ganz dicht an meines gedrückt.

Erste vs. zweite Schwangerschaft und mein treuer Begleiter durch beide | Pflege für den Babybauch und meine kleine Auszeit im Alltagstrubel mit dem Schwangerschafts-Pflegeöl von WELEDA

Mutterschutz sagt die Schwangerschaftswoche, mein Alltag hat aber eine lange To-Do-Liste, die ich erledigen muss, bevor ich mit dem Kind nach der KiTa Hügel erklimme, Eichhörnchen hinterher laufe und mit dem Laufrad auf den Schultern (natürlich hat das Kind nach zwei Metern doch keine Lust mehr zu fahren) zum nächsten Spielplatz tingel.

Diese Schwangerschaft ist so anders als die erste. Ich werde mir meines runden Bauches und dem Baby darin oft erst dann bewusst, wenn meine Nachbarin vorsichtig darüber streichelt oder ich abends im Bett einfach keine Position finde, die bequem ist und wenn ich es doch geschafft habe, dann muss ich Pipi und komme kaum wieder hoch. Ich vergesse oft, dass ich vielleicht nicht den Sohn und seine Freunde immer wieder durch die Luft fliegen lassen sollte, bis mir die vorwurfsvollen Blicke der anderen Mamas und mein zwickender Bauch und mein Rücken sagen, dass das jetzt aber wirklich eine dumme Idee war. Diese Schwangerschaft läuft nebenbei und ist nicht mehr der Mittelpunkt um den sich alles dreht, wie bei unserem ersten Baby.

Die Konstante in beiden Schwangerschaften: Das Schwangerschafts-Pflegeöl von WELEDA

Weleda begleitet mich schon mein Leben lang. Meine Reformhausmama hatte immer etwas von Weleda im Bad stehen und der Geruch von vielen Produkten weckt immer wieder Kindheitserinnerungen. Das ich in meiner ersten Schwangerschaft direkt in der Drogerie zum Schwangerschafts-Pflegeöl von Weleda gegriffen habe und auch jetzt immer wieder dazu greife ist da eigentlich schon selbstverständlich.

Weleda weckt bei mir nicht nur Kindheitserinnerungen, ich vertraue der Marke und weiß, dass ich mir und meiner Familie mit den Produkten etwas Gutes tue. Ich habe eine sehr empfindliche Haut und reagiere schnell mit Juckreiz, Rötungen oder Pickelchen, wenn auf der Zutatenliste zu viel Quatsch steht.

Hautpflege soll für mich auch kein Parfümersatz sein und ich mag die dezenten Düfte der Weledaprodukte. Mein Babybauch muss den Tag über nicht nach einer zuckrigen Blumenwiese riechen. Gerade wenn das Baby da ist und ich noch ein bisschen weiter meine strapazierte Haut mit dem Schwangerschaftsöl pflege, soll das Baby meinen Geruch wahrnehmen und nicht die penetranten Duftstoffe meiner Pflegeprodukte.

Erste vs. zweite Schwangerschaft und mein treuer Begleiter durch beide | Pflege für den Babybauch und meine kleine Auszeit im Alltagstrubel mit dem Schwangerschafts-Pflegeöl von WELEDA

Me-Time im Alltagstrubel

Arbeiten, sich eine Selbstständigkeit aufbauen, die Wohnung nicht ganz im Chaos versinken lassen und Mama eines zweijährigen Wuselkindes zu sein, das am liebsten den ganzen Tag Action möchte und abends noch einigermaßen kluge Gespräche mit meinem Mann führen, die über „Und, wie war dein Tag?“ hinausgehen, lässt wenig Raum für Me-Time. Mit Baby Nummer Eins im Bauch habe ich abends regelmäßig in der Badewanne entspannt oder auf der Terrasse Bücher verschlungen. Keine Frage, ich könnte mich auch jetzt noch abends in die Wanne legen, aber wenn erst einmal alles erledigt ist, bin ich so müde, dass ich vermutlich während des Wassereinlassens einschlafen würde.

Meine Zeit für mich ist morgens im Bad, wenn ich meine Haut pflege. Ich brauche gar nicht lange, aber selbst 5 Minuten bevor der Alltagstrubel losgeht geben mir eine Extraportion Kraft. Mein Gesicht bekommt mehr als nur eine Tagescreme spendiert, mein Kreislauf wird mit Trockenbürsten auf Trapp gebracht und mein Bauch wird sorgfältig eingeölt.

Jetzt würde ich gerne noch von einem entspannten Abendritual mit einem guten Buch und Kerzenschein erzählen, aber die Realität sieht abends eine Serie auf Netflix vor, manchmal sogar alleine im Bett auf dem Handy, wenn mein Mann und ich keine Lust auf dasselbe haben. Ich liege in den bequemen Boxershorts aus seinem Schrank auf dem Sofa oder im Bett, einen Tee gegen mein nerviges Sodbrennen in der Hand und zupfe, öle und massiere gedankenverloren meinen Bauch, während ich mich berieseln lasse. Ich genieße das so sehr. Kein Yoga, keine Meditation, einfach nur bräsig nichts tun.

Erste vs. zweite Schwangerschaft und mein treuer Begleiter durch beide | Pflege für den Babybauch und meine kleine Auszeit im Alltagstrubel mit dem Schwangerschafts-Pflegeöl von WELEDA

Liebevolle Pflege für den Babybauch

Ich habe Dehnungsstreifen an meinem Po, meinen Oberschenkeln und auf meinem Busen. Alles Überbleibsel aus meiner Pubertät. Mein Körper hatte es sehr eilig damit aus einem Kind eine Frau zu machen. Mein Bauch ist auch jetzt noch, in den letzten Wochen der zweiten Schwangerschaft, streifenfrei. Bloß ein paar feine Äderchen sind geplatzt.

Meinem Bindegewebe hätte ich eigentlich die ersten Risse schon beim kleinsten Wachstumsschub der Kugel zugetraut, aber die täglichen Einölrunden scheinen die Haut so elastisch und geschmeidig gemacht zu haben, dass sie sich ganz problemlos an den großen Umfang anpasst. Vielleicht hilft es auch, dass ich meinen Bauch nicht nur einöle, sondern ihm auch immer eine kleine Zupfmassage gönne.

Morgens und abends und immer dann, wenn es juckt, bekommt meine Kugel eine kleine Ölung.

Das Schwangerschafts-Pflegeöl von Weleda versorgt die Haut mit einer großen Portion Mandel- und Jojobaöl mit ausreichend Feuchtigkeit und Weizenkeimöl, reich an Vitamin E und einem Ölauszug aus Arnika sorgen für eine bessere Elastizität und Spannkraft der Haut. Dehnungsstreifen können so vorgebeugt werden und es gibt Linderung für das unangenehmes Spannungsgefühl und Jucken, das viele Frauen mit wachsendem Bauch in der Schwangerschaft spüren.

Gewinne eines von drei Schwangerschafts-Pflegeölen

Gemeinsam mit Weleda verlose ich jeweils eines von drei Schwangerschafts-Pflegeölen für euren Babybauch, den eurer besten Freundin, Schwester oder liebsten Partnerin. Was ihr dafür tun müsst, ist ganz einfach.

Erste vs. zweite Schwangerschaft und mein treuer Begleiter durch beide | Pflege für den Babybauch und meine kleine Auszeit im Alltagstrubel mit dem Schwangerschafts-Pflegeöl von WELEDA

Gewinnspielbedingungen für die Teilnahme auf dem Blog

  • Kommentiert hier auf dem Blog mit einer gültigen E-Mail-Adresse (diese wird nicht veröffentlicht und ausschließlich zur Gewinnbenachrichtigung genutzt) und erzählt mir, wie ihr euch in der Schwangerschaft etwas Gutes tut.
  • Mitmachen dürfen alle volljährigen, natürlichen Personen aus der DACH Region
  • Teilnahmeschluss ist am 26.9.2018, 23:59 Uhr. Der Gewinner wird am 27.09.18 gezogen und per E-Mail benachrichtigt.
  • Der Versand des Gewinns erfolgt über Weleda. Durch die Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich bereit im Falle eines Gewinns seine Adresse zum Zwecke des Versands an Weleda weitergeben zu lassen.
  • Der Rechtsweg und die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.
  • Ich wähle die Gewinner mithilfe eines Zufallsgenerators aus.
  • Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von 24 Stunden melden, verfällt der Gewinn und es wird erneut ausgelost.

Kleiner Tipp: Der Weleda Schwangerschafts-Newsletter

Gerade in der ersten Schwangerschaft empfand ich den Newsletter von Weleda sehr hilfreich, der mich passend zur aktuellen Schwangerschaftswoche mit Infos und Tipps versorgt hat. Ihr könnt euch hier dazu anmelden.

*Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit WELEDA entstanden.

Dir könnte ebenfalls gefallen

25 Kommentare

  • Antworten Iris Flavia 19. September 2018 um 7:53

    Ich habe unzählige Fotos und zwei Fotobücher von meinem Bruder von der ersten Tochter bekommen.
    Die Zweite… nix. Geht einfach unter.
    Schade finde ich das, denn auch wenn es beides Mädchen sind und sich so ähnlich sehen, dass mein Bruder auf Baby-Fotos nicht sagen kann wer wer ist… im Charakter sind sie so unterschiedlich.
    Kinderlose Tante… aber hätte ich… naja… Fahrradkette…
    Kein Kind sollte „nebenher“ laufen müssen. (sagt die Erstgeborene)

  • Antworten Denise 19. September 2018 um 8:21

    Liebe Ivy, ich habe erst vor einigen Tagen erfahren, dass ich schwanger bin und freue mich wahnsinnig… Bin nun überall auf der Suche nach Erfahrungen, Tipps und Tricks und da kommt das Weleda-Öl natürlich perfekt. Um möglichst streifenfrei zu bleiben, möchte ich meine Haut auch regelmässig einölen, massieren – einfach richtig verwöhnen.
    P.S. Ich liebe es, in deinem Blog und auf Instagram von deinem Alltag zu lesen und mitzufühlen 🙂

  • Antworten Miriam 19. September 2018 um 9:38

    Aktuell ist es auch schwierig, Auszeiten zu finden. Meine Tochter (grade 2 geworden) steht mit uns auf -gegen 6- und geht mit uns zusammen zwischen 22-23Uhr ins Bett. 🙈😅 Da muss ich mir freie Zeit regelrecht organisieren, wenn meine Mutter mal mit ihr draußen ist oder sie meinem Mann erlaubt, mit ihr zu spielen statt ‚Nein, Mama macht schon, Papa.‘ 😄 Es gibt Tage, da denke ich gar nicht an Baby Nr. 2, bin aber auch erst in der 15. Woche, mit dickerem Bauch ist es ja offensichtlicher. 😊 Wenn ich aber mal Ruhe habe, lese ich meistens oder ich dusche alleine. Hach, herrlich.
    Liebe Grüße, Miriam

  • Antworten Katharina 19. September 2018 um 9:56

    Für mich ist es die erste Schwangerschaft. Daher ist alles noch so aufregend. Was gutes tue ich mir mit einem entspannten Bad oder ich kuschel mich mit der Katze auf dem Sofa ein.
    Ich würde mich sehr über das Weleda-Set freuen. ☺

  • Antworten Geraldine 19. September 2018 um 10:02

    Unser zweites Kind kommt ebenfalls Ende Oktober und meine 2 1/2 jährige Tochter lässt wenig Auszeiten zu. Morgens in Ruhe einen Kaffee zu trinken oder einfach mal vor dem noch munteren Kind ins Bett zu gehen, während Papa es müde spielt, genieße ich sehr! 🙂

  • Antworten Lidewij 19. September 2018 um 10:18

    Ich bin momentan mit unserem 2. Krümel schwanger. Das erste Trimester habe ich bereits hinter mir. In der ersten Schwangerschaft kamen mir die ersten 3 Monate wie eine Ewigkeit vor und dieses Mal ist die Zeit unbemerkt so schnell vergangen. Lediglich meine App erinnert mich daran, in welcher Schwangerschaftswoche ich aktuell bin, denn ich kann es mir einfach nicht merken. Mein großer Knirps ist 2 Jahre alt, sehr aktiv und lebensfroh. Da vergisst man oft schnell, dass man schwanger ist und sich nicht allzu sehr verausgaben sollte.
    Abends, wenn der Knirps im Bett liegt, dann habe ich Zeit ganz für mich. Am liebsten ziehe ich mich dann mit einer heißen Schokolade auf die Couch zurück, lese oder male.
    Ich wünsche eine -hoffentlich- entspannte Rest-Schwangerschaft. 😊
    Beste Grüße

  • Antworten Mary Lou 19. September 2018 um 10:36

    Das Einölen ist für mich auch immer eine Wohlfühlauszeit und das abendliche Sofa-Bauchgestrampel wenn ich zur Ruhe komme 🙂
    Liebe Grüße

  • Antworten Laura Schulenburg-Ulrich 19. September 2018 um 11:26

    Ich bin zurzeit in der 28. Woche und gerade jetzt wo die Abende kälter werden und ich mir eine schöne Erkältung eingefangen habe, genieße ich abends gern ein Bad im Kerzenschein. In einer eventuell zweiten Schwangerschaft wird’s bei mir wahrscheinlich auch anders aussehen, daher schätze ich es momentan um so mehr 🙂
    LG Laura

  • Antworten Selina Voelkel 19. September 2018 um 12:36

    Ich liebe das Lavendel-Körperöl von Weleda. Es duftet wunderbar und entspannt richtig schön

  • Antworten Hannah 19. September 2018 um 12:44

    Das Yoga 1x in der Woche ist tatsächlich für mich die Qualitytime mit Baby Nummer zwei. Das weledaöl gehört bereits zum festen Alltag – und leer werden die Flaschen immer schneller …

  • Antworten Katha 19. September 2018 um 17:35

    Oh, da mach ich gerne mit. Hab bezüglich meines Bindegewebes auch schon „Sorgen“ 🙂 Ich tu mir vor allem morgens etwas gutes, da ich da jetzt weniger Energie habe und länger brauche. Also stell ich mir den Wecker ein paar Minuten früher, trinke in Ruhe einen Kaffee (jaaa;)) und versuche mich nicht allzu sehr zu stressen. Manchmal lese ich noch vor dem Aufstehen 1, 2 Seiten, damit mein Kreislauf mitkommt…

  • Antworten Sophie 19. September 2018 um 19:59

    Ich stehe noch ganz am Anfang und etwas aufgeregt über das erste Mal schwanger sein. Zur Bauchpflege habe ich mich trotzdem schon umgehört und so viel Gutes von dem Weleda-Öl gehört. Vor allem abends versuche ich mit einer großen Tasse Tee und einer Kuscheldecke bei einem Buch oder (auch eher) Serie etwas zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Da passt der sich ab und an andeutende Herbst schon ganz gut – fehlt nur noch Kerzenschein 🙂

  • Antworten Rika 19. September 2018 um 21:47

    Ich habe das weleda Öl in der Schwangerschaft auch genutzt und war super zufrieden. Da ich gerade Mama geworden bin, würde ich das Öl gerne für meine Cousine gewinnen, deren Babybauch gerade anfängt zu wachsen.

  • Antworten Lisa 20. September 2018 um 9:06

    In der ersten Schwangerschaft habe ich mir immer abends die Zeit genommen den Bauch einzuölen und zu massieren. Jetzt hoffe ich auch in der zweiten Schwangerschaft mit Kleinkind abends diese Zeit für mich und den Bauch zu finden 🙂 Für Kerzenschein wird es wohl nicht reichen, aber ab und zu mal Badewanne, gerade im Herbst und Winter, oder zumindest eine Bauchmassage beim netflixen wenn der „Große“ schläft, sollte schon drin sein.

  • Antworten Sabrina 20. September 2018 um 9:10

    Ich nehme mir Zeit für Sport, Yoga und Schwimmen. Das tut mir tatsächlich wesentlich besser, als wenn ich auf dem Sofa rumhänge und Serien schaue oder auf dem Handy surfe. Es ist aber auch meine erste Schwangerschaft, daher hab ich Zeit all das zu tun 🙂 Und ich versuche morgens oder abends im Bett mit dem Baby zu reden und streichel meinen Bauch.

  • Antworten Leni 20. September 2018 um 19:24

    Mit unserem Pünktchen liege ich seit der 20. Woche mit vorzeitigen Wehen zuerst im Krankenhaus und nun Zuhause. Das Weleda Öl stand schon lange auf meiner Liste, doch leider darf ich momentan nicht selbst in den dm spazieren und es mir kaufen, deswegen wäre es einfach nur wunderbar, wenn ich eins gewinnen würde um unsere Zauberkugel fleißig einzuölen. Wir tun uns momentan vieles gutes, schöne Filme, feinste Bücher und ganz viel Ruhe und am liebsten trinke ich momentan den Neun Monde Tee- der ist entspannend und es schläft sich danach sehr fein . Trotz des liegens, behält eine Schwangerschaft ihren Zauber. Die Murmel wächst und die kleinen Tritte werden von Tag zu Tag stärker.

  • Antworten Katharina 1981 20. September 2018 um 19:31

    Meine me-us-time in der Schwangerschaft sind immer die Bauchgespräche abends im Bett. Das bedeutet für mich Abschalten vom Alltag und Entspannung.

  • Antworten Bekka42 20. September 2018 um 20:14

    Yoga und leckeres/bewusstes E/essen… das tut beides so so gut 😊

  • Antworten Anne 20. September 2018 um 21:22

    Seit heute weiß ich, dass ich mit meinem zweiten Kind schwanger bin ❤ Die erste Schwangerschaft habe ich gefühlt nur in der Wanne verbracht 😉 Ich hoffe, dass ich diese Schwangerschaft auch ein paar Mal in die Wanne komme 🙈 Ne Auszeit versuche ich mir evtl auch nur den ein oderen anderen Mittagsschlaf zu nehmen – mal schauen, ob es klappt 😊 Über den Gewinn würde ich mich jedenfalls sehr freuen 🍀🤰🏽

  • Antworten Katharina 21. September 2018 um 6:15

    Mein wöchentliches Yoga sowie mein allabendliches Eincremen des Bauches und vor dem Schlafengehen das Abspielen der Spieluhr am Bauch entspannen mich ungemein – auch wenn der kleine Babyjunge erst abends und nachts im Bauch richtig aufdreht… 😉🍀💙

  • Antworten Stella 21. September 2018 um 8:46

    Ich habe im Oktober ein Wellness-Wochenende mit meinen zwei besten Freundinnen in der Lüneburger Heide gebucht. Darauf freue ich mich sehr. Gerade, wenn die Wochen nur so dahinfliegen und man im Alltag versinkt, finde ich es super wichtig, sich mal bewusst eine Auszeit zu nehmen.

  • Antworten Resa 21. September 2018 um 14:19

    Oh, das kommt ja gerade richtig. Ich bin jetzt in der 20. SSW mit meinem ersten Baby und den größer werdenden Bauch mit einer Massage zu pflegen, ist fester Bestandteil in unserem Alltag. Besonders liebe ich es, wenn mein Mann das übernimmt und wir so erste Familienzeit haben. Aber auch mit einer guten Tasse Tee oder einem Kaffee mit viel Milchschaum auf dem Sofa zu sitzen und in mich hineinzuhorchen und die ersten vorsichtigen Tritte des kleinen Wesens spüren, tut mir gut und gleicht den Alltagsstress etwas aus. Leider neigt sich mein jetztiges Öl dem Ende zu und ich wollte demnächst mal nach einem neuen Öl schauen. Das Weledaöl wäre da perfekt.

  • Antworten Valerie 21. September 2018 um 21:28

    Ich bin auch mit Baby Nr. 2 schwanger und habe ein kleines fast 15 Monate altes Mädchen, was mich ganz schön auf Trapp hält. Ich bin jetzt in der 17. Woche und merke langsam, dass sich was in meinem Bauch bewegt. Bisher habe ich noch nichtmal angefangen den Bauch einzuölen, es mir jetzt aber fest vorgenommen, denn er ist schon ziemlich gewachsen. Aber wie du schreibst, die Schwangerschaft läuft komplett nebenher… Daher mache ich einmal die Woche zum Yoga für Schwangere, eine Stunde nur für mich und den kleinen Bauchbewohner!

  • Antworten Lidia 22. September 2018 um 19:53

    Hallo Ivy, bei mir sieht es ganz ähnlich aus. Ich bin nach dem Arbeitstag und anschließendem Einkaufen, Abendessen kochen etc. meistens so fertig, dass ich auch nur versuche das abendliche Sodbrennen zu stillen – im Sommer half da ein Milcheis recht zuverlässig – und mich von einer Serie berieseln lasse. Ich verwende aktuell eine Creme für den Bauch, würde mich aber freuen das Öl von Weleda auszuprobieren. Bis unser kleiner Mann Ende November kommt ist ja noch etwas Zeit. 🙂 Ich wünsche dir alles Gute für den Endspurt. Liebe Grüße, Lidia

  • Antworten Nina 25. September 2018 um 13:56

    Hallo Ivy,
    was für ein tolles Gewinnspiel! Ich bin noch ganz am Anfang meiner ersten Schwangerschaft und im Moment sind wir noch etwas überfordert, dass es nun wirklich soweit sein soll 🙂
    Trotzdem beschäftige ich mich natürlich mit allem, was noch so kommt und da gehört natürlich auch ein tolles Öl zur Pflege dazu. Ich habe auch eine Reformhausmama und kenne die Produkte von Weleda schon lange. Über den Gewinn würde ich mich total freuen.
    Alles Gute wünsche ich dir für die anstehende Zeit!
    Nina

  • Kommentar schreiben

    E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Auch möglich: Abonnement ohne Kommentar abschließen.

    Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.

    Weitere Informationen zu den Widerrufsmöglichkeiten sowie Akismet.