Aktuelle Kategorie

Mama trägt

Kolumne Mama trägt

Diese Tage | Momstyle und Gedanken zum After Baby Body

Wenn nichts mehr geht, einfach tief durchatmen und die zu enge Jeans in die hinterste Ecke verbannen – #afterbabybody

21. Juli 2016
Enthält Werbe-Links*

Nach der Schwangerschaft macht es nicht plötzlich BÄM und man ist wieder zurück im alten Körper. Die komplette Rückbildung dauert etwa so lange wie die Schwangerschaft und erst nach etwa acht Wochen beginnt der Abbau von Körperfett. Die kleinen Polster werden als Kraftreserven benötigt, der Körper muss sich von der Geburt erholen und sich auf die neue Situation einstellen. Stillen und Tragen ist kein Kinderspiel und man braucht viel Energie. Mutter sein ist außerdem kein Zuckerschlecken und es gibt immer mal wieder Phasen in denen man mehr Kraft braucht. Auch hier freut sich der Körper über kleine Reserven. Das ist alles völlig logisch und ich bin stolz auf das, was mein Körper geleistet hat und noch immer leistet und ich gönne ihm jedes kleine Pölsterchen. Ich liebe alles an mir, weil es das erschaffen hat, was für mich die Welt bedeutet. Ich bin fein mit meinem weichen Bauch, den breiteren Oberschenkeln und dem dickeren Po. Meistens zumindest.

Es gibt Tage, da breche ich vor dem Spiegel in Tränen aus. Sie sind selten, aber nicht wegzureden. Ich stehe dazu, dass ich trotz all der Liebe für mein Kind und meinen Körper diese ganze Weichheit und die paar Kilo mehr ab und an einfach zum Kotzen finde.

#momstyle | #afterbabybody | Fashion | Outfit | Diese Tage | ivy.li

Gestern war so ein Tag. Die Nacht war kurz, stündliche Stillpausen haben mich kaum schlafen lassen und zusammen mit der Sonne hat sich Jonah entschieden in den Tag zu starten. Ich war müde, noch bevor ich wirklich wach wurde. Meine Brüste liefen aus, die nassen Flecken aus Milch und Spucke ließen sich nicht mehr voneinander unterscheiden und der Sommer schlug über Nacht zu und heizte alles auf. Mir war warm und ich schwitze. Ich brauchte zwei Anläufe um meine Zähne zu putzen und die Haare kämmte ich erst gegen Mittag. Als ich mich für einen kleinen Spaziergang aus meinen Schlabbersachen schälte und versuchte in eine Jeans zu steigen die einfach nicht mehr zugehen wollte, ein T-Shirt anzog unter dem sich ein wabbeliger Bauch abzeichnete und mir ein Gesicht mit dunklen Augenringen aus dem Spiegel entgegen schaute, brach ein Damm und ich heulte erbärmlich. Da halfen auch keine lieben Worte und ernstgemeinten Komplimente von Tom. Für einen Moment war ich todunglücklich und wollte nichts weiter als meinen Frust aus mir herauszuweinen. Ich vergaß kurz warum mein Körper so weich ist, was er alles geleistet hat und warum ich doch eigentlich so stolz auf ihn bin. Aber das ist okay. Manchmal passiert das einfach und man sollte es geschehen lassen. Wenn mir alles zu viel wird hilft mir weinen um die Last loszuwerden und wieder Platz für neue Kraft zu schaffen.

#momstyle | #afterbabybody | Fashion | Outfit | Diese Tage | ivy.li.li_02

Die zu enge Jeans und das T-Shirt wanderten nach einmal tief durchatmen, fertig weinen und wieder stolz auf mich sein nach ganz hinten in den Schrank. Ich nehme das wieder gelassen, schließlich gibt es ja noch meine Umstandsjeans und ich kann ganz gut damit leben, mir noch zwei drei weitere Shirts zu kaufen, die etwas lockerer Sitzen. Und der Spaziergang in einem lockeren Rock und einem luftigen Shirt tat nach dem kleinen Ausbruch gleich doppelt so gut. Und damit ich für die nächste kurze Nacht genug Energie habe, besorgten wir noch schnell Sahne für einen abendlichen Kakao. Der schmeckt nämlich ohne Zucker, dafür aber mit einer ordentlichen Sahnehaube verdammt lecker und glich auch ganz gut aus, dass es zum Mittag nur mein Frühstück gab.

#momstyle | #afterbabybody | Fashion | Outfit | Diese Tage | ivy.li

Heute morgen sah auch gleich schon wieder alles ganz anders aus. Jonah schlief zum ersten Mal länger als zweieinhalb Stunden, nämlich ganze fünf! F-Ü-N-F STUNDEN! Gut, danach war wieder alles beim Alten, aber immerhin! Ich bin ausgeschlafener als die letzten Tage und gerade hat er mich, vielleicht auch meine Brust, breit angestrahlt.

Rock – People Tree (ähnlichen hier & hier) | T-Shirt – Weekday (ähnliches hier) | Schuhe – Deichmann (ähnliche hier)

Die Schuhe sah ich übrigens bei Regina, fand sie super und ein paar Tage später brachte sie mir Tom einfach vom Einkaufen mit. <3

#momstyle | #afterbabybody | Fashion | Outfit | Diese Tage | ivy.li

*Werbe-Links | Kauft ihr etwas über diese Links, bekomme ich eine winzig kleine Provision, für euch ändert sich der Preis dadurch aber nicht. Für die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt.

Baby Mama trägt

Meine Alleskönner-Wickeltasche von mara mea

19. Juli 2016
Enthält Werbe-Links*

Wickeltaschen, das sind diese hässlichen, unförmigen Dinger mit furchtbaren Mustern, Blumen, Teddys, Sternen und Spiralen. Ich klickte mich durch etliche Onlineshops und fand keine einzige, die mir auch nur annähernd gefiel oder meinen Bedürfnissen entsprach. Gleiches gilt für Wickelrucksäcke. Da wir Jonah viel tragen, hielten wir Ausschau nach einer Wickeltasche/Wickelrucksack der sich sowohl am Kinderwagen befestigen, als auch auf dem Rücken tragen lässt und dabei auch optisch ansprechend ist. Aber wer hätte gedacht das die Wickeltaschenbranche von grottenhässlichen Exemplaren überflutet ist.

Eher zufällig stolperte ich über das Berliner Label mara mea, über die ich bereits hier berichtete. Die beiden Designerinnen gründeten ihr Label aus dem Bedürfnis heraus Wickeltaschen und Accessoires herzustellen die nicht nur praktisch, sondern auch optisch einfach der Hammer sind. Die Beiden haben da definitiv eine Punktlandung hingelegt.

Wickeltasche | mara mea | Baby | Fashion | ivy.li Wickeltasche | mara mea | Baby | Fashion | ivy.li

Die Wickeltasche ist einfach, um es mit den Worten meiner Schwiegermutter zu sagen, DER BURNER. Sie ist ein kleiner Alleskönner. Die Tasche kann nicht nur am Kinderwagen befestigt werden, sie kann auch als Shopper, Umhängetasche und als Rucksack getragen werden. Das Innenleben ist top durchdacht und bietet mit all seinen kleinen und großen Fächern genug Platz für all die Sachen, die man Unterwegs mit einem Baby so braucht. Es gibt zwei Innenfächer für Windeln und Feuchttücher, drei hohe Gummizugfächer für Flaschen, Cremes und Co., ein wasserabweisendes Fach mit Reißverschluss in dem man nasse und schmutzige Kleidung verstauen kann, ein Reißverschlussfach für Wertsachen, ein gepolstertes Fach für das Laptop und ein kleines, verstecktes Aussenfach für die Dinge, die man schnell zur Hand braucht. Wenn man übrigens mal ohne Kind unterwegs ist kann man einfach das gesamte Innenleben mit Hilfe des Zip-Out Systems herausnehmen und verwandelt die Wickeltasche in eine Handtasche.

Wickeltasche | mara mea | Baby | Fashion | ivy.li

Ich entschied mich für das Model „stardust“ in dunkelblau, wobei es gar nicht so leicht war sich bei all den schönen Designs für eines zu entscheiden. stardust ist die schlichteste Variante und landete bei mir, weil ich gerne auf Nummer Sicher gehe und eine Tasche wollte, die wirklich zu allem passt. In die Taschen aus der kommenden Kollektion habe ich mich übrigens auch schon arg verliebt und vielleicht muss nächstes Jahr noch eine zweite Tasche her, die etwas mehr auffällt. Wer sich auch ein bisschen in den Alleskönner verliebt hat, kann sie sich hier besorgen.

Wickeltasche | mara mea | Baby | Fashion | ivy.li

*Werbe-Links | Kauft ihr etwas über diese Links, bekomme ich eine winzig kleine Provision, für euch ändert sich der Preis dadurch aber nicht. Für die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt.

Mama trägt Schwangerschaft

Style the Bump | Meine Lieblingskugel

#dickbauchdienstag

5. Juli 2016
Enthält Werbe-Links*

Bei Instagram gibt es so ein Ding, den #dickbauchdienstag. Muttis wühlen Dienstags in ihrer Fotosammlung schöne Bilder von ihren Babybäuchen hervor und posten sie unter dem Hashatg. Und jetzt ratet mal welcher Tag heute ist, wer gerade Mutti wurde und wer noch Bilder mit Babybauch hat? Ja, genau, ich. Mein letztes Outfit mit meiner Lieblingskugel hatte seinen Weg nämlich noch nicht hierher gefunden.

Faszinierend wie mein Bauch tatsächlich noch in den letzten Tagen der Schwangerschaft in dieses Kleid von Zara passte. Normalerweise passt schließlich nichts wirklich in Zarakleider was mehr als einen Tiefeinatmenbauch hat, oder Brüste besitzt.

Kleid – Zara | Jeans – Mamalicious (ähnliche hier) | Schuhe – H&M | Rucksack – Tom Tailor (ähnlicher hier)

#bumpstyle | Outfit | Fashion | Meine Lieblingskugel | Zara | ivy.li #bumpstyle | Outfit | Fashion | Meine Lieblingskugel | Zara | ivy.li #bumpstyle | Outfit | Fashion | Meine Lieblingskugel | Zara | ivy.li #bumpstyle | Outfit | Fashion | Meine Lieblingskugel | Zara | ivy.li #bumpstyle | Outfit | Fashion | Meine Lieblingskugel | Zara | ivy.li
Wer sich übrigens fragt warum es hier so ruhig geworden ist: Wenn ich nicht gerade stille, Bäucherchen hervorlocke, wickel oder versuche etwas Schlaf zu finden, starre ich mein Kind verliebt an und bin nahezu außer Stande Texte zu schreiben in denen sich nicht ständig Sätze wie „Ich liebe mein Kind so sehr.“ „Gott, er ist so süß.“ und „Ich kann gar nicht aufhören ihn anzusehen.“ wiederholen. Aber ich bin zuversichtlich, dass sich das in den nächster Zeit bessert und ich parallel zum Vergöttern von Jonah auch noch ein paar andere Inhalte für den Blog zustande bekomme. Also, natürlich erstmal primär Muttistuff (die ersten Wochen mit Jonah, wie fühlt man sich als Mutti, was hat sich verändert, etc.), aber ein paar Rezepte stehen auch noch in der Pipeline und langsam kriege ich auch wieder Lust ein paar hübsche Outfits zu shooten.

#bumpstyle | Outfit | Fashion | Meine Lieblingskugel | Zara | ivy.li

*Werbe-Links | Kauft ihr etwas über diese Links, bekomme ich eine winzig kleine Provision, für euch ändert sich der Preis dadurch aber nicht. Für die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt.

Mama trägt Schwangerschaft

Style the Bump | Ein letzter Spaziergang mit Babybauch

Kleider über Hosen sind doch ganz okay

23. Juni 2016
Enthält Werbe-Links*

Der Bauch ist zwar weg, aber die Outfits damit noch nicht. Zwei habe ich noch auf meiner Festplatte und weil ich mich mit Babybauch ziemlich hübsch fand, muss ich sie euch natürlich zeigen.

#bumpstyle | Outfit | Fashion | Pregnancy | Ein letzter Spaziergang mit Babybauch | ivy.li

In den letzten Wochen der Schwangerschaft habe ich immer mehr gefallen an Kleidern über Jeans gefunden. Eine ganze Zeitlang fand ich das furchtbar, aber wenn einem viele Kleider einfach durch den Bauch zu kurz werden um sie ohne Hose darunter tragen zu können, überdenkt man noch mal seine Meinung dazu. Selbst längere Kleider trug ich zum Schluss auch über Hosen. Ich hatte das Gefühl dadurch nicht ganz so klein und rund zu wirken, wie mit nackten Beinen.

#bumpstyle | Outfit | Fashion | Pregnancy | Ein letzter Spaziergang mit Babybauch | ivy.li

Das Outfit ist übrigens vom Wochenende bevor Jonah sich auf den Weg machte. <3

Kleid – Closet London | Jeans – Mamalicious | Schuhe – Akira (ähnliche hier) | Tasche – Zara

#bumpstyle | Outfit | Fashion | Pregnancy | Ein letzter Spaziergang mit Babybauch | ivy.li #bumpstyle | Outfit | Fashion | Pregnancy | Ein letzter Spaziergang mit Babybauch | ivy.li#bumpstyle | Outfit | Fashion | Pregnancy | Ein letzter Spaziergang mit Babybauch | ivy.li

*Werbe-Links | Kauft ihr etwas über diese Links, bekomme ich eine winzig kleine Provision, für euch ändert sich der Preis dadurch aber nicht. Für die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt.

Mama trägt Schwangerschaft Werbung

Style the Bump | Ein bisschen Urlaubsfeeling

Kaftan „wonderland“ von mara mea

11. Juni 2016
Anzeige*

Da sucht und findet man im Internet die perfekten Wickeltasche und stolpert dabei ganz zufällig auch noch über das optimale Kleid für richtig heiße Tage mit richtig großem Bauch. Also wirklich richtig groß. Gefühlt ist der Bauch jeden Abend beim Einölen noch größer geworden, als er es am Vorabend war. Und da war er schon riesig! Das hat mich tatsächlich letzte Woche vor ein kleines Problem gestellt. So ziemlich alles wirklich luftige ist nämlich zu klein. Meine kurzen Röcke und Hosen sitzen alle in der Taille, lassen sich also nicht mehr schließen und meine Sommerkleider sind, bis auf zwei, auch eher für etwas weniger Bauch ausgelegt. Klar, in manche kann ich mich noch reinzwängen, aber wirklich luftig sind sie dann nicht mehr, außer die, die plötzlich viel zu kurz sind und meinen halben Popo zeigen. Und für die letzten paar Meter bis zur Geburt möchte ich mir nicht noch ein paar reine Umstandskleider anschaffen.

Fashion | Outfit | #Bumpstyle | mara mea | wonderland | Kaftan | ivy.li Fashion | Outfit | #Bumpstyle | mara mea | wonderland | Kaftan | ivy.li

Mein neuer Begleiter für die nächsten Sommertage kommt von mara mea, dem Berliner Lable das 2015 von Maren Hartmann und Dorina Will gegründet wurde. Die beiden Designerinnen haben sich zusammengetan um Wickeltaschen, Accessoires und Kleider herzustellen, die sich vor, während und nach Schwangerschaft und Stillzeit tragen lassen. Ich kann mit meinem Kaftan also nicht nur ins Krankenhaus rein-, sondern auch wieder herausspazieren.

Fashion | Outfit | #Bumpstyle | mara mea | wonderland | Kaftan | ivy.liFashion | Outfit | #Bumpstyle | mara mea | wonderland | Kaftan | ivy.li

Die Designs sind inspiriert von Reisen in ferne Länder. Ethnische Muster treffen auf grafische Details und gerade Schnitte. Mein Kaftan sieht übrigens nicht nur nach Urlaub aus, er fühlt sich auch so an. Er ist leicht und umspielt schön meinen Körper. Da fühle ich mich auch beim schlendern durch den Stadtpark ein bisschen wie beim Spazieren über eine Strandpromenade. Kombiniert man den Kaftan mit einem Eis, ist das Urlaubsfeeling perfekt.

Fashion | Outfit | #Bumpstyle | mara mea | wonderland | Kaftan | ivy.li

Meinen schönen Sommerbegleiter gibt es übrigens auch noch in einem Korallenrot. Schaut doch mal im Onlineshop der beiden vorbei. Wer lieber durch Geschäfte bummelt findet hier eine Liste der Läden, bei denen ihr eine Auswahl der mara mea Kollektion findet.

Fashion | Outfit | #Bumpstyle | mara mea | wonderland | Kaftan | ivy.li

Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit mara mea entstanden.

Mama trägt Schwangerschaft

Style the Bump | Es geht auch ohne Umstandsmode

Streifenkleid von modström

9. Juni 2016
Enthält Werbe-Links*

Ich freue mich immer über jedes Kleidungsstück in das ich mit Kugel hineinpasse, ohne das es richtige Umstandsmode ist. Irgendwie tue ich mich einfach schwer damit Geld für Kleidungsstücke auszugeben, die ich am Ende nur einen kurzen Zeitraum tragen kann. Deshalb finde ich die Umstandsshirts mit Raffungen am Bauch auch ganz schrecklich. Abgesehen davon, dass man sie nur mit Kugel tragen kann, sehen sie auch einfach immer ganz seltsam an mir aus, als ob da noch etwas mehr Masse am Bauch fehlen würde. Geht euch das auch so?

Ich hoffe ja, dass ich die Umstandsoberteile die ich mir anschaffte und die einfach etwas weiter und länger geschnitten sind, auch noch hervorragend nach der Schwangerschaft tragen kann.

Fashion | Outfit | #Bumpstyle | Streifenkleid | modström | ivy.li

Um dieses hübsche Kleid bin ich ziemlich lange herumgetigert (hätte ich mal noch etwas länger getigert, gerade ist es nämlich im Sale) und war mir immer unsicher, ob A. meine Kugel rein passt und B. ob ich dann nicht aussehe wie eine kleine Presswurst. Aber manche Dinge sollte man nicht totdenken, sondern sie einfach ausprobieren und siehe da, das Kleid passt mir und meinem Bauch perfekt und ich fühle mich pudelwohl in ihm.

Die Schuhe musste Tom mir übrigens zumachen. ?  Wenn ich Schuhe anziehe und auch noch Schnürsenkel zumachen muss, sitze ich auf den Boden und verrenke mich albern, bis ich jammernd aufgebe.

Kleid – modström | Jeansjacke – H&M | Schuhe – Coverse

Fashion | Outfit | #Bumpstyle | Streifenkleid | modström | ivy.liFashion | Outfit | #Bumpstyle | Streifenkleid | modström | ivy.liFashion | Outfit | #Bumpstyle | Streifenkleid | modström | ivy.liFashion | Outfit | #Bumpstyle | Streifenkleid | modström | ivy.liFashion | Outfit | #Bumpstyle | Streifenkleid | modström | ivy.liFashion | Outfit | #Bumpstyle | Streifenkleid | modström | ivy.li

*Werbe-Links | Kauft ihr etwas über diese Links, bekomme ich eine winzig kleine Provision, für euch ändert sich der Preis dadurch aber nicht. Für die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt.

Mama trägt Schwangerschaft

Style the Bump | Apricot Culotte

Verliebt in weite Hosenröcke

4. Juni 2016
Enthält Werbe-Links*

Als kleines Kind war ich schon begeisterte Trägerin von Hosenröcken. Ich konnte damit auf dem Spielplatz die anderen Kinder mit meinen Kletterskills beeindrucken und gleichzeitig Prinzessin spielen, ohne das mir jemand unter den Rock gucken konnte. Sie waren der perfekte Mix aus meinen hübschen Blümchenkleidern und Jeanshosen mit Trollaufnähren.

Inzwischen sind sie wieder da und nennen sich Culotte. Vielleicht gibt es auch einen signifikanten Unterschied zwischen Culotten und Hosenröcken, mir ist der aber noch nicht aufgefallen. Letztendlich ist es aber auch vollkommen egal wie sich die Hosen nennen, ich liebe sie und möchte sie in meinem Kleiderschrank nicht mehr missen.

Die Hosen sind nicht nur urbequem, sie sehen auch immer so aus, als hätten sie genau die richtige Länge für mich. Ich muss sie nicht kürzen lassen oder unten abschneiden, wie so gut wie alle Jeanshosen. Keiner kann mit Gewissheit sagen, dass die Hose eigentlich über dem Knöchel enden sollte oder vielleicht sogar auf Höhe der Wade. ¯\_(ツ)_/¯

Outfit | Apricot Culotte | Fashion | ivy.li

Da diese Hose hier eigentlich für Menschen ohne dicke Kugel gedacht ist, trage ich sie nicht auf der Taille, sondern unter dem Bauch. Dadurch ist sie noch mal einen kleinen Tick länger, aber das stört mich gerade kein bisschen. Oh und diese Farbe. <3
Ich komme mir übrigens ein bisschen vor wie die bezaubernde Jeannie.

Hose – H&M Trend (ähnliche hier & hier) | Shirt – ASOS Maternity | Schuhe – ASOS (ähnliche hier & hier) | Ohrringe – & Other Stories | Ketten – Mutti

Outfit | Apricot Culotte | Fashion | ivy.li Outfit | Apricot Culotte | Fashion | ivy.li Outfit | Apricot Culotte | Fashion | ivy.li Outfit | Apricot Culotte | Fashion | ivy.li

*Werbe-Links | Kauft ihr etwas über diese Links, bekomme ich eine winzig kleine Provision, für euch ändert sich der Preis dadurch aber nicht. Für die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt.