Aktuelle Kategorie

Werbung

Familienleben Werbung

„Don‘t worry, be family“

Die schönsten Kindheitserinnerungen sind bunt

20. März 2019
„Don‘t worry, be family“ | Die schönsten Kindheitserinnerungen sind bunt
Anzeige*

Im Flur liegt Sand. Eigentlich immer und ganz egal wann und wie oft wir den Staubsauger herausholen. Im Badezimmer steht durchgehend der Wäscheständer, weil der Sand im Flur nicht nur aus Schuhen heraus rieselt, sondern auch von matschigen Hosen abbröckelt und Pullover ohne Tomatensoßenflecken und eingetrockneten Joghurtklecksen sind ja eigentlich gar keine richtigen Pullover. An manchen Tagen ist unser Flur eine riesige Absperrung aus allen Decken und Kissen, die es hier zu finden gibt und sie darf nicht abgebaut werden, bis zum Schlafen dann doch ein Kissen im Bett ganz gemütlich wäre. Manchmal läuft hier so laut „Die Räder vom Bus“, dass wir durch das offene Fenster den ganzen Hof mit beschallen. Und meine Goldkehlchen Stimme bekommen unsere Nachbarn dabei auch ab, denn ich kann JEDES Lied mitsingen und habe immer einen Ohrwurm vom aktuellen Lieblingslied der Kinder. Unsere Terrasse könnte so schön sein, aber auf ihr ist eine Bombe eingeschlagen und alle Nachbarn können den Krater aus Sandspielzeug sehen. Kurz nach dem Aufstehen sieht man in unser Wohnung schon gar nicht mehr, dass wir am Abend aufgeräumt haben und wenn wir unterwegs sind, nehmen wir unseren halben Hausstand mit und der Kinderwagen wird zum Messi-Mobil.

„Don‘t worry, be family“ | Die schönsten Kindheitserinnerungen sind bunt

„Don‘t worry, be family“

Familienleben ist bunt und chaotisch. Und damit meine ich nicht nur die Wände, die etwas Buntstift abbekommen haben oder das unaufgeräumte Kinderzimmer. Es sieht immer anders aus und vor allem anders als geplant. Und das eigene Familienleben sieht nie so ordentlich und strukturiert aus wie das der anderen. Aber pssst: auch die anderen frühstücken manchmal Nudeln mit Tomatensoße, haben den Schmutzradierer schon Kunstwerke der Kinder an den Wänden verschwinden lassen und verstecken Chaos vor Besuchern in der Abstellkammer. Es rückt nur keiner mit der Sprache raus.

Mit der Kampagne „Don‘t worry, be family“ möchte der Babyfachmarkt Babyone Eltern und die, die es noch werden wollen dazu inspirieren, sich nicht von der eigenen Erwartungshaltung oder der von anderen, von perfekten Bildern im Internet oder klugen Ratgebern verrückt machen zu lassen, die einem erklären wollen wie man Arbeit, Familie, Haushalt und Paarzeit unter einen Hut bekommt, ohne das auch nur irgendwo ein Staubkorn liegen bleibt oder ein Familienmitglied mit verschiedenen Socken das Haus verlässt. Und Babyone weiß wovon sie reden. Das Familienunternehmen begleitet seit 30 Jahren Eltern auf ihrem Weg und hat dabei selbst kleine und große Chaoten an der Hand.

Die schönsten Kindheitserinnerungen sind bunt

Es muss nicht perfekt sein. Niemals und bei niemanden. Das ist es bei denen, die das erwarten in der Regel auch nicht und wenn ja, haben die auch so viel Spaß wie wir in unserem kleinen Chaos?

Hier klebt nicht immer Joghurt auf dem Boden und man muss auch nicht über Wäscheberge steigen um an das andere Ende der Wohnung zu kommen. Wenn es aber unseren Alltag entspannter macht, dann lasse ich auch mal (eher öfter) den Boden Flecken haben und den Wäscheberg einen Wäscheberg sein, damit wir am Tag alle zusammen eine gute Zeit haben. Gerade als Familie darf und sollte man viel öfter den einfachen Weg gehen und sich das Leben nicht mit dem Erfüllen unnötiger Erwartungen und vollkommen übertriebener Familienbilder erschweren. Und jetzt mal ehrlich: Die schönsten Erinnerungen an meine Kindheit sind unaufgeräumt und wir haben Pfannkuchen auf umgedrehten Tellern unter dem Tisch gegessen, weil Umgedreht-Tag war.

So eine schöne und alles andere als glatt polierte Kindheitserinnerung hilft mir an Tagen, an denen ich mich doch noch unter Druck setzen lasse, von anderen und mir selbst. Wenn ich vermeintlich perfekt sein möchte und dabei das wichtigste wieder aus den Augen verliere.

Unsere Kinder erinnern sich später nicht daran wie sauber alles zuhause war, sondern wie viel Spaß sie mit uns hatten, wie viel Zeit wir mit ihnen verbrachten und wie lecker der Teig war, den sie beim Backen naschen durften und der überall im Gesicht, in den Haaren und an den Fingern klebte.

„Don‘t worry, be family“ | Die schönsten Kindheitserinnerungen sind bunt

Druck raus, Alltag rein!

Der Spruch ist etwas ausgelutscht, trifft es aber ziemlich gut: „Unser Alltag ist ihre Kindheit.“ Und die sollten wir nicht nur damit verbringen aufzuräumen und ordentlich zu sein. Wir sollten viel mehr Zeit mit den schönen Dingen verbringen und uns zusammen eine richtig gute Zeit machen. Einfach mal durchatmen und alles ein bisschen entspannter sehen. Morgen ist auch noch ein Tag an dem ich das Chaos ein bisschen aufräumen kann, heute genieße ich lieber die Sonne mit den Kindern auf dem Spielplatz. Und auf den schiebe ich ziemlich Stolz unser vollgelandenes Messi-Mobil, auf dem sich das Sandspielzeug für die kleinen Chaoten, Snacks für alle, das eigene Laufrad und manchmal auch das von Freunden, einen Kaffee und ein paar Gummistiefel, mindestens eine Packung Seifenblasen und an manchen Tagen auch noch ein Freundekind, zusätzlich zu den eigenen, befindet.

„Don‘t worry, be family“ | Die schönsten Kindheitserinnerungen sind bunt

Wir sollten alle viel öfter darüber reden, wie es bei uns zuhause aussieht, Freunde einladen, auch wenn wir nicht gestaubsaugt haben und unsere dunklen Geheimnisse mit anderen Eltern teilen. Unser Großer glaubt zum Beispiel an den Paketboten. Der hat ihm nämlich sein Laufrad gebracht. Nicht Mama und nicht Papa, nicht der Weihnachtsmann, nein, der Paketbote war es. Und der liebe Paketbote bringt uns auch das, was ich manchmal einfach nicht besorgt bekomme. Weil ich unser Messi-Mobil nicht 100 Stufen hoch zur U-Bahn tragen möchte oder mich lieber am Vormittag gaaanz kurz mit dem Baby hinlegen will, statt quer durch die Stadt zu fahren um alles für das große Gartenprojekt der Kinder zu besorgen. Oder das sich die Ausflüge des Großen Kindes in die Badewanne dieses Jahr an einer Hand abzählen lassen, weil er einfach keine Lust hat und wir weder uns noch ihm den Stress machen wollen, ihn gegen seinen Willen ins saubere Nass zu setzen.

Macht euch und anderen keinen Druck, alles perfekt zu machen. Genießt den Familienalltag mit all seinen Krümeln und bunten Farbspritzern. „Don‘t worry, be family“

Mehr Elterngeheimnisse von mir und anderen tollen Bloggern, findet ihr auf der Kampagnenseite von Babyone.

*Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit Babyone entstanden.

Kind Lieblinge Werbung

Das Wobbel Balance Board

Das Bewegungsspielzeug für Groß und Klein

18. März 2019
Das Wobbel Balance Board | Das Bewegungsspielzeug für Groß und Klein
Anzeige*

Unser Großer ist ein Wirbelwind. Er braucht Action und muss sich am Tag richtig auspowern können. Wir sind fast jeden Tag draußen. Egal ob der Himmel blau ist oder es regnet. Raus auf den Spielplatz, querbeet durch den Stadtpark, rauf auf Hügel und Rutschen, über Wiesen und durch Sandkisten. Nach der KiTa geht es mit dem Laufrad am liebsten direkt raus und zuhause kommen wir erst an, wenn es schon dunkel wird und am Wochenende sind wir meistens bereits an der frischen Luft, noch bevor unsere Straße so richtig anfängt aufzuwachen.

Aber es gibt einfach manchmal Tage, da mag ich nicht. Wenn es stürmt oder man vor lauter Schneematsch nicht mal mehr den nächsten Baum sehen kann. Na gut, manchmal auch einfach dann, wenn ich keine Lust habe.

Dann muss zuhause Action her. Denn die ganze Energie wird beim Basteln, Malen, Lesen und Eisenbahn spielen einfach nicht weniger. Also toben wir. Quer durch die Wohnung. Wir bauen einen Parkour im langen Flur auf, machen Purzelbäume im großen Bett, klettern über das Piklerdreieck und wobbeln was das Zeug hält.

Das Wobbel Balance Board | Das Bewegungsspielzeug für Groß und Klein

Wobbelspaß mit dem Wobbel Balance Board

Eines unser liebsten Bewegungsspielzeuge ist das Wobbel Board. Man sitzt oder steht darauf und hält sein Gleichgewicht, während man sich auf dem Board hin und her bewegt. Das geht alleine, oder zu zweit. Das Gleichgewicht zu halten klingt einfacher als es ist und macht neben richtig viel Spaß macht es auch ordentlich Muckis.

Umgedreht wird das Wobbel Board zum Hügel, von dem man herunterspringen kann, zum Berg, der erklommen werden will, wenn man es an Sofa oder Kletterdreieck stellt und herunter rutschen geht natürlich auch.

Das Wobbel Balance Board | Das Bewegungsspielzeug für Groß und Klein

Für große und kleine Bewegungsfreunde gibt es auf der Seite von Wobbel die Wobbel Cards zum ausdrucken, mit vielen Ideen und Übungen zum Nachmachen.

Etwas ruhiger wird es, wenn aus dem Wobbel Board eine Schanze für die Fahrzeuge wird oder sogar das Fahrzeug selber. Und wenn es Zeit für eine Pause ist, wird das Board zu einem gemütlichen Plätzen zum Lesen und Hörbücher hören.

Das Wobbel Balance Board | Das Bewegungsspielzeug für Groß und Klein

Das Wobbel Balance Board

Das Board gibt es in verschiedenen Farben und Größen. Wir haben uns für die XL-Variante mit Filz als Antirutsch-Beschichtung entschieden. Mit 115 x 40 cm Größe können auch Erwachsene mit aufsteigen. Das kleine Board ist 90 x 30 cm groß.

Die Boards sind aus FSC zertifiziertes Buchenholz oder Bambus und mit wasserbasierten Farben und Lacken behandelt, die kinderfreundlich und frei von Schadstoffen sind. Damit beim wobbeln das Board nicht hin und her rutscht, kann man sich zwischen einer Antirutsch-Beschichtung aus Kork oder Filz entscheiden, letztere gibt es auch in unterschiedlichen Farben.

15% Rabatt auf alle Wobbel Boards bei Kyddo

Damit mehr Bewegungsspaß bei euch einziehen kann gibt es jetzt bei Kyddo vom 20.03 bis zum 31.03 15% Rabatt auf alle Wobbel Boards mit dem Code IVY15. Also auf die Boards und wobbelt los!

Das Wobbel Balance Board | Das Bewegungsspielzeug für Groß und Klein

*Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit kyddo entstanden.

Baby Lieblinge Werbung

Die schönsten Geschenke für kleine Babys

Nachhaltige Geschenke für Babys

15. Februar 2019
Die schönsten Geschenke für kleine Babys | Nachhaltige Geschenke für Babys von Kyddo
Anzeige*

Zur Geburt freute ich mich über helfende Hände. Über jemanden, der für mich mit dem Großen tobte, der mir etwas leckeres zu Essen brachte, der eine Maschine Wäsche anschmiss, damit ich mich ausruhen konnte. Darüber freue ich mich übrigens noch immer, also kommt gerne her und macht ein bisschen sauber und bringt eine Suppe mit.

Ich bin froh, dass bei Geburten immer mehr auch an die Mütter und Väter gedacht wird und das es für sie nicht nur materielle Geschenke gibt, sondern ganz viel Hilfe und Unterstützung. Ich freue mich aber auch riesig über schöne Dinge für das Baby und mich, vor allem dann, wenn sich jemand Gedanken gemacht hat und meinen Geschmack trifft. Ich bin eher weniger der Typ für einen Body mit dem Aufdruck „Papas kleiner Hosensch*****“, dafür aber Team wertige und nachhaltige Babyspielzeuge, die ich mir später auch als Deko ins Regal stellen könnte. Tue ich natürlich nicht, aber so schön wie manche Dinge sind, könnte ich es.

Wenn bei uns im Freundeskreis ein weiteres Baby geboren wird, liebe ich es schöne Geschenke zu finden. Für die Eltern, das Baby und die großen Geschwister. Also tauche ich mit einem Carepaket, der schönsten Kuscheldecke und einem Spiel auf, dass ich mit dem Großen Kind spielen kann, während sich die Eltern über meine Suppe hermachen und das Baby eingekuschelt schläft.

Die schönsten Geschenke für kleine Babys | Nachhaltige Geschenke für Babys von Kyddo

Bandana-Lätzchen „Lucky Gold Bubble Night Blue” von Nobodinoz | Decke „Rosemary“ aus Musselinstoff von Garbo&Friends

Die schönsten Geschenke für kleine Babys | Nachhaltige Geschenke für Babys von Kyddo

Holzrassel „Anna” von Liewood | Stoffbuch „Ava Number Book“ von Liewood | Holzwürfelblöcke „Transport” von Nobodinoz

Die schönsten Geschenke für kleine Babys | Nachhaltige Geschenke für Babys von Kyddo

Baby-Steppdecke „Lemon“ von Konges Sløjd | Kuscheltier „Buddy Bear“ von Fabelab

Die schönsten Geschenke für kleine Babys | Nachhaltige Geschenke für Babys von Kyddo

Kinderwagen-Anhänger „Horse” von Oyoy | Kinderwagenkette Altrosa von Konges Sløjd | Wickelunterlage „Wilma Stripe Mustard / Creme de la Creme“ von Liewood | Mulltücher „Boy“ 2er Pack von Konges Sløjd
| Exklusiv bei Kyddo: Wickeltasche „Pressed Leaves“ von Cam Cam

Die schönsten Geschenke für kleine Babys | Nachhaltige Geschenke für Babys von Kyddo

Greifball „Puzzle“ von Wee Gallery | Mobile „Rainbow” von Oyoy | Beißring „Cloud“ von Loullou

*Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit Kyddo entstanden.

Baby Kinderzimmer Werbung

Unser „Babyzimmer“

Biologische und nachhaltige Babyprodukte von Kyddo

15. Januar 2019
Unser „Babyzimmer“ | Biologische und nachhaltige Babyprodukte von Kyddo
Anzeige*

Wir haben mit dem zweiten Kind dazu gelernt. Als ich mit unserem ersten Baby schwanger war, richtete ich ein wirklich schönes Babyzimmer ein. Einige Monate nach der Geburt haben wir so gut wie alles daraus ungenutzt wieder verkauft. Nur die Wickelkommode kam wirklich zum Einsatz. Zumindest solange bis sich das Baby beim Wickeln in alle Himmelsrichtungen drehte und wir anfingen auf dem Boden die Windeln zu wechseln.

Für unser Herbstbaby gibt es kein Babyzimmer, kein Babybett und auch keine Wickelkommode. Nicht nur, weil wir in unser aktuellen Wohnung keinen weitern Raum zur Verfügungen haben, sondern weil wir einfach gemerkt haben, dass wir keines brauchen.

Schlafen

Das Baby schläft, wie schon sein großer Bruder vor ihm, bei uns mit im Bett. Wir haben ein Familienbett mit einer Breite von 2,90 m. Da passen sogar wir alle vier gut rein, wenn der große Sohn sich doch mal dazu entscheidet, Nachts zu uns zu kommen. Es müssen natürlich keine 2,90 m sein, damit man mit dem Baby in einem Bett schlafen kann. Der Große schlief bei uns auf 1,80 m mit und erst als er anfing sich Nachts wie ein kleiner Propeller durch das ganze Bett zu drehen, sind wir auf eine Nummer Größer umgestiegen. Fun Fact: Als das große Bett stand, hat er sich entschieden lieber alleine in seinem Zimmer schlafen zu wollen.

Unser „Babyzimmer“ | Biologische und nachhaltige Babyprodukte von Kyddo

Für mich ist es einfach am praktischsten mit dem Baby im selben Bett zu schlafen. Ich stille und muss Nachts bloß das T-Shirt hochschieben und die kleine Maus und ich können ganz gemütlich im Liegen stillen und dabei wieder einschlafen. Ich muss nicht aufstehen um zum Babybett zu gehen und nach dem Stillen auch niemanden ganz ganz ganz vorsichtig wieder schlafens ins Beistellbett legen. Das hat schon beim ersten Kind nicht geklappt. Er hat es immer gerochen wenn ich nur daran dachte ihn ablegen zu wollen.

Tagsüber schläft der Kleine gerade ausschließlich in der Trage. Wir waren über Weihnachten einige Tage im Krankenhaus und seitdem mag er nur noch so schlafen. Ganz optimistisch gehe ich natürlich davon aus, dass es sich nur um eine Phase handelt und ich bei den diversen kleinen Tagschläfchen nicht das ganze erste Jahr durchgehend stehen, tanzen und wippen muss.

Unser „Babyzimmer“ | Biologische und nachhaltige Babyprodukte von Kyddo

Die ersten Wochen war es gar kein Problem ihn schlafend in sein Nestchen zu legen und darauf hoffe ich einfach wieder. Ein Nestchen gab es beim großen Kind nicht, macht für uns beim Zweiten aber wirklich Sinn. Wenn der Große durch die Wohnung tobt und über das Sofa klettert, kann der Kleine nicht einfach da liegen und schlafen, so wie es sein großer Bruder konnte. Das Nestchen passt perfekt auf den Esstisch und das Baby schlief dort selig neben meinem Papierkram, wenn ich dort arbeitete oder ich mit seinem großen Bruder malte und bastelte.

Jetzt wo kein Baby im Nestchen liegt wurde es übrigens zu einem Boot umfunktioniert. Genau, ein Boot. Darin segelt der Große gerne durch die Wohnung.

Unser Babynest ist von Cam Cam Copenhagen aus reiner Bio-Baumwolle.

Gekuschelt wird in der gestrickten Babydecke „Pointelle” von Konges Sløjd.

Unser „Babyzimmer“ | Biologische und nachhaltige Babyprodukte von Kyddo

Die Spieluhr „Moon“ von roommate begleitet unser Baby mit dem Wiegenlied von Johannes Brahms jeden Abend in den Schlaf.

Wickeln

Im Schlafzimmer wäre theoretisch noch Platz für eine Kommode mit Wickelaufsatz, wir haben uns aber ganz bewusst dagegen entschieden. Wir haben es beide beim ersten Baby genossen lange an der Wickelkommode zu stehen und mit unserem Kind zu schäkern, ihn ganz in Ruhe zu massieren und bei jedem Windelwechsel ein bisschen zu erzählen. Aber schon ziemlich fix wurde es mit unserem Wuselkind an der Wickelkommode unentspannt. Er rollte, drehte und robbte sich immer Richtung Abgrund und wir haben noch im ersten Jahr den Wickelplatz auf den Boden verlagert.

Unser zweites Kind wird von Beginn an auf dem Bett oder dem Boden gewickelt. Alles was wir brauchen haben wir in einer kleinen Kiste und zum Unterlegen haben wir eine kleine Wickelunterlage, die man eigentlich Unterwegs bei sich hat und sich zusammen rollen lässt. In den ersten Wochen haben wir einen kleinen Heizlüfter beim Wickeln angeschaltet, inzwischen reicht es vollkommen aus, dass die Fußbodenheizung läuft.

Die wenige Kleidung, Mulltücher und ein kleiner Windelvorrat liegen im Kinderzimmer des großen Bruders in vier kleinen Schubladen des Kleiderschranks.

Unser „Babyzimmer“ | Biologische und nachhaltige Babyprodukte von Kyddo

Die Wickelunterlage „Nomad Honeycomb Natural“ ist von Nobodinoz und hat eine wasserabweisender Beschichtung für eine einfache Reinigung.

Spielen

Unser „Babyzimmer“ | Biologische und nachhaltige Babyprodukte von Kyddo

Wer hätte das gedacht, aber Babys spielen nicht alleine in ihren Zimmern und als Elter hat man auch nicht wirklich Lust den ganzen Tag in einem Kinderzimmer auf dem Boden zu sitzen. Es ist tausendmal gemütlicher und angenehmer mit dem Baby im Wohnzimmer zu spielen, oder es in den Raum mitzunehmen, in dem man gerade ist. Eine Spieldecke, ein kleines Körbchen mit Babyspielzeug und ein Spielbogen reichen uns vollkommen. Die Decke liegt meistens im Wohnzimmer, so kann ich den Kleinen immer sehen, während ich mir einen Kaffee (entkoffeiniert, weil das Baby Koffein so gar nicht mag) in der offenen Küche mache oder (achtung) auf meinem Laptop ein bisschen netflixe. Die Decke und der Spielbogen sind so leicht und handlich, dass ich alles überall in der Wohnung aufbauen kann, wenn ich im Haushalt herum wusel.

Unser „Babyzimmer“ | Biologische und nachhaltige Babyprodukte von Kyddo

Die Babydecken „Signature Grey” von Cam Cam Copenhagen hat gesteppten Origami-Sternen und ist auf der einen Seite hell- und auf der anderen Seite dunkelgrau. Wenn die eine Seite zu viele Spuckeflecken hat, kann man sie einfach umdrehen. 😀

Der Spielbogen „1st Play“ von Loulou ist aus unbehandeltem Holz und wird ganz einfach zusammengesteckt. Braucht man ihn nicht, lässt er sich schnell auseinander bauen und sehr platzsparend verstauen.

Unser „Babyzimmer“ | Biologische und nachhaltige Babyprodukte von Kyddo

Unser Baby liebt das Stoffbuch „Fleur“ von Liewood, es raschelt und knsitert und es gibt viel zum anfassen. Das kleine Einhorn ist die Babyrassel „Unicorn“ von Fabelab, der Raschelstern ist von Cam Cam Copenhagen und passt zur Spieldecke und das kleine Mobile aus Holz und Filz ist von Loulou.

Unser „Babyzimmer“ | Biologische und nachhaltige Babyprodukte von Kyddo

Die Rasselpuppe „Bear“ von Fabelab wird regelmäßig vom großen Bruder entführt.

Kyddo – biologische und nachhaltige Kinderprodukte

Bei Kyddo gibt es nicht nur Kinderprodukte mit schönem und funktionellem Design, der Onlineshop vertreibt ausschließlich Marken, die auf die ökologischen Aspekte achten und einen fairen Handel betreiben. Die Produkte sind aus Bio Baumwolle, FSC-Hölzern oder recycelten Materialien. Sie sind frei von Schadstoffen, was am Ende nicht nur gut für unsere Kinder ist, sondern auch für die Arbeiter während der Produktion und für unsere Umwelt.

Kyddo ist, wie viele der geführten Marken, ein Familienbetrieb und Gründerin Marina ist eine Powerfrau mit Kleinkind und Baby auf dem Arm und ihrem Mann an der Seite.

Ich habe Kyddo im zweiten Sommer des großen Kindes entdeckt und die süßesten Baby Bloomers aus Musselin für den ersten Sommerurlaub bestellt und bin seitdem treuer Kunde. Schönes für das Kinderzimmer, den kleinen Bruder und Geschenke für Freunde kaufe ich am liebsten hier. Ganz ehrlich, mir gefällt einfach jedes Produkt und ich muss mich immer sehr zusammenreißen, nicht einfach alles zu bestellen. Die Auswahl der Produkte ist einfach durchweg großartig.

Kyddo Rabatt-Code für Ivy.li-Leser*innen

Seid ihr schon Kunde oder möchtet den Shop gerne ausprobieren? Für ivy.li-Lesende gibt es mit dem Code IVY10 von heute bis zum 25.01.2019 10% Rabatt auf die gesamte Bestellung (inklusive Sale-Artikel) bei einer Bestellung ab 49€.

*Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit kyddo entstanden.

Baby Lieblinge Werbung

Ankommen

Sanfte Pflege für kleine Neuankömmlinge mit der Weleda Calendula Baby Pflegeserie

8. Januar 2019
Ankommen | Sanfte Pflege für kleine Neuankömmlinge mit der Weleda Calendula Baby Pflegeserie
Anzeige*

Der Babysohn ist jetzt seit elf Wochen bei uns. Elf aufregende Wochen für Papa, Mama, den jetzt großen Bruder und den neuen kleinen Bruder. Elf Wochen in denen wir alle noch immer ankommen, vor allem das kleinste Familienmitglied.

Herzlich Willkommen in unserem Trubel

Während unser erstes Kind viel Zeit und Ruhe hatte, um sich langsam an diese Welt zu gewöhnen, ist unser zweites Kind direkt mitten in unseren bunten Familientrubel hineingeboren. Wir holen gemeinsam den großen Bruder aus dem Kindergarten ab, im Tragetuch schlafend ist er mit uns schon auf Klettergerüste gestiegen und hat tausend Runden zu „A Ram Sam Sam“ getanzt, noch bevor er sich selbst auf den Bauch drehen kann.

Umso wichtiger sind für uns, für ihn, kleine Momente der Ruhe, der sanften Berührungen, der Pflege der zarten Seele und des Körpers. Ankommen, ganz in Ruhe, wenn rundherum alles trubelig ist.

Ankommen mit Weleda Calendula Babypflege

Weleda begleitet mich seit meiner Kindheit und meine Kinder seit ich sie in meinem Bauch wusste. Das Schwangerschafts-Pflegeöl tauschte mit der Geburt seinen Platz gegen die Calendula Babypflege und begleitet das kleinste Familienmitglied seitdem jeden Tag, während das größere immer öfter nach dem Baden nach Minze, Orange und Limette duftet.

Ankommen | Sanfte Pflege für kleine Neuankömmlinge mit der Weleda Calendula Baby Pflegeserie

Die Calendula Babypflege ist frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen und pflegt empfindliche Babyhaut ganz sanft mit rein pflanzlichen Ölen und Heilpflanzenauszügen. Calendula beruhigt die oftmals gereizte oder irritierte Babyhaut und der zarte Duft lässt auch mich wieder runter kommen, wenn alles ein bisschen zu stressig war. Die Pflegeserie hat in den letzten, bald 60 Jahren schon vielen kleinen Babys beim Ankommen geholfen und ist mein liebstes Willkommensgeschenk, wenn ein kleiner neuer Erdenbürger in unseren Freundeskreis hineingeboren wird.

Sanfte Babymassage

Vormittags, wenn Papa und großer Bruder auf der Arbeit und im Kindergarten sind, nehmen ich mir mit dem Baby Zeit für uns. Wir kuscheln und schäkern, stillen und dösen, tragen und schunkeln, streicheln und massieren.

Die entspannende Babymassage, die wir beim großen Sohn immer abends machten, läutet jetzt unseren Tag ein. Vormittags ist einfach mehr Zeit dafür und mehr Ruhe.

Ankommen | Sanfte Pflege für kleine Neuankömmlinge mit der Weleda Calendula Baby Pflegeserie

Ich massiere die kleinen Füße und Beine, den Bauch und die Brust, die Arme und Hände. Jeden einzelnen Zeh und jeden kleinen Finger. Wenn die Nacht zu kurz war und der Morgen trubelig, dann hilft auch mir die Massage wieder runter zu kommen. Für die Babymassage nehme ich immer das Calendula Pflegeöl, wärme es vorher in meiner Hand an und bin damit eher großzügig als knauserig.

Außerdem kommt ins Badewasser immer ein Spritzer vom Calendula Pflegeöl, auch in das vom großen Sohn und sogar in meines.

Bauchmassage gegen Blähungen

Nach der Geburt des kleinen Herbstbabys ging es direkt mit einer Neugeboreneninfektion für eine Woche in die Kinderklinik und es gab in den ersten Tagen eine ordentliche Ladung Antibiotika, die den eh noch sehr empfindliche Babydarm ordentlich überforderten. In den ersten Wochen plagten den Kleinen starkes Bauchweh. Es gluckert und blubbert im kleinen Bauch und um dem Baby mit seiner Verdauung zu helfen, gab und gibt es regelmäßig kleine Bauchmassagen. Zwischendurch beim Windelwechseln und abends, bevor wir den Schlafsack anziehen. Mit dem Baby-Bäuchleinöl massiere ich in kreisenden Bewegungen im Uhrzeigersinn sanft den Bauch, bis es unserem kleinen Sohn wieder besser geht und er uns glücklich angluckst. Die enthaltenen natürlichen ätherischen Öle von Majoran, römischer Kamille und Kardamom können zusammen mit der Massage beruhigend wirken und die Verdauung fördern.

Ankommen | Sanfte Pflege für kleine Neuankömmlinge mit der Weleda Calendula Baby Pflegeserie

Pflegen

Wenn der empfindliche Windelbereich mal etwas gereizt ist, gibt es bei uns immer ein bisschen Muttermilch, eine Runde Windelfrei und ein bisschen Heilwolle in die neue Windel. Das hat beim ersten Kind vollkommen gereicht. Das kleine Herbstbaby braucht allerdings eine Portion mehr Pflege. Was dem Kind auf die Verdauung schlägt, hat auch den zarten Windelbereich sehr strapaziert und alt bewehrte Wundermittel helfen hier leider nur bedingt. Um die gereizte Haut zu pflegen, gab es in den ersten Wochen bei jedem Windelwechsel eine kleine Schicht Calendula Babycreme und auch jetzt liegt sie immer Griffbereit im Wickelkästchen. Bereit, schnell Linderung zu schaffen.

Ankommen | Sanfte Pflege für kleine Neuankömmlinge mit der Weleda Calendula Baby Pflegeserie

Gewinne eines von drei Calendula Geschenksets

Für euer geliebtes Baby, den Neuankömmling in der Familie oder das kleinste Gangmitglied im Freundeskreis verlose ich gemeinsam mit Weleda drei Calendula Babypflege Geschenksets, bestehend aus dem Calendula Pflegeöl, der Calendula Babycreme und einem kleinen Nicki-Püppchen, das bei uns schon im Nestchen liegt und auf die ersten Greifversuche des Babys wartet.

Ankommen | Sanfte Pflege für kleine Neuankömmlinge mit der Weleda Calendula Baby Pflegeserie

Gewinnspielbedingungen für die Teilnahme auf dem Blog

  • Kommentiert hier auf dem Blog mit einer gültigen E-Mail-Adresse (diese wird nicht veröffentlicht und ausschließlich zur Gewinnbenachrichtigung genutzt).
  • Mitmachen dürfen alle volljährigen, natürlichen Personen aus der DACH Region
  • Teilnahmeschluss ist am 15.01.2019, 23:59 Uhr. Der Gewinner wird am 16.01.2019 gezogen und per E-Mail benachrichtigt.
  • Der Versand des Gewinns erfolgt über Weleda. Durch die Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch bereit im Falle eines Gewinns eure Adresse zum Zwecke des Versands an Weleda weitergeben zu lassen.
  • Der Rechtsweg und die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.
  • Ich wähle die Gewinner mithilfe eines Zufallsgenerators aus.
  • Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von 24 Stunden melden, verfällt der Gewinn und es wird erneut ausgelost.

Kleiner Tipp: Der WELEDA Baby-Newsletter

Das erste Babyjahr ist aufregend und nicht nur für Eltern mit ihrem ersten Baby voller neuer Situationen und manchmal ganz großen Fragezeichen. Im Baby-Newsletter von Weleda bekommt ihr passend zum Alter eures Kindes regelmäßig Expertentipps rund um die achtsame Babypflege und das geborgene Aufwachsen. Hier könnt ihr euch dafür anmelden.

*Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit WELEDA entstanden.

Kleinkind Lieblinge Nachhaltigkeit Werbung

Natürlich nachhaltig

Natürliche und nachhaltige Pflege mit den KIDS 2in1 Shower & Shampoo von Weleda

6. Dezember 2018
Weleda KIDS 2 in 1 Shower & Shampoo
Anzeige*

Stoffbeuteln. Das kennt unser Sohn nicht anders und er weiß ganz genau, wo in meinem Rucksack die Beutel liegen und holt sie ganz selbstverständlich raus. Wenn ich sie mal vergesse und doch zur Papiertüte in der Gemüseabteilung greifen muss, bekomme ich ein grimmiges „Oh, Mama!“ zu hören.

Müll bringt er ganz selbstverständlich zum Mülleimer und wenn er draußen auf der Straße achtlos weggeworfene Verpackungen sieht, dann gibt es ein „Oh, Mama, Müll. Nicht gut.“ Wenn ich ihn nicht bei Taschentüchern anderer Leute aufhalten würde, weil mir die Bazillen aus der KiTa an seinen Händen eigentlich reichen, brächte er alles sorgfältig zum nächsten Mülleimer.

Beim Händewaschen stellt er das Wasser ganz selbstverständlich aus, wenn er sich die Seife nimmt und wenn man selbst mal zu lange das Wasser laufen lässt, dann macht er es mit einem bestimmten „SO!“ einfach aus.

Kinder kopieren, was sie bei uns sehen, was wir ihnen vorleben. Vielleicht ist es für uns eine größere Umstellung nachhaltiger zu leben, für unsere Kinder wird es dadurch aber ganz selbstverständlich sein. Wir müssen gar nicht alles perfekt machen, jede Kleinigkeit zählt und gibt unseren Kindern ein Gefühl dafür, was richtig und wichtig ist.

Natürliche und nachhaltige Pflege mit Weleda

Ich habe jahrelang in der Drogerie diverse bunte Tuben, Fläschchen und Döschen gekauft mit den tollsten Versprechungen und ellenlangen Inhaltsstoffangaben. Bis meine Haut laut Stopp rief. „Back to the roots“ hieß es dann für mich und ich griff wieder zu den Produkten, die meine Mutter schon nutzte und dessen Geruch meine Kindheit bestimmte. Weleda ist aus ganz egoistischen Gründen wieder in meinem Bad eingezogen, war aber letztendlich der Startschuss für mich, mir mehr Gedanken um Nachhaltigkeit zu machen und meinen Konsum zu überdenken und zu ändern.

Seit meiner ersten Schwangerschaft stelle ich mir nicht mehr nur die Frage was gut für mich ist, sondern was gut für meine Kinder ist. Und gut für meine Kinder ist eine natürliche und nachhaltige Pflege, die ihnen und unser Umwelt gut tut. Also gab und gibt es für meine beiden Kinder von Anfang an Weleda.

Die KIDS 2in1 Shower & Shampoo

Für das Baby gibt es die Produkte der Calendula-Reihe, für unseren großen Sohn, der immer mehr selbst bestimmt und uns zeigt was er möchte und mag, gibt es seit einigen Monaten die KIDS 2 in1 Shower & Shampoo Produkte. Verratet es ihm nicht, aber ich benutze sie auch ganz gerne.

Je nach Lust und Laune wird nach dem gerade interessantesten Tier oder dem schönsten Geruch ausgesucht, welches der KIDS Shower & Shampoo mit in die Wanne oder unter die Dusche kommt.

Weleda KIDS 2 in 1 Shower & Shampoo

KIDS 2in1 Shower & Shampoo Fruchtige Orange: Die fruchtige Orange umhüllt mit Fröhlichkeit, sorgt für Leichtigkeit und Freude.

KIDS 2in1 Shower & Shampoo Spritzige Limette: Die spritzige Limette weckt die Abenteuerlust und verbreitet positive Energie.

KIDS 2in1 Shower & Shampoo Frische Minze: Die frische Minze fördert innere Ruhe, vermittelt Kraft und sammelt die Sinne.

Unseren Wirbelwind würde ich am liebsten immer den kleinen Eisbären in die Hand drücken. Etwas mehr innere Ruhe tut ihm besonders abends richtig gut.

Die KIDS 2in1 Shower & Shampoo

  • sind sanft und schonend für Haut, Haare und Augen
  • bewahren das natürliche Feuchtigkeitsgleichgewicht der Haut
  • sind frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen sowie von Rohstoffen auf Mineralölbasis
  • die unaufdringleichen Düfte sind aus 100 % natürlichen ätherischen Ölen
  • enthalten keine Rohstoffe tierischen Ursprungs
  • flutschen nicht aus seifigen Kinderhänden und sind leicht zu dosieren

Weleda achtet bei allen verwendeten Rohstoffen auf einen verantwortungsvollen,
nachhaltigen Umgang mit der Natur und eine umweltverträgliche Rohstoffgewinnung. Damit die KIDS 2in1 Shower & Shampoo auch gefahrlos von kleinen Kinderhänden benutzt werden können, sind die Tuben aus Plastik, frei von bedenklichen Weichmacher wie z.B. Bisphenol A.

Auf der Seite von Weleda findet ihr noch weitere Informationen zu den KKIDS 2in1 Shower & Shampoo Produkten. Schaut einfach hier vorbei.

Weleda KIDS 2 in 1 Shower & Shampoo

*Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit WELEDA entstanden.

Familienleben Werbung Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern 17. und 18. November

Familienzeit zu viert

18. November 2018
Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert
Anzeige*

Genau heute sind wir seit vier Wochen vier Menschen in unser Familie. Vier Wochen Trubel, Chaos und ganz viel Liebe. Also eigentlich alles wie immer. Nur doller und mehr davon. Jetzt sind wir Vier, die am Wochenende ganz viel Familienzeit genießen, viel frische Luft schnappen, viel kuscheln und toben, viel spazieren und viel Kaffee trinken. Nein, halt. Viel Kaffee trinkt nur noch Tom, ich bin auf Tee umgestiegen und die Kinder bleiben natürlich noch eine ganze Weile beim Kinderkaffee (Milchschaum) und Babykaffee (Muttermilch).

Samstag

Seit das Baby da ist ist unser großer Sohn wieder ein richtiger Extremfrühaufsteher. Morgens genießt er die Exklusivzeit mit seinem Papa sehr. Die zwei Frühstücken ihr Vorfrühstück zusammen, spielen, gucken sich Bücher an, kuscheln auf dem Sofa und weil Wochenende ist, gibt es Jonahs Lieblingsserien auf dem iPad. Ich kann mit Lasse noch ein bisschen im Bett liegen und Schlaf nachholen, denn von 2 Uhr bis 6 Uhr war ich wach.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Während ich das Baby fertig mache, möchte Jonah dass ich unseren Google Home Tiergeräusche machen lasse. Sein „Hey Google, Löwe!“ versteht google einfach noch nicht. Und Alexa kennt keinen Tiger.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Bis wir alle vier fertig angezogen und startklar sind, ist das Baby wieder hungrig. Wir müssen und da noch ein bisschen optimieren, sonst kommen wir nie in die Pötte. Vielleicht muss ich mich einfach schon angezogen Abends ins Bett legen.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Unser erster Stopp ist die Post im Edeka. Wir richten ein Sparkonto für Lasse ein und müssen uns per Postident als Tom und Ivy bestätigen lassen. Damit legen wir den Betrieb erstmal für gute 10 Minuten lahm.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Wie eigentlich jeden Morgen am Wochenende geht es weiter auf den Spielplatz. Heute wieder zu dem am Goldbekplatz, weil es rundherum so guten Kaffee gibt und Samstags ein schöner Wochenmarkt gleich daneben ist. Jonah bekommt einen Kinderkaffee, danach wird der Spielplatz unsicher gemacht.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Der Heimweg führt uns über den Wochenmarkt. An meinem Lieblingsstand hole ich mir Gürkchen, für das Abendessen kaufen wir ein paar Meter weiter noch Kürbisgnocchi mit Mozzarellakern und zwei Kilo Äpfel kommen auch noch mit.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Unterwegs wird noch ein Eichhörnchen beobachtet.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Zuhause geht der Große direkt ins Bett, Tom geht eine Runde Joggen und Lasse schläft noch in der Babywanne ein gutes Stündchen weiter. Ich gönne mir währenddessen einen heißen Kakao mit Hafermilch und lese etwas.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Nach dem Mittagsschläfchen ist es schon fast wieder dunkel draußen. Wir packen uns alle wieder warm ein und gehen nochmal raus. Auf dem Platz vor unserem Haus treffen wir eine von Jonahs Freunden, die gerade mit ihren Eltern einen Drachen steigen lässt. Wir machen mit und verabreden uns direkt für den nächsten Tag um wieder einen Drachen steigen zu lassen.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Alle zusammen erledigen wir noch den Wochenendeinkauf. Die Kinder sitzen glücklich im Einkaufswagen, wir Eltern tragen die Einkäufe in Körben durch den Laden. Beim nächsten mal möchte ich bitte im Einkaufswagen sitzen.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Ich liebe unsere Nachbarschaft so sehr dafür, dass wir hier alle so viele liebe Menschen kennengelernt haben, die zu Freunden wurden und mit denen man ganz hervorragend die letzten Stunden vor dem ersehnten Zubettbringen vertrödeln kann.

Nach dem Abendessen lese ich Jonah noch eine Geschichte vor, danach übernimmt Tom die Einschlafbegleitung des Großen und ich übernehme Lasse, der Abends ganz doll mit Bauchweh zu kämpfen hat. Nachdem alle Kinder schlafen, Jonah in seinem Bett, Lasse in meinen Armen, gucken wir Tim und Struppi im Bett auf dem Laptop. Ich krümel dabei das Bett mit Keksen voll, Tom mag lieber Erdnüsse.

Sonntag

Geil, noch früher als gestern steht das große Kind auf. 5 Uhr und die Party geht los. Wieder ohne mich uns Lasse, wir bleiben noch bis kurz vor 8 Uhr im Bett.

Um 9 Uhr stehen Tom und Jonah in der Küche und backen Törtchen. Was man an einem Sonntagmorgen eben so macht.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Danach packen wir uns alle wieder dick ein, draußen ist es richtig kalt. Diesmal sind wir schon etwas schneller als gestern.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Das Baby schläft friedlich im Kinderwagen, ein absolutes Wunder, wenn ich an die ganze letzte Woche denke, in der nur Tragen eine akzeptierte Fortbewegung war. Im Stadtpark ist es ungewohnt still. Kaum einer ist unterwegs und auf dem großen Spielplatz fehlt der übliche Trubel.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Wir legen eine Snackpause ein. Es gibt Kekse. 😉 Die hat Jonah morgens neben meiner Bettseite entdeckt und wer mich beim Naschen ertappt, darf auch mal naschen. Mit Schoki mag ich Butterkekse übrigens am liebsten. Aber nur mit Vollmilchschoki!

Nachdem letztes Jahr Handschuhe der Feind waren, probierte ich es dieses Jahr noch einmal und siehe da, jetzt werden die Handschuhe ohne Gemurre angezogen. Dabei fällt mir auf, dass ich erfolgreich ein Paar gekauft habe, bei dem beide Handschuhe unterschiedliche Größen haben. Wie konnte mir das passieren und nicht auffallen? Naja, solange es dem Kind nicht auffällt und stört, ist es eigentlich auch egal.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Die letzten Wasserreste im Planschbecken sind gefroren und Jonah spaziert zum ersten mal in seinem Leben über Eis. Er findet es witzig, bis er ausrutscht. Ab wann kann man eigentlich mit den Kindern Schlittschuhlaufen?

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Bevor es zuhause ein Mittagsschläfchen gibt, werden unterwegs noch Seifenblasen gemacht. Ohne mindestens eine Packung davon verlasse ich nie das Haus mit Kind. Auf dem Schrank im Kinderzimmer habe ich einen kleinen Vorrat angelegt.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Wir sind mit den Freunden von gestern verabredet und spazieren zusammen in den Stadtpark. Trotz zweier Kleinkinder die unterwegs alles entdecken wollen, zusammen immer Quatsch machen und tausend Pausen einlegen, erreichen wir die große Wiese noch bevor es wieder dunkel wird! Ganz ehrlich, damit habe ich nicht gerechnet und sah uns eigentlich schon den Drachen unsere LED-Weste tragen, damit wir ihn im Dunkeln fliegen sehen.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Wir lassen den Drachen steigen, der scheinbar keinen Wind braucht und den ganz leichter Nieselregen auch nicht stört.

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Wochenende in Bildern 17. und 18. November | Familienzeit zu viert

Der Heimweg dauert länger als der Hinweg und ein Abstecher auf den Spielplatz in unserem Innenhof wird auch noch gemacht. Als wir daheim ankamen war es schon längst dunkel und der große Sohn so müde, dass er nach einem fixen Abendessen selbst nur noch mit einem Buch ins Bett wollte.

Der Plan für den restlichen Abend: Mit dem Baby im Arm, dem besten Mann neben mir und meinen Thermobecher voll Kinderpunsch Tim und Struppi zuende gucken. Gestern schafften wir nämlich nur den halben Film.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne auf Geborgen Wachsen. <3

*Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit LEIBNIZ entstanden.