Aktuelle Kategorie

Mama

Schwangerschaft

Schwangerschaftsupdate 30. SSW

Meine Stimmung ist im Keller

15. August 2018
Schwangerschaftsupdate 30. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

Die KiTa-Ferien sind vorbei und, wer hätte das gedacht, mit den ersten nicht ganz so heißen Tagen sind auch die KiTa-Bazillen zurück aus ihrem Sommerurlaub. Magen-Darm, hello old friend.

Schwangerschaftsupdate 30. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

Schwangerschaftsupdate 30. SSW

  • Der Bauch

    Mir fällt kein großer Unterschied zu den letzten beiden Wochen auf.

  • Kindsbewegungen

    An manchen Tagen war es richtig still im Bauch.

  • Symptome

    Die werden nicht weniger. Meine Arme und Beine fühlen sich an wie Blei. Mir fällt eigentlich alles so richtig schwer und ich möchte nur liegen. Die Wadenkrämpfe werden auch mit mehr Magnesium nicht besser und das ganze Eisen interessiert meine Müdigkeit auch nicht wirklich.

  • Was macht die Symphyse

    „Also besser wird es jetzt nicht mehr.“ Das sind die Sätze, die man am liebsten vom Arzt hört. Meine Schmerzen haben in den letzten Tagen so enorm zugenommen, dass ich teilweise einfach heulen musste. Der Gurt hilft minimal, liegen ist auch nicht mehr das, was es mal war und wie kann bitte ein gesamter Bauch plus der halbe Rücken zu einem einzigen schmerzhaften Klops werden? Keine Ahnung, wie ich die nächsten 10 Wochen durchhalten soll. Diese ganzen Schmerzen machen es mir auch unglaublich schwer die eigentlich schöne Zeit der Schwangerschaft irgendwie zu genießen.

  • Heißhunger

    Frische Säfte und Smoothies. Und wehe Tom kocht nicht ganz bald seine mega geile Pho! Ich möchte auch unbedingt einige Portionen der Brühe für das Wochenbett einfrieren oder einwecken. Klappt Brühe einwecken gut? Ich habe noch nicht gegoogelt.

  • Stimmung

    Ich fühle mich nicht gut und das schlägt auf meine Stimmung. Ich weine oft und Situationen, über die ich bis vor kurzem irgendwie noch lachen konnte, machen mich jetzt wirklich fertig. Ich muss dringend etwas finden, das mich wieder aus diesem Sumpf rausholt. Ich kann gegen meine körperlichen Mimimis nicht mehr groß etwas tun, aber gegen diese furchtbare Stimmung muss ich etwas unternehmen. Ich kann und möchte so nicht die nächsten Wochen verbringen. Meine Stimmung beeinflusst schließlich auch mein Umfeld und vor allem mein großes Kind. Versteht mich nicht falsch, ich sitze nicht den ganzen Tag einfach nur da und starre traurig die Wand an, aber aktuell nutze ich die Zeit, während das Kind in der KiTa ist nicht für irgendetwas sinnvolles, sondern um irgendwie Kraft und positive Gefühle zu sammeln um den Nachmittag für unser großes Kind so schön wie möglich zu gestalten.

    Vielleicht hilft mir schon das Wiedereinführen einer simplen Morgenroutine um einfach wieder besser gelaunt in den Tag zu starten, vielleicht muss ich ein richtig gutes Buch zum Lesen finden oder ein kleines, neues Hobby. Die letzten zwei Abende mal wieder richtig bewusst eine Tasse Tee ganz in Ruhe zu trinken hat tatsächlich schon wunder bewirkt.

  • Nestbautrieb

    Ich will aussortieren, aufräumen und putzen! Dringend. Aber ich kann mich einfach zu nichts aufraffen.

  • Unschönster Moment

    Unterwegs zum Spielplatz bekam ich wieder so enorme Schmerzen, dass ich nicht weitergehen konnte und gekrümmt auf irgendeiner Bank anfing zu weinen. Ich bin so froh, dass Tom dabei war und den Sohn solange bespaßen konnte, bis es mir etwas besser ging.

  • Schönster Moment

    Wir waren den ganzen Samstag auf dem Kindergeburtstag der Lieblingsfreundin vom Sohn und es war so so so schön! Der Vormittag draußen mit Kuchen und glücklichen Kindern war trotz Regeneinbruch wirklich toll und während mein Kind fröhlich durch die Gegend lief, hielt ich ein anderes Kind im Arm, das mich nicht kannte, aber zum neuen Kuschelfreund erkoren hatte. Was ich an dieser Kinderfreundschaft so mag, wir Eltern mögen uns auch. Nach dem Mittagsschlaf trafen wir uns bei den Freunden wieder, spielten, quatschten und schmiedeten einen gewagten Abendplan. Wir haben unser schlafendes Kind alleine in unser Wohnung zurückgelassen und sind durch die Tiefgarage in den Nachbarseingang gegangen um dort dann zu viert bis spät in die Nacht zu quatschen und fettige Philly Cheese Steaks zu essen. Wer kein Babyphone hat, aber Wlan oder ein richtig gutes Netzt, dem kann ich Hangouts empfehlen. Wir haben jedes Deckenrascheln gehört und jedes schläfrige Murmeln beim Bett durchwühlen.

Familienleben Mama trägt Wochenende in Bildern

Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad

Ein halbes Wochenende in Bildern

10. August 2018
Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad | Familienleben
Enthält Werbe-Links* Enthält Produktplatzierungen / PR-Samples*

Aufstehen, anziehen, den Rest Zitronenkuchen vom Vortag und Obst einpacken und raus. Wir sind am Wochenende eigentlich immer schon vor dem Frühstück draußen, gerade bei dem schönen Wetter hält es unser Wirbelwind keine Stunde in der Wohnung aus. An der frischen Luft sind wir alle entspannt.

Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad

Das Laufrad ist von Puky

Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad | Papa auf dem Puky

Der heiße Typ ist ein Einzelstück und leider schon seit drei Jahren ausverkauft.

Mit Laufrad und Fußball im Gepäck ziehen wir los, erst zur Bahnstrecke, gucken wie die S-Bahnen an uns vorbei rauschen und die langen Güterzüge donnern, danach statten wir den Enten einen Besuch ab, die im Kanal direkt vor unser Haustür ihre Bahnen schwimmen.

Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad | Familienleben

Auf dem Spielplatz am Ende unserer Straße lässt es sich gemütlich frühstücken, noch ist es hier fast leer und nur wenig Kinder toben um einem herum. Der Bauch ist gut gefüllt und der Sand wird langweilig.

Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad | Mama Outfit | Tasche von womom

In die Tasche von Womom passt alles rein.

Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad | Mama Outfit | Babybauch | Bumpstyle | Schwangerschaftsmode | Leinenkleid von Seaside Tones

Mein Kleid ist von SeaSide Tones und gerade in diversen Farben meine Uniform.

Der nächste Held der Nationalmannschaft möchte jetzt gerne Fußball spielen und rennt mit dem Ball locker eine ganze Halbzeit ohne Pause über den großen Platz direkt vor unser Haustür. Nur ab und an holt er sich im Vorbeilaufen einen Schluck Wasser bei mir ab. Wie kann in einen so kleinen Menschen so viel Energie passen?

Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad | Familienleben

„Bett“ ruft das Kind plötzlich, kickt den Ball weg und rennt zur Haustür. Keine Fünf Minuten später liegen wir alle im Bett und machen eine Pause, bevor es nach einer kleinen Stärkung wieder rausgeht.

Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad | Familienleben

Auf einem unserer Lieblingsspieplätze in der Nähe am Goldbekplatz kann der Sohn nocheinmal alles geben und Rutschen, Buddeln, Klettern und mit dem Fußball spielen, während wir Eiskaffee und Chai Chai Frappé in unseren To-Go-Bechern und richtig leckeren Kuchen aus dem Elbgold nebenan genießen.

Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad | Familienleben | Spielplatz Goldbekplatz

Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad | Nachhaltige To Go Becher | KeepCup | Kuchen vom Elbgold

Mein Lieblingsbecher ist von KeepCup | Tom hat seinen Becher von Frank Green

Der große Abendbrothunger ist auf dem Rückweg plötzlich vergessen, als ein Feuerwehrwagen aus der Garage kommt und mit Blaulicht losfährt. Die kleinen Füße sind müde und aus dem Buggy wird uns den ganzen Weg über erzählt, wie cool die Feuerwehr gerade war. Es werden zuhause noch die Windräder kontrolliert und nach einer Dusche für alle und einem Teller voller Ofengemüse schläft es sich ganz leicht und schnell ein.

Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad | Familienleben | UPPAbaby MINU

Unser Buggy ist der kleine MINU von UPPAbaby. Wir bekamen ihn als PR-Sample und Tom möchte mit keinem anderen Buggy mehr losziehen.

Familiensonntag | Unterwegs mit Fußball und Laufrad | Familienleben

*Werbe-Links | Kauft ihr etwas über diese Links, bekomme ich eine winzig kleine Provision, für euch ändert sich der Preis dadurch aber nicht. Für die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt.

*PR-Sample | Der Buggy wurde uns ohne Auflagen zur Verfügung gestellt und hat uns einfach überzeugt.

Schwangerschaft

Schwangerschaftsupdate 28. & 29. SSW

Es ist heiß

7. August 2018
Schwangerschaftsupdate 28. & 29. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

Habt ihr es schon mitbekommen? Es ist heiß. So verdammt heiß! So heiß, dass mir klares Denken an manchen Tagen wirklich schwer fällt, jede kleine Bewegung einen Schweißausbruch verursacht und mein Kreislauf einfach keine Lust mehr hat. Das ist natürlich meinem großen Kind vollkommen egal. Wäre es mir an seiner Stelle vermutlich auch. Also sind wir den ganzen Tag draußen. Auch bei 36 Grad im Schatten und keinem einzigen Luftzug. Dass der Sohn so gerne draußen ist, ist klasse! Aber an manchen Tagen würde ich lieber bei den erträglichen 26 Grad in der Wohnung Bücher vorlesen und Türme bauen, statt unter der brennenden Sonne Fußball zu spielen.

Ja, ich habe jetzt tatsächlich über das Wetter gejammert. Schande über mich.

Schwangerschaftsupdate 28. & 29. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

Schwangerschaftsupdate 28. & 29. SSW

  • Der Bauch

    Alle fragen, wann es denn endlich so weit ist und keiner glaubt mir, dass es erst mitte Oktober so weit sein wird. Alles spannt und prickelt und ich öle wie wild die große Kugel ein.

  • Kindsbewegungen

    Der Kopf liegt im Becken, die beiden Füße kicken immer wieder gegen meine Rippen. Man merkt, dass der Platz immer kleiner wird. Die Bewegungen sind heftiger, aber weniger.

  • Symptome

    Das volle Programm. Ich würde so gerne erzählen, wie fit ich bin und wie wohl ich mich fühle, aber diese Schwangerschaft ist einfach vollkommen anders als die erste. Ich habe immer noch Wadenkrämpfe, trotz mehr Magnesium, ordentlich trinken und okaye Bewegung. Mein Sodbrennen nervt mich Nachts noch immer, wenn ich Abends vergesse etwas dagegen zu nehmen oder ich nachts unsanft aufwache, mein Kreislauf sackt immer wieder in den Keller und die Symphyse, ey!

  • Was macht die Symphyse

    Die ist natürlich immer noch so richtig schön locker und mein Becken macht was es will. Tapen bei der Hebamme half und meine Frauenärztin hat mir jetzt den zweiten Symphysengurt ihrer Karriere verschrieben. Selbst ich habe den fetten Spalt vorne im Becken auf den Ultraschallbildern gesehen. Gehen, Sitzen und Stehen tut weiterhin weh und liegen war auch schon mal bequemer.

  • Heißhunger

    Wassermelone und alter Ziegenkäse, der ganz viele chrunchy Kristalle vom Alter hat.

  • Stimmung

    Ich freue mich riesig auf unser zweites Kind!

  • Nestbautrieb

    Brauchen wir vielleicht doch ein kleines Nestchen fürs Familienbett? Ist ein Moseskörbchen eine kluge Idee? Okay, ich spüre ihn und gucke immer wieder auf diversen Seiten nach den zwei Sachen und ab und an überlege ich sogar, ob eine Federwiege eine gute Idee wäre.

  • Unschönster Moment

    Die Mimimis nerven, aber sorgen nicht dafür, dass es wirklich blöde Momente gibt, die sich mir ins Gedächtnis brennen.

  • Schönster Moment

    Davon gab es in den letzten Wochen wirklich viele. Eigentlich sind gerade alle Momente mit dem großen Kind richtig schön. Er lernt jeden Tag neue Wörter, erzählt unglaublich viel, nennt sich jetzt selbst großer Bruder und möchte einen eigenen „Bebiwagen“

Kleinkind Lieblinge

Gute Nacht Bücher für Kleinkinder

Unsere Lieblingsbücher zum Einschlafen für 1 bis 2-jährige Kinder

29. Juli 2018
Gute Nacht Bücher für Kleinkinder | Unsere Lieblingsbücher zum Einschlafen für 1 bis 2-jährige Kinder | Einschlafen | Kleinkind | Vorlesen | Kinderbücher | Mehr auf https://ivy.li
Enthält Werbe-Links*

Die Augen sind schon müde, aber diese eine Seite und dann noch eine und am liebsten noch ein weiteres Buch müssen unbedingt noch gelesen werden, bevor es ins Bett geht. Die Vorlesestunde vor dem Schlafengehen ist Zeit zum Runterkommen, nachdem sich draußen müde getobt wurde. Zeit um sich noch einmal ganz dicht an Papa oder Mama zu kuscheln, bevor im Bett gleich lieber der Teddy in den Arm genommen wird.

Wir lesen immer im Kinderzimmer im Hausbett bevor es ins Schlafzimmer zum Schlafen geht. Es ist unsere kleine Kuschelecke und darin liest es sich einfach am schönsten.

Unsere Lieblingsbücher für die abendliche Vorlesestunde sind zum Teil schon vor dem ersten Geburtstag eingezogen und werden auch nach dem zweiten Geburtstag noch heiß geliebt. Unsere absoluten Dauerbrenner stelle ich euch heute vor.

Unsere Lieblingsbücher zum Einschlafen für 1 bis 2-jährige Kinder

Gute Nacht Bücher für Kleinkinder | Unsere Lieblingsbücher zum Einschlafen für 1 bis 2-jährige Kinder

Gute Nacht Gorilla!

Eines der ersten Gute Nacht Bücher ist „Gute Nacht Gorilla!“ und es ist auch nach über einem Jahr noch eines, das fast jeden Abend vorgelesen werden muss. Wobei Vorlesen hier gar nicht so gut passt. Das Buch kommt fast ganz ohne Text aus und als Vorleser muss man ein bisschen Fantasie mitbringen. Die Geschichte wir jeden Abend und von jedem Vorleser immer ein bisschen anders erzählt, was sicher auch der Grund dafür ist, dass es noch immer ein Dauerbrenner ist. Die Illustrationen sind bunt, aber nicht knallig und die Zootiere sehen alle so aus, als würde man sie gerne mit ins eigene Bett nehmen.

Nur noch kurz die Ohren kraulen?

Nur noch kurz die Ohren kraulen?“ ist ein interaktives Gute Nacht Buch. Es gibt nichts zum Aufklappen oder Bewegen, aber jede Seite hat einen kleinen Handlungsaufruf für das Kind. Der kleine Hase möchte ins Bett gebracht werden und das Kind deckt das kleine Häschen mit einem Tippen auf die Seite zu, oder krault ihm die Ohren. Ein bisschen wie ein iPad-Spiel, nur eben ohne Bewegtbild, sondern mit Fantasie.

Wenn der Mond die Sterne zählt … und dem Kind beim Schlafen hilft

Wenn der Mond die Sterne zählt“ ist das neueste Buch in unser Gute Nacht Buch Sammlung und kam zu uns, weil der Sohn den Mond so sehr liebt. Die Geschichte wird in Reimen erzählt, die so schön sind, dass sie schon fast wie ein Schlaflied klingen. Der Mond kommt auf die Erde und bringt das eine Kind ins Bett, das einfach noch nicht schlafen kann. Tom scheint dieses Buch besser vorzulesen als ich, denn der Sohn sucht es nur aus, wenn Papa vorliest.

Alle kommen mit ins Bett

Wir schlafen zuhause alle im Familienbett, Anna, die kleine Hauptfigur in „Alle kommen mit ins Bett“ schläft am allerliebsten auch bei ihren Eltern mit im Bett. Und alle ihre Kuscheltiere. Die gereimten Sätze im Buch sind nicht zu lang und auch kleine Zuhörer verlieren nicht zu schnell das Interesse. Vielleicht mag unser Sohn das Buch gerade so gerne, weil auch bei ihm aktuell fast alle seine Kuscheltiere mit zu uns ins Bett müssen.

Die liebste Mama der Welt!

Nein, dass ist kein klassisches Gute Nacht Buch, aber auf der letzten Seite von „Die liebste Mama der Welt!“ bringt eine Mama ihr Kind ins Bett und ich finde Bücher an deren Ende es einen Gutenachtkuss gibt, sind oft dafür gemacht sie Abends vorzulesen. Die Zeichnungen sind sehr liebevoll und nicht zu aufregend gestaltet und auf jeder Seite, macht eine Mama etwas ganz besonders schönes und liebevolles mit ihrem Kind. Die gereimte Geschichte gibt es auch mit anderen Tieren und Familienmitgliedern. Das Buch war ein Geschenk von der Großtante und manchmal muss ich es im Bett noch ein paar Mal mehr vorlesen.

Natürlich kommt auch immer wieder gerne eines seiner anderen Lieblingsbücher mit, in denen niemand schlafen geht und die am Ende kein Gutenachtkuss haben.

Gute Nacht Bücher für Kleinkinder | Unsere Lieblingsbücher zum Einschlafen für 1 bis 2-jährige Kinder | Einschlafen | Kleinkind | Vorlesen | Kinderbücher | Mehr auf https://ivy.li

*Werbe-Links | Kauft ihr etwas über diese Links, bekomme ich eine kleine Provision, für euch ändert sich der Preis dadurch aber nicht. Für die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt.

Schwangerschaft

Schwangerschaftsupdate 27. SSW

F**k tut das weh

25. Juli 2018
Schwangerschaftsupdate 27. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

Wir waren diese Woche am Meer und, wer hätte es gedacht, ich passe in keinen meiner Bikinis mehr rein. Jeder bestellte sah furchtbar an mir aus und kurzerhand beschloss ich, mir einfach bloß ein riesiges Zelthöschen zu kaufen und oben einfach einen BH mit Shirt drüber zu tragen. Hat funktioniert. Am Strand war mir dann auch vollkommen egal, dass meine Beine aus Cellulite und Wassereinlagerungen bestehen. Ja, ich, die eigentlich seit dem akuten ersten Kinderwunsch total fein mit ihrem Körper ist, stand vor dem Spiegel und habe mich in den ganzen anprobieren Badesachen dick und unwohl gefühlt. Diese Schwangerschaft ist wirklich vollkommen anders, als die erste, in der ich mich immer in meinem Körper schön und pudelwohl gefühlt habe.

Schwangerschaftsupdate 27. SSW

  • Der Bauch

    Der Bauchnabel drückt sich langsam raus, die Haut spannt und ich habe mir ein weiteres Leinenkleid bestellt, um mehr als drei Teile in meinem Kleiderschrank zu haben, die ich mit dieser riesigen Kugel noch tragen kann.

  • Kindsbewegungen

    Es wird etwas ruhiger im Bauch, dafür sind die Bewegungen viel intensiver und man sieht sieht sie ab und an auch durch die Kleidung hindurch. Wir starten wieder das Ratespiel, ob wir gerade den Kopf oder den Popo tätscheln.

  • Symptome

    Keine Ahnung wie ich das die nächsten drei Monate machen soll. Ich werde einfach nicht mehr richtig wach, könnte Tagsüber locker einige Stunden Mittagsschlaf halten und bin so langsam wie eine Schildkröte mit sehr sehr sehr großen und schweren Panzer.

    Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben Wassereinlagerungen in den Beinen, dabei trinke ich viel Wasser und Bewege mich okay viel. Tja, ab jetzt dann noch mehr von allem.

    Außerdem habe ich zum ersten Mal Wadenkrämpfe. Dabei nehme ich eigentlich genug Magnesium zu mir.

    Und mein Bauch kann jetzt ganz neue Schmerzen verursachen. Dazu aber weiter unten mehr.

  • Heißhunger

    Ich habe so eine große Lust mich gesund zu ernähren. Los, backen wir Waffeln aus Mandelmehl und lasst und Bliss Balls rollen, bis wir umfallen.

  • Stimmung

    Wir bekommen das alles hin und es wird richtig gut!

  • Unschönster Moment

    Mitten in der Nacht bin ich vor Schmerz aufgewacht. Sie waren so heftig, dass ich sie nur auf allen Vieren einigermaßen ertragen konnte. Ich bekam Schnappatmung und heulte wie ein kleines Kind. Ich kann mich nur an Wehen erinnern, die mich ähnlich fertig gemacht haben. Aber der Schmerz fühlte sich anders an. Ich bekam Panik, erwartete jeden Moment in einer Pfütze aus Blut zu sitzen und versuchte mich selbst mit Atemübungen zu beruhigen. Erst als der Schmerz nachließ und sich das Baby im Bauch munter bewegte, kam ich zur Ruhe und hörte auf mir selbst Angst zu machen. YAY, mein Becken ist im Arsch. Die Symphysen sind so locker, das einfach alles weh tut. Nächste Woche ist meine Frauenärztin endlich wieder da (ihre Vertretung ist furchtbar) und ich sehe meine Hebammen wieder. Vielleicht können die mir mehr helfen, als mir bloß die Visitenkarte eines Privatarztes in die Hand zu drücken.

  • Schönster Moment

    Davon gab es diese Woche so viele, dass ich mich kaum entscheiden kann. Bei meinen Schwiegereltern im Garten hatte der Sohn so viel Spaß und sein Lachen hat mich so glücklich gemacht. Oh und mein Herz platzte fast, als er mich mehrfach umarmte und versuchte mich immer wieder mit Quatsch und Küssen aufzuheitern, als mich ein fieser Schmerz mitten am Tag traf. Ich versuche mir immer nichts anmerken zu lassen, aber in dem Moment ging es einfach nicht.

Schwangerschaft

Schwangerschaftsupdate 26. SSW

Ich bin dann mal weg. Alleine.

17. Juli 2018
Schwangerschaftsupdate 26. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

Ich war die Woche für drei Tage in den Schweizer Bergen. Weleda hat mich und einige andere tolle Blogger eingeladen ihre neue Sonnenpflegeprodukte in der Heimat der namensgebenden Pflanze kennen zu lernen. Drei Tage Bergluft, blauer Himmel und … kein Kind. Ich bin alleine geflogen. Zum ersten Mal ohne Kind unterwegs, zum ersten Mal waren Papa und Kind alleine und gingen ohne mich ins Bett. Also, dass mein Mann ohne mich einschlafen kann weiß ich, aber das Wuselkind?

Während ich mich schlaflos in meinen urgemütlichen Hotelbett herum wälzte und die tausend Sterne an dem glasklaren und pechschwarzen Nachthimmel zählte, sind die zwei innerhalb von fünf Minuten einfach eingeschlafen. So schnell geht das nicht mal mit mir! Wir hatten Bammel vor vielen Tränen, liefen die Zubettbringversuche mit Papa doch bis jetzt immer erfolglos ab, war ich in der Nähe, aber die zwei sind ohne mich ein perfektes Team.

Nach den drei Tagen bin ich übrigens raus. Papa wird jetzt viel öfter gefordert als ich. Nur die Windel, die darf ich weiter wechseln.

Schwangerschaftsupdate 26. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

Schwangerschaftsupdate 26. SSW

  • Der Bauch

    Der wächst und ich öle ihn wie bekloppt ein. Jeden Morgen und jeden Abend und inzwischen einfach mal zwischendurch. Vielleicht sollte ich meinen Popo auch gleich miteinölen, der wächst nämlich gerade auch proportional zum Bauch.

  • Kindsbewegungen

    Die haben tatsächlich seit ein paar Tagen nachgelassen. Die Party scheint gerade in der Schmusehitsphase angekommen zu sein. Nur gelegentlich wird mir ordentlich auf die Blase getreten.

  • Symptome

    Sodbrennen und grenzenlose Müdigkeit. Aber gegen ersteres habe ich ein paar gute Helferlein gefunden.

  • Heißhunger

    Der ist weg. Ich habe keine unbändige Lust auf irgendwas bestimmtes.

  • Stimmung

    Ich bin ungeduldig. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ich noch über drei Monate mit dieser Kugel rumlaufen werde und ärgere mich über meinen Kleiderschrank, in dem einfach kaum mehr etwas passendes zu finden ist. Ich lebe in zwei weiten Leinenkleidern, danach wird es mau. Aber so langsam bekomme ich auch richtig Bammel vor dem Leben zu viert. Bekommen wir das alles hin? Vermutlich sind die Gedanken morgen wieder weg und ich bin zuversichtlich und entspannt, aber gerade sehe ich in wenigen Monaten alles ins Chaos stürzen.

  • Unschönster Moment

    Die Woche war zwar anstrengend und anders, aber es gibt eigentlich keinen Moment, der mir wirklich negativ oder unschön in Erinnerung blieb.

  • Schönster Moment

    Aus dem Flugzeug steigen und die meine zwei Lieblingsmenschen auf der Aussichtsplatform winken sehen.

    Fun Fact: Statt einer überschwänglichen Begrüßung, guckt mich das Kind nur lächelnd an und fragte, ob wir jetzt zum Edeka fahren. Ich habe vor Wiedersehensglück geheult.

Schwangerschaft

Schwangerschaftsupdate 25. SSW

Ich bin so müde und möchte nur noch Cornflakes essen

10. Juli 2018
Schwangerschaftsupdate 25. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

Ich bin so müde. SO MÜDE. Ich dachte, ich hätte die Müdigkeit in den ersten Wochen der Schwangerschaft abgefrühstückt, aber aktuell bin ich so müde wie noch nie. Ich stehe müde auf, muss mich zusammenreißen um in der Bahn oder, wenn ich mich denn mal hinsetzten kann, auf dem Spielplatz nicht einfach einzunicken. Ich könnte den ganzen Tag schlafen und dann um 20 Uhr einfach mit dem großen Kind wieder ins Bett gehen. Es fällt mir unglaublich schwer irgendetwas anzupacken. Ich habe so viele Ideen, Vorhaben, To-Dos und eigentlich richtig Bock irgendwas zu schaffen, aber ich nicke einfach ein.

Es ist einfach so krass, wie vollkommen anders diese Schwangerschaft abläuft. Mal abgesehen davon, dass da ein gesundes Baby in mir heranwächst, ist nichts gleich.

Schwangerschaftsupdate 25. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

Schwangerschaftsupdate 25. SSW

  • Der Bauch

    Der sieht so aus, als würde das Baby nächsten Monat fertig gebacken sein.

  • Kindsbewegungen

    Es hat sich kaum etwas zur letzten Woche geändert. Das Baby feiert immer noch ständig richtig harte Partys. Ab und an trifft mich eine Bewegung recht schmerzhaft.

  • Symptome

    Ich teste mich durch eure zahlreichen Empfehlungen auf Instagram gegen Sodbrennen und so langsam habe ich den Dreh raus, nachts nicht mehr Magensäure spucken zu müssen. Wenn euch das Thema so brennend (höhö) wie mich interessiert, schreibe ich gerne dazu einen etwas ausführlicheren Erfahrungsbericht. Sagt einfach bescheid.

  • Heißhunger

    Ich brauche noch immer jeden Tag mein Kilo Obst (Erdbeeren, Kirschen, Äpfel, Melone), nur Nektarinen kann ich nicht mehr sehen, außer sie sind steinhart. Meine neue Liebe: Kokosmilch mit Ananassaft und Eiswürfeln aus dem Mixer und Frosties. Oh Gott, Frosties. Seit Jahren nicht gegessen und eigentlich stehen diese zuckrigen Dinge auf meiner schwarzen Liste, aber ich habe so Lust auf sie mit eiskalter Milch! Jetzt esse ich sie heimlich, damit der Sohn sie nicht sieht, auch essen möchte und dann in den dunklen Cornflakesstrudel gezogen wird. Falls er fragt, Mama isst auch nur das leckere und gesunde Müsli ohne raffinierten Zucker.

  • Stimmung

    Die Laune des großen Kindes wird wieder besser. Wir liegen nicht mehr jeden Tag zusammen heulend auf dem Boden. Ich bin sogar ab und an richtig entspannt.

  • Unschönster Moment

    Starke Schmerzen im Bauch haben mich einen Tag so richtig in die Knie gezwungen und ich lag den ganzen Tag, bis zur Kitaabholzeit, im Bett und fühlte mich schlecht.

  • Schönster Moment

    Jeder Moment in der die Laune des Sohnes gut ist, sind wunderschön! Er ist dann doppelt glücklich und das steckt an. Am Wochenende hatte er so viel Spaß beim Fußballspielen, dass mir mein Herz fast überlief vor Glück. Wie schön wird es bitte, wenn zwei kleine Wuselkinder einfach richtig großen Spaß an etwas haben?