Aktuelle Kategorie

Werbung

Alltag Family Werbung

Die Fotos meiner Kindheit

Gemeinsam Zurückerinnern mit HP #reinventmemories

20. Oktober 2017
Die Fotos meiner Kindheit | Gemeinsam Zurückerinnern mit HP #reinventmemories

Dieser Post enthält Werbung und ist in Kooperation mit HP entstanden.

Ich kann mich an schöne Urlaube mit meiner Mama erinnern, an ein Weihnachten auf Kauai unter Palmen, an Reisen mit meinen Großeltern und wie mir meine Oma in einem Hotelpool das Schwimmen beibrachte. Ich kann mich daran erinnern, wie ich ein Kamel gefüttert habe und noch zwei Jahre nach einem Ausflug in die Sahara Sand in meiner Tasche fand. Als Kind habe ich viele große Dinge erlebt und bin dankbar für die wunderschönen Erinnerungen.

Aber es sind vor allem die kleinen Dinge im Alltag, die mir ein wohliges Gefühl geben, wenn ich an sie denke oder mir meine Familie davon erzählt. Es sind die kleinen Rituale des Alltags, die ein Familienleben und uns als Person prägen. Und so dankbar wie ich für die ganzen großen Dinge bin, bin ich auch dafür dankbar, dass meine Familie die ganzen kleinen Dinge auf so vielen Bildern festgehalten hat.

Die Fotos meiner Kindheit

Die Fotos meiner Kindheit füllen Kisten, Alben und Bilderrahmen. Mein Opa hatte die Kamera immer im Anschlag und wenn ich ganz früh morgens mit meinem müden und verschlafen Papa auf dem Bobby Car durch den Flur fuhr, war meine Mama bereit diesen Augenblick zu fotografieren. (Ich hoffe sehr für sie, dass sie sich direkt danach einfach wieder ins Bett gelegt hat.)

Ich kann mich an vieles erinnern und ich höre mir gerne Geschichten meiner Eltern, von Tante und Onkel und von meiner Oma an. Aber Bilder von damals in der Hand zu halten bringt Farbe in so manche blasse Erinnerung und sie erzählen von Dingen, an die sich nur noch die Menschen erinnern konnten, die schon gegangen sind. Bilder bringen mir Gefühle von damals zurück, so lebhaft, als würde ich sie gerade zum ersten mal fühlen.

Die Fotos meiner Kindheit | Gemeinsam Zurückerinnern mit HP #reinventmemories

Die kleinen Alltagsmomente

Die schönsten Fotos sind die Schnappschüsse. Ein kleiner Moment Alltag festgehalten, um ihn immer wieder erleben zu dürfen. Keiner wirft sich in Pose, ich rücke nicht mein Haar zurecht und keiner achtet darauf, ob das Licht gerade gut ist. Es wird einfach abgedrückt, wenn der Moment da ist. Gerne auch mit Blitz. Das Foto ist schließlich nicht für Instagram, sondern für die eigene Erinnerung. Und genau diese Fotos schaue ich mir so gerne an. Bei ihnen wird mir warm ums Herz und ab und an kommen mir die Tränen, weil ein Moment so schön und besonders ist, obwohl er ganz unspektakulär ist.

Die Rituale meiner Kindheit

Meine Eltern trennten sich, als ich vier Jahre alt war und gerade nach der gemeinsamen Zeit kristallisierten sich viele kleine Rituale heraus. Besondere Momente, die sich immer wiederholten, eine Konstante, die mir Sicherheit und Geborgenheit gab.

Meine Mutter las mir noch lange jeden Abend vor. Ich hielt ihre Hand dabei. Am liebsten hatte ich es, wenn sie ganz kalt war. Sie las mir erst Kinderbücher vor, dann schnell Jugendromane. Wir sollten beide Spaß an den Geschichten haben und so landeten Bücher an meinem Bett, die eigentlich erst für später gedacht waren. Aber ich habe die Geschichten so sehr geliebt. Ich glaube, diese Zeit hat mich zu einem Bücherwurm werden lassen. Ich lese unglaublich gerne und viel und neben meinem Bett müssen immer Bücher liegen, damit ich mich wohl fühle. Und noch heute schlafe ich am besten ein, wenn ich ein Buch lese oder mir eines vorgelesen wird.

Jeden Samstag war ich bei meinem Vater und es gehörte für uns dazu, dass ich bei ihm in die Wanne sprang. Baden und Papa waren fest miteinander verbunden. Als Baby badeten wir oft zusammen und später liebte ich es, ihm aus der Wanne heraus zu erzählen, was ich in der Woche alles erlebt habe und ihm mit köstlichen Badeschaumkreationen zu versorgen.

Die Fotos meiner Kindheit | Gemeinsam Zurückerinnern mit HP #reinventmemories

Meine Mutter hat viel geschrieben, mein Vater gemalt. Die Toilette in unser gemeinsamen Wohnung, in der inzwischen nur noch mein Vater lebt, war meine liebste Leinwand. In regelmäßigen Abständen durfte ich dort mit Pinsel und Farbe meiner Kreativität freien Lauf lassen. Und dazwischen bemalte ich jedes Stück Papier, das ich in die Hände bekam. Meine Kunstwerke zieren nicht nur die Wände in der Toilette, sondern inzwischen auch die Decke im großen Bad und in vielen Bilderrahmen den großen Flur und mein ehemaliges Kinderzimmer.

Meine Eltern haben viel gearbeitet und ich war tagsüber bei einer Tagesmutter und sehr viel bei meinen Großeltern. Wir haben viel zusammen erlebt und ich vermisse beide heute ganz schrecklich. Meinem Opa ging es gesundheitlich nicht ganz so gut und im Wohnzimmer gab es einen Sessel auf dem nur er sitzen durfte. Weder Oma noch Uroma oder Besuch. Nur ich durfte mich noch auf den Sessel setzen und so war es ein kleines Spiel zwischen uns, ein Ritual, dass ich mich immer dann auf den Sessel schlich, wenn er gerade den Raum verließ. Ich wartete immer ganz aufgeregt auf seine Rückkehr. Kam er wieder, wurde ich durchgekitzelt und wenn ich besonders lange durchhielt und nicht vor lauter Lachen aufgab, schlug mein Opa sein Lager auf dem Boden auf und ich durfte in seinem Sessel sitzen bleiben und wir hörten zusammen Musik oder schauten uns Videos an, die er selbst aufnahm.

Die Fotos meiner Kindheit | Gemeinsam Zurückerinnern mit HP #reinventmemories

Rituale in unserem Familienalltag

Beim Durchsehen der ganzen alten Fotos kommen so viele Gefühle hoch und es kristallisieren sich so viele Rituale heraus, die meine Familie in ganz besonderen Schnappschüssen festgehalten hat. Jedes Foto ist etwas besonderes und ich bin so glücklich darüber mich durch sie an diese wertvollen Momente erinnern zu können, wenn manche Geschichten schon vergessen sind.

Rituale sind auch in meiner kleinen Familie wichtig. Besonders die Körperpflege wird bei uns ritualisiert und auch in den alltäglichen kleinen Abläufen finden sich kleine Rituale, die mir erst jetzt so richtig bewusst werden. Viele Momente, die meine Familie festgehalten hat, erleben wir mit unserem Sohn und wir gestalten viele Abläufe ähnlich, wie damals meine Eltern. Unbewusst habe ich sie mitgenommen und gebe sie weiter.

Die Fotos meiner Kindheit | Gemeinsam Zurückerinnern mit HP #reinventmemories

Der ausgewählte Schnappschuss

In einer Zeit, in der eigentlich jeder eine gute Kamera im Smartphone hat, laufen unsere Datenspeicher fast über vor Fotos. Ich bin nicht die einzige Mama, die unterwegs das zuckersüße Kind im Kinderwagen fotografiert während es schläft, auch wenn ich davon schon tausend Fotos habe. Und ich glaube durch meinen Blog fotografiere ich nochmal weitaus mehr. Ich muss regelmäßig Fotos auf eine externe Festplatte speichern, weil weder Smartphone noch Laptop freien Speicher haben. Es gibt unendlich viele Fotos wie unser Sohn in der Sandkiste sitzt, wie er genüsslich eine Feige isst oder wie er mit einem Buch in der Hand durch die ganze Wohnung läuft. Es mangelt uns definitiv nicht an Fotos.

Aber in all dieser wunderschönen Bilderflut gehen besondere Momente manchmal unter. Die kleine Reise durch die Fotoalben meiner Kindheit hat mich dazu inspiriert, ausgewählter zu fotografieren. Es muss auch gar kein perfektes Bild dabei herauskommen, denn auch die unperfekten erzählen eine Geschichte und genau darum geht es mir.

#reinventmemories mit HP

Gemeinsam mit HP werde ich in den nächsten zwei Wochen bedachter mit der Kamera unterwegs sein und die kleinen, feinen Momente in unserem Alltag festhalten und vielleicht finden sich dabei sogar noch mehr Rituale, die sich erst bei einem genaueren Blick als solche entpuppen.

Ich gehöre zu den zwei von drei Deutschen die gedruckte Fotos lieben und zu den 51% die sie viel zu selten drucken. Was mich immer wieder davon abgehalten hat, ist die enorme Auswahl an Fotos. Ich erhoffe mir nach diesen zwei Wochen, Bilder mit Geschichten zu haben, unter denen mir eine Auswahl leicht fällt, denn ich muss nicht aus einer Serienaufnahme von 100 Bildern „guck mal, das Kind läuft durch den Flur“ das schönste heraussuchen. Am Ende soll ein gefülltes Fotoalbum dabei herauskommen, das seit der Schwangerschaft leer im Regal steht

Wie sehen die Fotos aus eurer Kindheit aus? Hattet ihr Rituale die auf Bildern festgehalten sind, oder leben sie als Erzählungen weiter? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr sie mit uns teilt.

Die Fotos meiner Kindheit | Gemeinsam Zurückerinnern mit HP #reinventmemories

Merk dir diesen Artikel auf Pinterest

Die Fotos meiner Kindheit | Rituale die mich prägten | Gemeinsam Zurückerinnern mit HP #reinventmemories

Baby Kleinkind Werbung

Achtsame Körperpflege mit einem Kleinkind

Sanfte Pflege mit der Weleda Calendula Baby Pflegeserie

12. Oktober 2017
Achtsame Körperpflege | Weleda Calendula Baby Pflegecreme | ivy.li

Dieser Post enthält Werbung und ist in Kooperation mit Weleda entstanden.

Liebevoller Körperkontakt, ob beim Stillen, Kuscheln oder bei der achtsamen Körperpflege stärkt die Bindung zwischen Eltern und Kind. Dabei wird Oxytocin ausgeschüttet, das Bindungshormon, welches unser Wohlbefinden steigert, uns entspannt und uns unseren Liebsten verbundener fühlen lässt.

Körperpflege, gerade bei Babys und kleinen Kindern, ist so viel mehr als das schnelle Waschen des Körpers und Wechseln der Windel. Mit unseren Berührungen geben wir Liebe weiter, wir schaffen Geborgenheit, führen Rituale ein die Sicherheit geben und vermitteln Kompetenzen.

Wir zeigen unseren Kindern wie man respektvoll miteinander und mit sich selbst umgeht und wie man seinen eigenen Körper achtsam behandelt und pflegt. Wie wir Körperpflege praktizieren und weitergeben trägt dazu bei wie unsere Kinder ihren Körper wahrnehmen und was für ein Körpergefühl sie entwickeln.

Egal ob Wickeln, Baden oder das Massieren am Abend, wir haben uns für die Körperpflege unseres Babys viel Zeit genommen und diese ruhigen und intimen Momente sehr genossen. Jetzt haben wir einen kleinen Wirbelwind als Sohn. Immer in Bewegung, am entdecken und erkunden.

Es fiel mir am Anfang gar nicht so leicht zu akzeptieren, dass unsere ruhigen Rituale nicht mehr zu uns passen. Aber die Bedürfnisse einer Familie sind immer im Wandel und wir haben schnell gelernt flexibel zu sein. Das bedeutet aber nicht, dass wir weniger liebevoll oder achtsam bei der Körperpflege sind, sondern dass wir neue Wege für uns gefunden haben sie in das aufregende Leben eines Kleinkinds zu integrieren.

Achtsame Körperpflege | Weleda Calendula Baby Pflegecreme | ivy.li

Das Kind mit einbinden und Kompetenzen vermitteln

Egal ob beim Wickeln, waschen oder eincremen, ich finde es wichtig unserem Kind immer die Möglichkeit zu geben etwas selbst zu tun. Ich zeige und erkläre ihm immer alles was ich tue. Jeden Schritt beim Wechseln der Windel, beim Anziehen und Ausziehen, beim Waschen und Cremen.

Ich erzähle und zeige ihm nicht nur was ich mache damit er es versteht und lernt, sondern damit er auch weiß was passiert und er sich darauf vorbereiten kann. Niemand bekommt gerne plötzlich einen feuchten Lappen an den Po oder wird aus dem Nichts mit einer Wasser abgebraust.

Ihn mit einzubinden und aktiv an der Körperpflege teilhaben zu lassen entspannt oft die Situation, wenn sie zu kippen droht. Gerade kleine Wuselkinder haben nicht immer Lust für eine neue Windel still zu halten oder sich nach dem Bad am ganzen Körper eincremen zu lassen. Gebe ich ihm die Möglichkeit zu helfen und selbst Kleinigkeiten zu tun ist er interessiert und gerne bereit zu kooperieren. Dafür plane ich immer etwas mehr Zeit ein.

Achtsame Körperpflege | Weleda Calendula Baby Pflegecreme und Pflegeöl | ivy.li

Das abendliche Bad als Ritual für einen schönen Tagesabschluss

Unser Baby war kein großer Freund de Badens. Er war nicht abgeneigt, aber auch nicht begeistert. dafür genoss er genauso wie ich die abendliche Massage mit einem milden Öl. Es waren ruhige Momente. Entspannt und ohne Hast wurden Arme und Beine, Hände und Füße, Brust, Bauch und Rücken zärtlich berührt. Und auch das Wechseln der Windel war mit Baby eine kleine Pause im Alltag für die wir uns immer viel Zeit genommen haben. Wir haben uns in die Augen geschaut und angelächelt, es wurde über die weiche Babyhaut gestreichelt und tief durchgeatmet. Besonders mein Mann empfand die Zeit mit unserem Sohn auf der Wickelkommode als sehr angenehm und wichtig für die gemeinsame Bindung.

Aber die Wickelkommode steht schon lange nicht mehr in der Wohnung und gewickelt wird am liebsten im Stehen. Unser kleiner Wirbelwind möchte jetzt auch viel lieber durch das Bett toben oder ein Buch angucken, als sich ruhig und langsam den Körper massieren zu lassen.

Achtsame Körperpflege | Weleda Calendula Baby Pflegeöl | ivy.li

Dafür hat das Bad am Abend einen ganz neuen Stellenwert bekommen. Jetzt steht ein ungeduldiges Kind an der Wanne und meckert, wenn das Wasser nicht schnell genug einläuft. In der Wanne landet nicht nur der Sohn, sondern auch Duplofiguren und eine Piratenquitscheente. Wenn wir nicht aufpassen auch seine Socken. Die zieht er nämlich schon selbst aus, wenn wir ins Bad gehen. Er hebt seine Arme, damit wir ihn schneller aus seiner Kleidung bekommen und er endlich in die geliebet Wanne oder unter die Dusche darf. Genauso gerne wie er badet, duscht er auch mit einem von uns gemeinsam. Wichtig bei beidem ist, dass er den Duschkopf halten und sich damit abbrausen darf. Darauf besteht er.

Gebadet oder geduscht wird immer Abends, als Tagesabschluss und Teil des Zubettgehens. Wir waschen uns die Spuren des Tages vom Körper, Matsch und Knete, die Reste vom Abendessen und den Stress des Alltags.

Nach dem Baden flutscht ein Wuselkind durch meine Hände, das sich im vorbeirasen ein bisschen Öl auf Arme und Beine schmieren lässt. Am liebsten mag er jetzt Creme, die verstreicht er gerne selber. Mit der Cremetube in der Hand steht er auch gerne im Schlafzimmer vor dem großen Spiegel. Darin sieht er sich selbst zu, wie er Creme auf seinem Körper verteilt. Natürlich landet dabei auch oft Creme an anderen Stellen. Auf dem Boden, dem Spiegel oder meiner Kleidung. Aber noch kein Profieincremer ist vom Himmel gefallen.

Danach ziehen wir uns Schlafanzüge an, blättern noch ein bisschen in Büchern, wenn er noch nicht müde ist wird auch noch etwas gespielt und danach geht es ins Bett.

Körperpflege mit der Weleda Calendula Baby Pflegeserie

Achtsamkeit bedeutet nicht nur wie man pflegt, sondern auch womit. Wir wollen nur das beste für unser Kind und achten darauf Produkte zu wählen die die Haut beruhigen und pflegen. Die Haut unserer Kinder ist fünfmal dünner als unsere und mit einem genauen Blick auf die Inshaltsstoffe tuen wir ihr einen großen gefallen.

Weleda begleitet mit seiner Calendula Baby Pflegeserie seit mehr als 50 Jahren Babys und Kleinkinder und war auch Teil meiner Kindheit. Ich bin mit den Weledaprodukten groß geworden und freue mich sie bei jedem Bad, jeder Dusche und jedem Eincremen bei unserem Kind zu nutzen. Als zertifizierte Naturkosmetik sind die Produkte frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen und pflegen zarte Babyhaut ab dem ersten Tag an mit wertvollen Pflanzenauszügen und reinen pflanzlichen Ölen.

Achtsame Körperpflege | Weleda Calendula Baby | ivy.li

Die wertvollen Auszüge aus biologisch angebauter Calendula beruhigen die empfindliche Babyhaut und wirken reizlindernd. Gerade so junge Haut reagiert oft schnell auf äußere Reize mit Irritationen. Gemeinsam mit Hebammen wurde die Calendula Babypflege-Serie extra für die tägliche Pflege der schutzbedürftigen Babyhaut entwickelt.

Das ausgleichende Calendula Pflegecreme beruhigt am Abend Haut und Gemüter. Der angenehme Duft hüllt das ganze Bad ein und entspannt auch uns Eltern am Wannenrand. Es enthält keine Tenside und die ausgewähltn Inhaltsstoffe unterstützend die wärmende und beruigende Wirkung des Wassers.

Die Calendula Waschlotion & Shampoo wird unter der Dusche nicht nur von unserem Kind benutzt. Es reinigt sanft und ist mild zu den Augen. Es sorgt für leicht kämmbares Haare schützt die Haut vor dem Austrocknen.

Mit dem Calendula Pflegeöl parfümfrei öle ich das Wuselkind am liebsten ein, wenn es nach dem Baden etwas schneller gehen muss, weil die Müdigkeit plötzlich doch ganz groß ist. Es hält die Haut weich und geschmeidig und beugt Hautreizungen vor. Es eignet sich auch hervorragend für entspannte Massagen, die vielleicht irgendwann wieder in unseren Alltag zurückkehren. Wer am Wickeltisch wie wir auf Wasser und Öl setzt, kann auch das Pflegeöl zum Reinigen des Windelbereichs einsetzten.

Die Calendula Pflegecreme pflegt die Haut intensiv und gerade in der kälteren Jahreszeit, wenn die Haut durch Heizungsluft schneller austrocknet und strapaziert wird schätze ich sehr. Das enthaltene Wollfett schützt die Haut zusätzlich vor dem Austrocknen und kann im Windelbereich, am Körper und im Gesicht benutzt werden.

Achtsame Körperpflege | Weleda Calendula Baby Pflegecreme | Selbstständig eincremen | ivy.li

Verlosung

Gemeinsam mit Weleda verlose ich drei Baby-Geschenksets. In einer schönen Windeltasche kommt die Calendula Waschlotion & Shampoo, die Calendula Babycreme für den empfindlichen Babypo und für Mama die Sanddorn Handcreme für seidenweiche Hände zu euch.

Achtsame Körperpflege | Weleda Calendula Baby Geschenkset | ivy.li

Was ihr für die Teilnahme am Gewinnspiel machen müsst?

    • Kommentiert hier auf dem Blog mit einer gültigen E-Mail-Adresse (diese wird nicht veröffentlicht und ausschließlich zur Gewinnbenachrichtigung genutzt) und verratet mir, wie es bei euch zuhause abläuft.
    • Mitmachen dürfen alle volljährigen natürlichen Personen.
    • Teilnahmeschluss ist am 20.10.17 um 23 Uhr. Der Gewinner wird am 21.10.17 gezogen und benachrichtigt.
    • Der/die Gewinner/in wird nach dem Zufallsprinzip ermittelt.
    • Der Rechtsweg und die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.
    • Der Versand erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands.
    • Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von 10 Tagen melden, verfällt der Gewinn und es wird erneut ausgelost.

Viel Glück.

Merk dir diesen Artikel auf Pinterest

Achtsame Körperpflege mit einem Kleinkind | Sanfte Pflege mit der Weleda Calendula Baby Pflegeserie

Familientisch Food Werbung

Eine gesunde Mittagsmahlzeit für Kinder | Ofengemüse mit Kräuterquark

Mit TK Maxx Children for a better World e.V. unterstützen

28. September 2017
Eine gesunde Mittagsmahlzeit für Kinder | Ofengemüse mit Kräuterquark | Rezept | ivy.li

Dieser Post enthält Werbung und ist in Kooperation mit TK Maxx entstanden.

Eine gesunde Ernährung ist wichtig, für uns und ganz besonders für Kinder und Jugendliche. Wer wachsen will, lernen, spielen und entdecken braucht viel Energie, die ausgewogene und regelmäßige Mahlzeiten liefern. Aber nicht jede Familie hat die Möglichkeit seinen Kindern jeden Tag das auf den Tisch zu stellen, was es braucht. In Deutschland wächst jedes 5. Kind in Armut auf. Fehl- und Mangelernährung sind weit verbreitet.

Children for a better World e.V.

TK Maxx unterstützt seit 6 Jahren die Kinderhilfsorganisation Children for a better World e.V. und hilft dabei Kinder in ganz Deutschland mit gesunden und kindgerechten Mahlzeiten zu versorgen. In über 30 lokalen Partnereinrichtungen in den Umkreisen der Stores wird der CHILDREN Mittagstisch für benachteiligte Kinder angeboten, bei dem die Kinder nicht nur eine Mahlzeit bekommen, sondern aktiv an der Zubereitung beteiligt sind. Dadurch lernen sie spielerisch was eine gesunde Ernährung bedeutet und bekommen praktische Fähigkeiten vermittelt. CHILDREN möchte den Kindern durch eine umfassende Förderung mit Zeit und Vertrauen eine Chance geben sich selbst eine Zukunft ohne Armut zu erschaffen. Neben den Mahlzeiten werden so auch Hausaufgabenhilfen, verschiedene Freizeitaktivitäten und Elternberatungen angeboten.

„Mit Kindern. Für Kinder!“ ist der Leitgedanke der Organisation, die Kinder nicht nur Hilfe bietet, sondern auch darin unterstützt Hilfe zu leisten und selbst Verantwortung für ihr Leben und ihre Zukunft zu übernehmen.

Mit TK Maxx und einem Euro Children for a better World e.V. unterstützen

Anlässlich des Weltkindertages hat TK Maxx eine große Spendenaktion gestartet die noch bis zum 30. September läuft und bei der jeder seinem Rechnungsbetrag einfach 1 € hinzufügen kann, um die Kinderhilfsorganisation zu unterstützen. Wer an der Kasse spendet bekommt als Dankeschön außerdem eine Rezeptkarte mit einer Rezeptidee der CHILDREN Mittagstische.

Letzte Woche wurde ein großes Lunch-Konzert mit Melanie C veranstaltet, bei dem es nicht nur Musik gab, sondern auch gesundes und leckeres Fingerfood, das von den Rezepten der CHILDREN Mittagstische inspiriert war. Einkaufen, dabei spenden und eine der Rezeptkarten bekommen lohnt sich.

Schatzsuche bei TK Maxx

Bei TK Maxx geht man auf Schatzsuche. Das Sortiment ist immer unterschiedlich und es gibt jeden Tag und in jeder Filiale neue und andere Designer- und Markenartikel zu entdecken. Die Geschäfte haben keine Lagerhaltung, alles was es gibt, landet also direkt auf der Verkaufsfläche. Was weg ist, ist weg. Findet man seinen Schatz, sollte man damit direkt zur Kasse und nicht noch einen Tag überlegen. Die Einkäufer von TK Maxx halten das ganze Jahr über Ausschau nach den aktuellen Trends und gehen nur Deals ein, wenn den Kunden ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis geboten werden kann. Die Produkte sind bis zu 60 % günstiger bezogen auf die unverbindliche Preisempfehlung, da bleibt also immer 1 € zum Spenden übrig.

Wir haben die Aktion zum Anlass genommen und in der Home Abteilung von TK Maxx unserer Küche eine neue Grundausstattung spendiert. Wir kochen viel und gerne und das bis vor kurzem noch mit Utensilien die wir zum Teil aus unseren Elternhäusern mitgenommen haben und denen man hier und da schon die Jahre auf dem Buckel ansah.

Vorbei an großen Samtkissen, die sich so gut auf unserem Sofa machen würden, aber auf dem nie länger als zwei Minuten Kissen liegen bleiben, entlang an flauschigen Kuscheldecken und Duftkerzen, die nach Pumpkin Spice riechen, haben wir unseren Weg zu den Küchenutensilien gefunden. Ich konnte nur schwer an mich halten nicht noch die ein oder ander Kuchenform zu kaufen oder die schönen Weingläser, aber bis ich wieder mein erstes Glas Wein trinke, vergehen sicher noch ein paar Jahre und ich bin eine schlechte Gastgeberin und lasse solange auch sonst bei uns niemanden in den Genuss kommen.

In der Home Abteilung findet sich immer etwas, egal ob Deko oder dringend benötigte Küchenschere. Irgendjemand (nicht ich) lässt sie nämlich immer nass in der Spüle liegen und am Ende kann sie niemand mehr öffnen.

Kleine und große Emaille-Töpfe für eine Familienportion Pho, eine neue Pfanne in der sich ausreichend Shakshuka machen lässt, damit auch das Kind genug zum Brot hinein dippen hat und Auflaufformen für eine Extraportion Ofengemüse landeten im Einkaufswagen. Auf dem Weg zur Kasse lugte ein Stapel bunter Teller hinter einer Keksdose in Form eines riesigen Grafzahl Kopfes hervor, die Halloween-Deko ist bereit. Handbemalt und jeder anders als der andere mussten ein paar der Teller natürlich auch noch mit. Ich kombiniere gerne unterschiedliche Designs miteinander und bei uns ist jeder Teller und jede Schale ein Einzelstück.

Zuhause Kompetenzen vermitteln

Ofengemüse kommt bei uns gerne Mittags oder Abends auf den Tisch. Es ist einfach zuzubereiten, wir haben immer etwas dafür im Haus und es ist auch das perfekte Gericht um Reste zu verwerten. Bevor die letzte Karotte wie Gummi hin und her wackelt, irgendwann ein Eigenleben führt und im Müll landen würde, kommt sie in den Ofen. Ganz hoch im Kurs steht beim Kind gerade Mais, der darf also beim Ofengemüse auf gar keinen Fall fehlen. Von der mitgegeben Rezeptkarte inspiriert gab es dazu gestern noch einen leckeren Kräuterdip.

Kochen mit Kindern | Lernturm | Ofengemüse mit Kräuterquark | ivy.li

Beim Umrühren des Kräuterquarks kann unser Kind schon mithelfen und etwas größere Kinder können bereits gemeinsam mit den Eltern das Gemüse schneiden. Da die Stücke gerne etwas gröber sein können, ist es das perfekte Gericht um die eigenen Gemüseschneidekünste zu entdecken. Wem Gemüseschneiden noch nicht geheuer ist, kann auch beim Würzen des Gemüses mithelfen. In einer großen Schale werden mit den Händen und etwas Öl die Gewürze auf dem Gemüse verteilt. Das macht Spaß und wer es gerne etwas deftiger mag kann danach auch noch die Finger ablecken.

Wir beziehen unseren Sohn schon früh in viele Dinge des Alltags mit ein, auch in der Küche. Seit einigen Monaten steht bei uns ein Lernturm auf dem er schnell wie ein Blitz hinauf klettern und von wo aus er alles ganz genau beobachten und wenn er mag und es passt, auch mithelfen kann. Gut, oft steht er auch einfach nur darauf, guckt uns zu und nascht.

Ofengemüse mit Kräuterquark | Rezept | ivy.li

Ofengemüse mit Kräuterquark

Ofengemüse

  • 2 Süßkartoffeln
  • 5 große Möhren
  • 7 Kartoffeln
  • 2 Kolben Zuckermais
  • Olivenöl
  • Knoblauch
  • Paprikapulver edelsüß
  • Salz
  • Currypulver
  • Steakpfeffer
  • Rosmarin

Kräuterquark

  • 200 g Magerquark
  • 100 g Speisequark
  • Ein Schuss Sahne
  • 2 EL TK Schnittlauch
  • Kräutersalz
  • Schabzigerklee
  • Steakpfeffer (Optional)
  1. Oben genanntes Gemüse reicht bei uns für Mama, Papa und Kleinkind. Hiervon mehr oder davon weniger geht natürlich auch. Wir nehmen immer das Gemüse, was gerade da ist. Süßkartoffeln sind aber eigentlich immer dabei.
  2. Das Gemüse waschen und die Möhren schälen. Bei jungen Bio-Kartoffeln mit zarter Schale lassen wir sie gerne dran und auch die Süßkartoffeln behalten ihre Schale, wenn sie gut aussieht.
  3. Die Süßkartoffeln schneiden wir in Scheiben, Kartoffeln und Möhren in Spalten und Sticks. Letztendlich ist die Form aber egal, solange die Stücke nicht zu grob oder zu fein sind. Am Ende soll alles zur gleichen Zeit gar sein.
  4. Die Maiskolben dritteln wir. Dafür braucht man ein großes Messer und etwas mehr Kraft.
  5. Beim Würzen des Gemüses kann man sich austoben. Lecker und einfach ist es, wenn man alles bis auf den Mais in eine Schüssel gibt, etwas Olivenöl dazugibt und mit Salz, Peffer und frischem Rosmarin würzt.
  6. Der Mais schmeckt uns mit Olivenöl, etwas Salz und Knoblauch am besten. Am liebsten frischer, Knoblauchgranulat geht aber auch.
  7. Wer mehr Variation mag, dem Empfehle ich das gemüse unterschiedlich zu würzen. Karotten mögen wir mit einer Currymischung sehr gerne, die kartoffeln schmecken mit edelsüßen Paprika sehr lecker. Tobt euch aus und probiert herum.
  8. Das fertig gewürzte Gemüse kommt entweder auf ein Blech mit Backpapier oder in eine große Auflaufform.
  9. Bei 200 Grad Umluft lassen wir alles für 30 – 35 Minuten im Backofen. Unser Ofen meint es mit der Hitze sehr gut und wir bekommen leicht angeröstetes Gemüse nach der Zeit. Ihr könnt am Ende aber auch einfach nochmal den Grill anstellen.
  10. Für den Kräuterquark rührt ihr einfach alles zusammen und schmeckt es mit den Gewürzen ab.
  11. Wir benutzen tiefgefrorenen Schnittlauch, da den ganzen Sommer über Rotkehlchen in unseren Kräuterkästen brühteten und wir sie nicht dabei stören wollten. Nächstes Jahr gibt es wieder frische Kräuter.

Ofengemüse mit Kräuterquark | ivy.li Ofengemüse mit Kräuterquark | Schnittlauch | Kräuter | ivy.li Eine gesunde Mittagsmahlzeit für Kinder | Ofengemüse mit Kräuterquark | ivy.li

Kleinkind Werbung

KiTa Erstausstattung

Was braucht man für den Start in der Krippe?

11. September 2017
Affenzahn Kindergartenrucksack | Kai Krokodil | KiTa Erstausstattung | ivy.li

Dieser Post enthält Werbung und ist in Kooperation mit Affenzahn entstanden.

Was braucht man eigentlich alles in in der Krippe für den Start als kleines KiTa-Kind? Ich habe mich mit den Erziehern und den Eltern aus der Sandkiste unterhalten und für euch zusammengetragen was alles zur KiTa Erstausstattung gehört, was zu empfehlen ist und was vielleicht nicht. Und gemeinsam mit Affenzahn verlose ich für kleine und große Kindergartenkinder einen wunderschönen Kindergartenrucksack eurer Wahl.

Für uns beginnt gerade die Eingewöhnung und mit knapp 15 Monaten startet unser Kind mit einer halbtägigen Betreuung in der Krippe. Und während mein Herz immer öfter nicht weiß ob es vor Freude oder Panik so schnell schlagen soll habe ich die lange Liste für die KiTa Erstausstattung abgearbeitet und für euch zusammengefasst was wir brauchen und was nicht.

Natürlich ist es von Einrichtung zu Einrichtung unterschiedlich, gibt es in der einen Frühstück, muss es in einer anderen in einer Brotdose mitgebracht werden. Es gibt kalte Böden auf denen man nur mit Hausschuhen rumlaufen sollte und Fußbodenheizungen die kleine nackige Füße das ganze Jahr über ermöglichen. Aber eine Grundausstattung ist überall gleich.

KiTa Erstausstattung | Was braucht man für den Start in der Krippe?

Regenzeug – Matschhose und Regenjacke

Ohne geht es einfach nicht. Kinder spielen gerne Draußen, vollkommen egal was das Wetter sagt. Regenzeug sollte in keiner KiTa Erstausstattung fehlen, egal ob für Krippen- oder KiTa-Kinder. Zwei Teile statt ein Einteiler sind empfehlenswert. Matschhosen wachsen dank Trägern immer etwas mit und man muss nur die Regenjacke öfter wechseln. Außerdem ist ein Einteiler schwere anzuziehen. Wir haben uns gerade eine Thermo-Regenhose von Tchibo | 1 |* gekauft und die Regenjacke von Vertbaudet | 2 | steht schon auf unser Liste für die nächste Größe.

Gummistiefel auch für Laufanfänger und Krabbelkinder?

Wer durch Pfützen springt sollte am Ende nicht mit klitschnassen Füßen heim kommen. In Hamburg hat sich der Sommer gerade dazu entschieden lieber Herbst zu spielen und es täglich regnen zu lassen. So viele Gummistiefel sehe ich sonst nur, wenn alle zum Deichbrand stürmen.

Für kleine Kinderfüße gibt es die niedlichsten Gummistiefel, aber nicht für jedes Kind sind sie die richtige Wahl. Für Laufanfänger sind Gummistiefel noch zu schwer und unflexibel und auch Krabbelkinder gibt es in der Krippe die noch keine Gummistiefel brauchen. Es gibt Wasserdichte Socken die in den Draußenschuhen getragen werden können, wasserfeste Überzieher oder Matschhosen mit integrierten Füßen.

Kann das Kind aber schon gut laufen sollten Gummistiefel auf gar keinen Fall fehlen. Wir haben Gummistiefel von BECK | 3 |* und sind damit sehr zufrieden. Die Sohle ist nicht zu steif und der Schaft nicht zu hoch. Sie lassen sich leicht anziehen und halten trocken.

Bequeme Wechselklamotten

Es wird gekleckert und geschmiert, im Matsch gespielt und in der Pfütze gebadet und manchmal geht einfach etwas daneben. Ohne Wechselkleidung kommt kaum ein Krippenkind über den Tag. Wir wurden gebeten jeweils fünf Leggings oder gemütliche Jogginghosen und fünf Bodys in der KiTa zu deponieren. Weil es bei uns wirklich immer sehr warm in der Einrichtung ist brauchen wir nicht noch extra Oberteile. Günstige und schöne Basics gibt es zum Beispiel bei H&M | 4 |.

Body oder Unterhose?

In der Krippe gehen die ersten Kinder schon auf die Toilette. Das gucken sich auch gerne die kleinere Kinder ab und wollen es probieren. Da stört schon mal der Body der erst aufgemacht werden muss und dann zu weit herunterhängt. Wer also schon einen Toilettengänger hat oder weiß, dass demnächst damit gestarten werden möchte, der steigt schonmal auf Unterhose und Unterhemd um. Laut Erzieherin passiert das meistens irgendwann ab dem zweiten Lebensjahr.

Aber generell spricht nichts gegen einen Body als Unterkleidung. Unser Sohn wird sie weiterhin tragen und wir bekommen von den Erziehern bescheid, sollte es Zeit für einen Wechsel sein.

Auf alles gehört der Name

Die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich gering, dass jedes Kind in der Krippe einzigartige Kleidung, Brotdose und Trinkflasche dabei hat und „Meins!“ nicht unbedingt immer so ganz der Wahrheit entspricht. Was mit in KiTa und Krippe kommt, sollte mit einem Namen versehen sein. Manche Kleidungsstücke haben extra eingenähte Etiketten auf denen man mit einem Filzstift schreiben kann, in andere muss die Omi mühselig den Namen einsticken, oder man besorgt sich Aufkleber mit Namen. Wir haben auf den letzten Drücker Kleidungsetiketten bei Gutmarkiert | 5 | bestellt.

Keine kalten Füße – Hausschuhe oder Schlappen

Unserem Kind ist schnell warm und Schwitzelöckchen sind beim Toben immer Programm. Er ist viel Barfuß unterwegs, drinnen wie draußen. Und wir haben Glück, dass unser KiTa in zwei ursprünglich als Wohnungen geplanten Räumlichkeiten ihren Platz gefunden hat. In einem Neubau mit Fußbodenheizung. Es ist also immer schön warm, auch auf dem Boden. Wer mag, kann also gerne Barfuß laufen, Sommer wie Winter.

Das ist natürlich nicht überall so und manche Kinder bekommen auch schnell kalte Füße. Rutschesocken sind nicht so gerne gesehen. Trotz Noppen geben sie nicht genug halt. Lederpuschen sind in der KiTa gerne gesehen. Wir haben uns für die Fuchspuschen von Polololo | 6 |* entschieden. Darin hat das Kind auch schon seine ersten Schritte gemacht. Von den größeren Kindern können diese Puschen auch schon alleine angezogen werden. Offene Schlappen sind nicht zu empfehlen, da sie beim Toben und Rennen leicht abfallen können.

Brotdose und Wasserflasche

In einigen KiTas wird Frühstück, Vesper und Mittagessen gestellt, in anderen nur eines davon und die Kinder müssen Frühstück, Mittagessen oder Jause selbst mitbringen. Und auch auf Ausflügen wird nicht von jeder Einrichtung für Verpflegung gesorgt. Eine Brotdose mit getrennten Fächern die leicht selbst geöffnet werden kann und eine Trinkflasche aus der auch ohne Hilfe getrunken werden kann sind eine gute Wahl. Unser Sohn trinkt gerne aus dem Magic Cup von NUK | 7 |*. Der Becher kann nicht auslaufen und aus ihm können die Kinder ohne hilfe trinken. Für die etwas größeren Kinder finde ich die Edelstahlflaschen von Kleen Kanteen mit Sportaufsatz | 8 |* sehr schön.

Brotdosentechnisch bin ich seit Jahren ein Fan der Boxen von Monbento. Da gibt es inzwischen auch Lunchboxen für Kinder | 9 |* mit einer Lasche zum Öffnen, damit auch kleine Kinderhände alles selbstständig schaffen können und ich glaube, sie machen sich auch ohne niedliche Motive gut in der KiTa Erstausstattung. Ich würde mich sehr über eure Brotdosenempfehleungen freuen. Vielleicht sogar praktisch und niedlich!

Der perfekte Kindergartenrucksack für die KiTa Erstausstattung

Auch wenn bei uns die meisten Sachen immer in der KiTa bleiben und wir keine Brotdose brauchen, gibt es für unser Kind einen kleinen Rucksack. Darin wird jeden Freitag sein Lieblingsspielzeug landen, bis die Erzieher den Bring-dein-Lieblingsspielzeug-Tag wieder aufgrund von zu viel Tränen abschaffen. Und auf Ausflügen begleitet er unseren Sohn mit einem Trinkbecher und Diesem und Jenem, was eben so mit muss.

Wir haben uns für einen Kindergartenrucksack aus der Serie „Kleine Freunde” von Affenzahn | 10 | entschieden. Kai Krokodil kommt mit in die Krippe. „Kleine Freunde“ sind für Kinder von 1 – 3 Jahren, klein genug für kleine Kinderrücken und groß genug für Snacks, Spielzeug und eine warme Mütze. Für die größeren Kids gibt es die Serie „Große Freunde“.

Die Rucksäcke von Affenzahn sind liebevoll gestaltet und haben viele kleine Details, die die Kinder entdecken können. Ausziehbarer Zungen und kleine „Geheimfächer“ machen Spaß. Die Träger der Rucksäcke sind weich gepolstert und für besseren Halt gibt es einen Brustgurt der kinderleicht auch von kleinen Händen auf und zugemacht werden kann. Damit man auch im Dunkeln gesehen wird, haben alle Rucksäcke Reflektoren. Die Kindergartenrucksäcke von Affenzahn machen sich in jeder KiTa Erstausstattung gut.

Wenn ihr auch für euer Krippen- oder KiTa-Kind einen Affenzahn als Begleiter möchtet, könnt ihr ganz am Ende des Artikels an einer kleinen Verlosung teil nehmen. Zusammen mit Affenzahn verlose ich einen Rucksack eurer Wahl.

KiTa-Kind | Glückliches Kind | Affenzahn Kindergartenrucksack | Kai Krokodil | KiTa Erstausstattung | ivy.li

Windeln, Feuchttücher und Pflegeprodukte

Windeln und Feuchttücher stellt bei uns die KiTa. Andere Einrichtungen lassen sich eine Pauschale zahlen oder man hinterlegt dort seinen eigenen Windelvorrat. Wie das bei euch laufen wird, bekommt ihr oft schon bei den Besichtigungen erzählt. Ich habe gemerkt, dass in Hamburger KiTas fast ausschließlich Windeln gestellt werden.

Gibt es Unverträglichkeiten bei bestimmten Windelmarken solltet ihr das mit den Erziehern besprechen, denn darauf muss und wird eingegangen. In der KiTa gibt es nur Pampers aber euer Kind hat den seidigen Po nur bei den Windeln aus der Drogerie? Es ist immer Möglich seine eigenen Windeln zu hinterlegen, selbst wenn die KiTa welche stellt. Es ist bei uns auch gar kein Problem wenn die Feuchttücher nicht vertragen werden. Die Erzieher greifen auch gerne einfach mal nur zu Wasser.

In unserer Einrichtung wird mit No-Name Windeln gewickelt, die Feuchttücher sind sensitiv und die Pflegeprodukte von Weleda | 11 |. Wenn der Sohn etwas nicht vertragen sollte, hinterlegen wir unsere Windeln und Feuchttücher von LILLYDOO | 12 |*.

Lieblingskuscheltier als Begleiter?

Manche Kinder haben ein Schnuffeltuch, ein Lieblingskuscheltier oder den Bagger, der eigentlich überall hin mit muss. Aber wer schonmal mit dem Lieblingsgegenstand auf dem Spielplatz war, der weiß wie blöd diese Idee eigentlich ist. Sein Lieblingskuscheltier will man nicht teilen, aber das verstehen die Kleinste noch nicht. Jeder will mal damit spielen, es anfassen und durch die Gegend tragen. Es in die KiTa mitzunehmen bereitet oft mehr Tränen, als das es welche trocknet.

Es einfach zuhause lassen geht natürlich meistens auch nicht. Aus den Augen aus dem Sinn funktioniert nicht bei allen. Mit dem Kind gemeinsam Tschüss zum Lieblingskuscheltier sagen kann den Abschied leichter machen und die Freude auf ein Wiedersehen später den Heimweg verschönern.

Einige KiTas haben einen bestimmten Tag in der Woche an dem die Kinder eigene Spielsachen mitbringen können. Den gibt es zum Beispiel bei uns gerade auf Probe. Es läuft laut Erzieherin … durchwachsen.

Familienfotos

Jedes Kind hat bei uns in der Einrichtung einen eigenen Ordner in dem die Erzieher festhalten was das Kind alles erlebt. Darin blättern nicht nur gerne die Eltern, sondern auch die Kinder. Das Gestalten des Ordners übernehmen für die Krippenkinder die Eltern. Ganz wichtiger Auftrag der Erzieherin: Ein Familienfoto einkleben. Die Kinder gucken es sich gerne an wenn sie etwas Heimweh haben oder um den anderen Kindern stolz zu zeigen wie Mama und Papa aussehen. Gibt es so einen Ordner nicht, sind auch die Fotobücher von Kleineprints | 13 | eine wirklich schöne Variante. Die passen in jeden kleinen Rucksack.

Verlosung

Die Verlosung ist bereits beendet und der Gewinner glücklich mit seinem Kindergartenrucksack.

Damit euer Kind den perfekten Begleiter für Krippe und KiTa hat, verlose ich gemeinsam mit Affenzahn einen der wundervollen Rucksäcke eurer Wahl.

Was ihr für die Teilnahme am Gewinnspiel machen müsst?

  • Kommentiert hier auf dem Blog mit einer gültigen E-Mail-Adresse (diese wird nicht veröffentlicht und ausschließlich zur Gewinnbenachrichtigung genutzt) und verratet mir, welcher euer Wunschrucksack ist.
  • Mitmachen dürfen alle volljährigen natürlichen Personen.
  • Teilnahmeschluss ist am 20.09.17 um 23 Uhr. Der Gewinner wird am 21.09.17 gezogen und benachrichtigt.
  • Der/die Gewinner/in wird nach dem Zufallsprinzip ermittelt.
  • Der Rechtsweg und die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.
  • Der Versand erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands.
  • Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von 10 Tagen melden, verfällt der Gewinn und es wird erneut ausgelost.

Viel Glück.

Affenzahn Kindergartenrucksack | Kai Krokodil | KiTa Kind | Papa und Sohn | ivy.li

Ihr seid noch gar nicht soweit euch mit der KiTa Erstausstattung auseinanderzusetzten? Vielleicht ist ja meine Erstausstattung für Babys genau das richtige für euch!

*Affiliate-Link | Kauft ihr etwas, bekomme ich eine kleine Provision. Für die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt und ich verlinke grundsätzlich Produkte die ich selbst nutze und empfehlen kann.

Baby Kids Style Kleinkind Werbung

Ein komplettes Regenoutfit für Baby und Kleinkind für unter 50 €

Trocken durch die Regentage für unter 50 €

3. August 2017
Regenoutfit für unter 50 € | Regenkleidung für Kleinkinder | Matschhose | Gummistiefel | Regenjacke

Dieser Post enthält Werbung und ist in Kooperation mit TK Maxx entstanden.

Damit kleine Pfützenspringer und Matschbuddler bei ihren Abenteuern schön trocken bleiben ist die richtige Kleidung wichtig. Nasse Füße und durchgeweichte Hosen machen nur im warmen Sommerregen Spaß. Weil kleine Menschen aber immer so schnell groß werden und aus allem herauswachsen was gestern noch passte und Regenkleidung gerne mal etwas teurer ist, verrate ich euch heute wo ihr ein komplettes Regenoutfit für unter 50 € bekommt.

Die richtige Kleidung für Regentage

Selbst für hamburger Verhältnisse ist dieser Sommer extrem nass. An manchen Tage erwarte ich eigentlich bunte Blätter an den Bäumen, ich hatte schon fast alles für eine Hühnersuppe im Einkaufswagen und Kakao mit Marshmallows gab es auch schon. Manche Sommertage fühlen sich sehr nach nassem Herbst an.

Weil kleine Kinder nicht nur durch den Regen schlendern sondern jede Pfütze mitnehmen und im Matsch sitzen und ganz tief buddeln sollte die Kleidung einiges aushalten. Eine dünne Matschhose die bei leichtem Schubbern über den Boden reißt, Gummistiefel mit undichten Nähten oder eine Regenjacke mit niedlichen aufnähern, aber ohne dicht zu sein bringt vielleicht dem Geldbeutel, sonst aber niemandem etwas.

Niedliche Kinderregenschirme mit Tierohren sehen zwar für wenige Augenblicke ganz bezaubernd in Kinderhänden aus, aber gerade bei Abenteurern landen sie schnell am Wegesrand oder müssen von uns getragen werden. Eine Kaputze die man etwas festziehen kann ist eindeutig effektiver.

Worauf man beim Kauf von Kinderkleidung achten sollte

Bei kleinen Kindern sollte Kleidung immer auch Funktionskleidung sein. Kaum ein Kind sitzt den ganzen Tag still oder geht gemütlich an der Hand, wenn rundherum wilde Abenteuer warten. Natürlich heißt das nicht, dass keine hübschen Rüschen, niedlichen Katzenprints oder Glitzer auf der Kleidung fehlen sollten, aber bei allem was wir für die Kleinsten kaufen sollten wir immer daran denken, dass sich viel darin bewegt wird, und darauf achten, dass nichts daran herum baumelt an dem man beim Toben hängen bleiben oder es abreißen kann.

Gerade bei Babys und Kleinkindern sollte nichts so eng sein, dass es einschnürt wenn auf dem Boden gerobbt oder ein Purzelbaum geschlagen wird. Bei Hosen empfehle ich beispielsweise auf enge Jeans zu verzichten die einen unelastischen Bund mit Knöpfen haben. Wer sich Hosen mit Knopfleiste für wuselige Kleinkinder ausgedacht hat, musste vermutlich noch nie eines anziehen. Allgemein sollte bei Kleidung mit angenähten Knöpfen und Applikationen darauf geachtet werden, dass sich diese nicht leicht ablösen lassen und verschluckt werden können.

Bei Tragekindern sollte die Hose auch etwas länger sein, damit die Beine nicht plötzlich nackig sind. Zum Laufen und Spielen kann man sie hochkrempeln. Außerdem kann man die Hose dann noch etwas länger tragen.

Oberteile mit einem kleinen Halsausschnitt und ohne Druckknöpfe oder Umschlag um das Loch zum Hineinschlüpfen zu erweitern, sind für kleine Dickköpfe ein Qual und sollten auch mit dem hübschesten Print nicht im Kleiderschrank landen. Nach einmal Anziehen vergeht einem nämlich der Spaß daran.

Kinderschuhe sollten immer einen Fingerbreit zu groß sein, damit der Fuß beim Stehen und Gehen etwas Platz hat. Ob das auch wirklich passt überprüft man, wenn das Kind steht. Laufanfänger tragen am besten weiche Schuhe mit flexiblen Sohlen, wenn sie auf ihren zwei Füßen sicherer unterwegs sind kann man auf etwas festere wechseln. Zuhause und bei gutem Wetter und sauberen Wegen laufen Kinder am besten Barfuß oder in Socken.

Morgens regnet es in Strömen und ist bitterkalt, nachmittags sitzen wir ohne Schuhe in der Sandkiste. Um für einen plötzlichen Wetterumschwung gerüstet zu sein oder für den Wechsel vom kalten Draußen in das warme Drinnen, kann ich den Zwiebellook empfehlen. Eine Schicht an- oder ausziehen geht schneller und ist für alle angenehmer als von einem dicken Strickpulli zu einem dünnen Shirt zu wechseln. Und die dicke Winterjacke nimmt nachmittags doch nur unnötig Platz im Rucksack weg der eigentlich für ausreichend Snacks reserviert sein sollte.

Ein komplettes Regenoutfit für unter 50 € von TK Maxx

Das Kind ist schon wieder von einem Tag auf den andern aus der Regenjacke herausgewachsen und die Notfalljacke ist zwar knallig hübsch, aber nicht ganz so flexibel wie sie es zum Toben sein sollte. Und etwas für trockene Füße fehlte auch noch in der Garderobe. Schon wieder Unsummen ausgeben ärgert aber auf Dauer meinen Geldbeutel. Auf dem Kinderflohmarkt in der KiTa waren allerdings nur blaue Regenjacken mit Treckern und Gummistiefel mit Elsa bereit den Besitzer zu wechseln und der Secondhandladen versucht noch Sommersachen loszuwerden.

Kennt ihr TK Maxx? Ich bin ehrlich, ich kannte es bis jetzt nur vom Vorbeigehen und aus Postings von hübschen Fashionbloggern die sich das ein oder andere Designerteil dort ergatterten. Da ich aber primär meine Zeit in der Sandkiste verbringe, war das für mich vollkommen uninteressant. Warum hat mir nie einer vorher erzählt, dass es dort auch alles für die kleinen Familienmitglieder gibt? Gummistiefel, Regenjacke und Matschhose landeten im Einkaufskorb und das für nicht mal 50 €.

Regenoutfit für unter 50 € | Regenjacke | Matschhose | Gummistiefel

Das Konzept hinter TK Maxx

Bei TK Maxx gibt es Designer- und Markenartikel für Frauen, Männer, Kind und Heim. Von der hübschen Designerhandtasche bis zur Luxusbratpfanne (die hole ich mir später). Preislich liegt alles bis zu 60 % unter der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers.
Weil die Einkäufer nicht für kommende Saisons im Voraus einkaufen, sondern über das ganze Jahr nach aktuellen Trends Ausschau halten, können sie immer die besten Deals abschließen und wir bekommen modische Styles der aktuellen Saison. Außerdem fallen für die Produkte keine Lagerkosten an, da alles immer direkt im Verkauf landet.

Kein Lager bedeutet aber auch, dass weg ist, was weg ist. Ich ließ niedliche Gummistiefel mit Marienkäfern stehen und bereute es am nächsten Tag. Einkaufen bei TK Maxx ist eine kleine Schatzsuche auf der man unterwegs immer etwas findet das man eigentlich nicht suchte aber dringend braucht. Ich sag es euch, die Bratpfanne muss beim nächsten Mal mit. Hoffentlich ist sie noch da.

Ordentlich Zeug für Baby und Kind bei TK Maxx

Ende Juli ist eine extra riesige Lieferung mit neuen Stücken für Babys und Kinder eingetrudelt. Wer also für die kommenden Regentage, den matschigen Herbst, den sonnigen Familienurlaub, den Schulbeginn oder die Erstausstattung für ein neues kleines Baby gut und günstig ausgestattet sein will, sollte sich fix in eines der Geschäfte begeben und zuschlagen. Vielleicht findet ihr ja noch ein Paar Gummistiefel mit Marienkäfern.

Regenjacke | Matschhose | Gummistiefel | Kleinkind |

Living Werbung

7 Tipps für mehr Ordnung mit Kleinkind

Kleine Tipps um Zuhause nicht im Chaos zu versinken

23. Juli 2017
7 Tipps für mehr Ordnung mit Kleinkind | Aufräumen | Aussortieren | Auswahl treffen | Spielsachen | Bücher | Stauraum | ivy.li

Dieser Post enthält Werbung und ist in Kooperation mit Regalraum entstanden.

Ich bin nicht die ordentlichste Person. Ein gewisses Maß an geordnetem Chaos brauche ich um mich herum damit ich mich wohl fühle. Ein bisschen Zeug muss bei mir rumstehen und auch wenn ich all die cleanen Instagramzuhause wirklich hübsch finde, dass bin einfach nicht ich.

Aber gerade mit Kind in einer doch recht kleinen Wohnung braucht es Ordnung, sonst verliert man den Überblick und wenn es ganz schlimm kommt auch das Lieblingsspielzeug oder kassiert einen blaue Fleck, weil man über irgendwas gestolpert ist. Viel Zeit um immer fleißig Aufzuräumen gibt es aber auch nicht, obwohl im Terminkalender an manchen Tagen nur ganz fett „Spielplatz“ eingetragen ist.

Was mir hilft um die Wohnung nicht in ein vollkommenes Chaos versinken zu lassen?

Ordentlich in den Tag starten

Ich starte in den Tag nicht nur besser wenn ich das Bett gleich nach dem Aufstehen mache, ich bin tagsüber auch ordentlicher. Das ist wie mit dem Sport am Morgen oder einem gesunden Frühstück. Startet man den Tag schon so wie man ihn sich auch Tagsüber wünscht, fällt es einem viel leichter sich weiterhin entsprechend zu verhalten.

7 Tipps für mehr Ordnung mit Kleinkind | Routine | ordentlich starten | Bett machen | ivy.li

Was du heute kannst besorgen, dass verschiebe nicht auf morgen

Klingt blöd, stimmt aber. Und mit morgen meine ich auch gleich oder nachher. Dinge einfach sofort erledigen, wegräumen, zusammenlegen etc. verhindert, dass man es immer weiter aufschiebt. Logisch. Außerdem lädt etwas liegen gelassenes dazu ein noch mehr liegen zu lassen.

Wir haben keine Geschirrspülmaschine, schmutziges Geschirr in der Spüle oder auf der Arbeitsfläche nervt, sieht doof aus und demotiviert mich total. Ich wasche lieber direkt meine Kaffeetasse ab statt noch mehr benutztes Geschirr anzusammeln. Außerdem finde ich es mit Kleinkind viel einfacher schnell einen kleinen Abwasch zu erledigen, als einen großen. Denn das Kind verliert gerne mal genau dann die Lust daran sich mit allem anderen zu beschäftigen während ich in der Küche stehe und möchte genau jetzt auf den Arm und alles von da aus beobachten. Die Wahrscheinlichkeit dass das beim Abwaschen einer Tasse passiert ist einfach geringer und wenn, bin ich noch vor der ersten Träne fertig. Keine Sorge, ich lasse nicht endlos Wasser laufen und benutze meine Kaffeetasse gerne öfter am Tag bevor ich sie wasche.

Alles braucht seinen Platz

Wir haben keine riesige Wohnung und damit nicht alles im Chaos versinkt ist es wichtig, dass alles seinen Platz hat. Und damit meine ich nicht alles in einen Schrank stopfen und die Tür schnell zuwerfen. Wir haben uns im Wohnzimmer sogar gerade ganz bewusst für ein offenes Regal entschieden und unser Bücherregal mit Türen im unteren Bereich dagegen ausgetauscht. Tatsächlich hat uns dieser kleine Teil nämlich dazu hinreißen lassen immer mal wieder einfach etwas schnell reinzuwerfen und hinter den Türen verschwinden zu lassen. Jetzt gibt es für jede Art von Kleinkram (Schreibwaren, Kabel und Ladegeräte, Bastelsachen und Nähzeug) kleine und große Schachteln. Die sorgen nicht nur für Ordnung sondern machen sich auch optisch hervorragend im Regal. Eines der unteren Fächer gehört ganz alleine dem Sohn. Darin sind seine Bücher und eine Box mit aktuellen Spielsachen (weiter unten findet ihr noch ein paar mehr Infos dazu).

7 Tipps für mehr Ordnung mit Kleinkind | Kisten | Stauram | Kleinkram | Schachteln | Unterlagen | ivy.li

Unser Regal ist übrigens das Regalsystem Bücherregal YOMO von Regalraum. Mit fünf Fächern in der Höhe nimmt es nicht die ganze Wand ein und lässt den Raum dadurch nicht so gedrungen wirken. Für Räume mit einer normalen Deckenhöhe ist das perfekt. Außerdem komme ich noch an alle Fächer ran und muss nicht wie bei unserem Kleiderschrank zum Tritt greifen. Das Regal hat genug Platz für unsere Bücher, Ordner und Unterlagen, Schreibwaren und Papier und kleine Erinnerungsstücke. In der Wohnung ist es unser einziger Stauraum neben der kleinen Vorratskammer für Lebensmittel und Wäsche und unserem Kleiderschrank. Wir kommen damit prima aus.

Das Regal steht fest und an ihm ist nicht zu rütteln. Optimal für einen Haushalt mit Kletterkind, aber ohne Bohrmaschine um schnell mal ein Regal an der Wand zu befestigen.

7 Tipps für mehr Ordnung mit Kleinkind | Dtauram | Bücherregal Yomo | ivy.li

Brauchen wir das noch? Nein? Aussortieren!

Ich gehe immer mal wieder meine Sachen durch und gucke, ob ich sie wirklich noch brauche. Wenn nicht, kommen sie weg. Ist es noch gut landet es bei ebay Kleinanzeigen (gerne auch mal für einen Euro oder zu verschenken, Hauptsache es kommt weg und muss nicht weggeworfen werden), ist es bloß nur noch unbrauchbarer Ramsch der seinen sentimentalen Wert verloren hat, dann landet es in der Tonne.

Das bedeutet natürlich nicht, dass ich keinen Nippes habe, Kleidung die ich seit Monaten nicht getragen habe oder ein Diadem, das ich nur an ganz schlechten Tagen rauskrame um mich kurz wie eine Prinzessin zu fühlen. Aber mein unbenutzter Kram von dem ich mich nicht trennen mag hält sich in Grenzen. Ein gewisses Maß an überflüssigen Quatsch brauche ich einfach um mich wohl zu fühlen. Der hat dann aber auch seinen Platz.

Die Frage stelle ich mir nicht nur bei meinen Sachen, sondern auch bei denen vom Kind. Nicht mehr bespieltes Spielzeug wird aussortiert. Bis jetzt landeten aber erst ein geschenkter Beißring und ein Greifling in der Kiste im Keller, denn wir achten darauf, dass sich gar nicht erst zu viel Spielzeug ansammelt.

Die Spielzeugflut in Grenzen halten

Mit Kind eröffnet sich eine ganz neue Welt an Dingen mit denen man sich seine Wohnung vollstellen kann. Bevor etwas bei uns einzieht fragen wir uns erst ob wir das auch wirklich brauchen, bzw. ob unser Kind das wirklich braucht. Das gilt natürlich nicht nur für Spielzeug, sondern auch für Möbel und Kleidung. Klar laufe ich dann und wann an dem niedlichsten Body der Welt vorbei und er muss einziehen obwohl wir eigentlich genug haben, aber es hält sich alles im Rahmen und ich kaufe grundsätzlich so ein, dass der Sohn lange etwas von den Kleidungsstücken hat.

Bei Spielsachen haben wir gleich zu Beginn an die Familie kommuniziert, dass Geschenke immer mit uns abgesprochen werden sollen. Wir brauchen keinen halben Spielzeugladen in der Wohnung und haben unsere eigenen Vorstellungen davon mit was unser Kind spielen soll und was nicht. Gibt es von Oma und Opa einfach so ein neues Spielzeug, bleibt es bei Oma und Opa und wird dort bespielt.

Und seien wir ehrlich, ein Kind braucht gar nicht so viel. Ein Bauklotz ist für ein Kind weitaus mehr als nur ein Bauklotz und kann auf so viele Weise bespielt werden. Und gerade bei Babys und Kleinkindern sind Alltagsgegenstände die besten Spielsachen. Unser Sohn liebte als Baby den Schneebesen aus der Küche und gerade räumt er am liebsten die Wäscheklammern ein und aus oder versucht das Telefon zu stibitzen.

7 Tipps für mehr Ordnung mit Kleinkind | Kinderzimmer | Spielsachen | Spielzimmer | Minimalismus | ivy.li

Täglich eine Auswahl treffen.

Wenn wir schon mal bei den Spielsachen sind, machen wir gleich weiter damit. Der Sohn hat ein Spielzimmer mit einem tollen Bodenbett zum in die Kissen werfen, einer Motorikwand mit Schlössern und Türgriffen zum herumprobieren und einem großen Kletterdreieck. Inzwischen sind wir immer öfter auch mal dort oder das Kind verbringt ein paar Minuten ganz alleine in seinem Reich. Aber die meiste Zeit des Tages ist er dann doch am liebsten ganz nah bei uns und auch wenn seine liebsten Spielzeuge immer noch Alltagsgegenstände sind, ein paar Spielsachen mag er dann doch gerne bespielen. Damit aber das Wohnzimmer (Küche, Essbereich und Wohnzimmer sind bei uns offen) Abends fix aufgeräumt ist kommt jeden Tag nur eine kleine Auswahl an Spielsachen in einer Box mit Deckel aus dem Spielzimmer mit.

Die Box sorgt übrigens nicht nur schnell für Ordnung, sondern ist auch ein beliebtes Spielzeug. Aus- und einräumen ist nämlich der Hit!

Das nur eine kleine Auswahl mitkommt hat übrigens nicht nur etwas mit der Ordnung zu tun. Babys und Kinder sind schnell von einer zu großen Auswahl überfordert. Vieles wird dann nur kurz bespielt und die Überforderung kann auch auf das Gemüt schlagen und die Laune sinkt.

7 Tipps für mehr Ordnung mit Kleinkind | Aufräumen | Aussortieren | Auswahl treffen | Spielsachen | Bücher | Stauraum | ivy.li

Teamarbeit

Wenn man selbst nicht die ordentlichste Person ist, aber man gerne ein gewisses Maß an Ordnung um sich herum hat, hilft der passende Partner. Wirklich. Ich meine jetzt nicht, dass man einen Monk heiraten soll, aber einen Partner zu haben der gerne mal etwas wegräumt, wenn man sich an seine eigenen Tipps nicht hält hilft wirklich. Manchmal bin ich Morgens noch so müde dass ich einfach ins Bad taumle ohne das Bett zu machen und an manchen Abenden möchte ich das Sofa nicht mehr verlassen um meine Eisschüssel abzuwaschen. Tom übernimmt im Haushalt genauso einen Teil der Aufgaben wie ich. Schaffe ich also mal das eine oder andere nicht, macht er es. Gerne auch mal etwas ordentlicher als ich.

Baby Werbung

Hilfe für wunde Babypos

Was uns geholfen hat und was wir empfehlen können

6. Juni 2017
Hilfe für wunde Babypos | Tipps und Hausmittel

Dieser Post enthält Werbung und ist in Kooperation mit LILLYDOO entstanden.

In unser jetzt knapp einjährigen Wickelgeschichte hatten wir nur einmal einen wunden Po. Der Sohn war noch ganz klein und eines morgens war der zarte Minipo ganz rot. Ich litt automatisch mit und vermutlich sogar weitaus mehr als der Sohn selbst, der sich kaum etwas anmerken ließ. Zum Glück. Nach ein paar Tagen mit ein paar poschifreundlichen Maßnahmen war die Haut schnell wieder in Ordnung. Was uns am meisten geholfen hat? Dies und das und eine neue Windelmarke. Unsere Tipps sind keine Zaubermittel und lassen sich leicht anwenden. Natürlich hilft nicht alles bei jedem und es ist immer zu empfehlen seine Hebamme um Rat zu fragen. Wird es schlimmer, sollte man auch den Kinderarzt aufsuchen. Mit Bakterien und Pilzen ist nicht zu spaßen.

Weniger ist mehr

Richtige Pflege ist das A & O und dazu braucht es nicht einmal viel. Ganz im Gegenteil. Cremes und Puder können zu Hautreizungen führen und Allergien hervorrufen. Und Babypuder, auch wenn es früher gerne ordentlich dick auf den Poschi verteilt wurde schadet bei einem wunden Po sogar mehr als das es hilft. Zusammen mit dem Urin verklumpt es, setzt sich in Hautfalten ab und reizt die empfindliche Haut noch mehr. Nur weil es damals immer benutzt wurde heißt es nicht, dass es gut ist. Das gilt übrigens auch noch für ein paar mehr Dinge. 😉

Mehr als warmes Wasser, etwas Mandelöl und ein weiches Tuch braucht es am Wickelplatz nicht. Mit einem feuchten Lappen lässt sich oftmals schon der ganze Po problemlos reinigen. Wenn sich etwas doch mal nicht lösen lässt hilft etwas Mandelöl. Das pflegt die zarte haut auch noch ganz sanft. Bitte niemals rubbeln, benutzt lieber etwas mehr Öl oder lasst die Stelle kurz mit dem feuchten Lappen darauf einweichen.

Ein nasser oder feuchter Po sollte nicht direkt wieder in die Windel kommen. Wir haben ihn immer vorsichtig trocken getupft, Freunde föhnten ihn immer trocken. Entscheidet man sich für die heiße Luft sollte immer darauf geachtet werden, dass sie nicht zu heiß ist, der Abstand stimmt und keiner versehentlich in den Fön pinkelt.

Hilfe für wunde Babypos | Tipps und Hausmittel

Feuchttücher für Unterwegs

Unterwegs hat man nicht immer warmes Wasser und Mandelöl griffbereit, daher bieten sich Feuchttücher an. Die kann man selber machen, oder kaufen. Hier gilt aber das gleiche wie schon bei der Pflege: weniger ist mehr. Viele Feuchttücher enthalten Parabene, Tenside, Alkohol, Konservierungs- und Duftstoffe. Das muss alles nicht sein, reizt die Haut unnötig und kann ihr auch langfristig schaden.

Wir haben inzwischen immer eine kleine Packung Feuchttücher von LILLYDOO* dabei. Sie kommen ganz ohne Chemie und Parfüms aus und sind sogar biologisch abbaubar. Ich hatte letztens Sensitiv Feuchttücher des Windelgiganten in den Hand und … wow die haben stärker gerochen als so manches Parfürm. Ich bin sehr empfindlich was Duftstoffe betrifft und versuche sie nicht nur für unseren Sohn, sondern auch für meine Nase zu vermeiden.

Natürlich kann man auch ganz einfach und schnell selbst Feuchttücher herstellen. Mehr als ein paar Tücher (hier gehen sowohl weiche Baumwolltücher, kleine Waschlappen, als auch Küchenpapier oder Einmalwaschlappen, heißes Wasser und etwas Kokosöl. Natürlich geht auch hier Mandelöl, aber Kokosöl wirkt antibakteriell und das finde ich gerade für unterwegs, wenn die Tücher einen den ganzen Tag begleiten einfach schöner. In einer kleinen Tupper-Box passen sie in jede Tasche und bleiben lange feucht. Wer sich für die Stofflappen entscheidet sollte noch eine zweite Box oder einen Wasserfesten Beutel dabei haben, in den die benutzten Tücher kommen.

Hilfe für wunde Babypos | Tipps und Hausmittel

Kokosöl

Wie eben schon erwähnt wirkt Kokosöl antibakteriell und ist daher besonders zur der Pflege eines wunden Pos geeignet. Man kann es zur Reinigung mit ins warme Wasser geben und sich dort auflösen lassen, oder in den Händen anwärmen und nach der Reinigung sanft auf den Popo cremen.

Mir hat Kokosöl übrigens auch super geholfen als ich vor einigen Jahren starke Hautprobleme bekam (Allergien gegen so ziemlich jedes Make-Up und Pflegeprodukt und ordentlich Stress). Ich stieg auf Wasser und Kokosöl um und bekam meine Haut ziemlich schnell wieder in den Griff. Selbst die verschriebenen Mittel des Hautarztes konnten nicht mit dem Kokosöl mithalten. Natürlich gibt es auch einige Menschen bei denen Kokosöl eher gegenteilig wirkt, aber es gibt eben kein universelles Wundermittel.

Frische Luft

Unser Baby ist ein Sommerbaby und der wunde Po kam zusammen mit 30 Grad und Sonnenschein. Wie schön, dass uns die Natur gegen den wunden Po helfen wollte. Bei dem Wetter bot es sich an den lieben langen Tag ohne Windel herumzustrampeln. Frische Luft ist ein ganz hervorragendes Mittel gegen wunde Popos. Wenn der Sommer nicht gerade zugeschlagen hat kann das Baby auch auf einem weichen Handtuch unter einer Wärmelampe liegen, oder man sorgt für wohlige 25 C° Raumtemperatur.

Heilwolle

Heilwolle war unser kleines Wundermittel und hat fix für Linderung und Heilung gesorgt. Heilwolle enthält Lanolin, also Wollwachs welches nicht nur pflegend, sondern auch entzündungshemmend wirkt. Es ist übrigens keine Alternative reines Lanolin zu cremen, denn der wunde Po braucht Luft und unter einer dicken Schickt reinen Lanolins kann die Haut nicht atmen. Heilwolle regt auch die Durchblutung an, damit sich die Haut schneller regenerieren kann. Außerdem absorbiert sie Feuchtigkeit.

Wichtig ist, dass die Heilwolle direkt auf den Po kommt und keine Cremeschichten dazwischen liegen. Bei jedem Windelwechsel gehört die Wolle ausgetauscht.

Sollte es bereits offene Stellen geben würde ich allerdings die Finger vom Heilwolle lassen, die Haare würden nur unnötig reißen. Damit die Heilwolle bei bereits offenen Wunden in ein Netzt zu wickeln und dann auf den Po zu legen habe ich keine Erfahrungen gemacht und kann daher nicht sagen ob es funktioniert, oder nicht.

Sowohl in der Apotheke, dem lebensretter Amazon und diversen Drogeriemärkten kann man Heilwolle für wenig Geld kaufen. Heilwolle und Lanolin helfen übrigens auch bei wunden Brustwarzen.

Hilfe für wunde Babypos | Tipps und Hausmittel

Die richtige Windel

Windel ist nicht gleich Windel. Muster, Saugstärke, Material und Zusätze unterscheiden sich von Marke zu Marke. Wir haben uns bereits vor der Geburt dafür entschieden umweltfreundliche Windeln zu nutzen ohne viel Schnickschnack. Ich weiß auch ohne blauen Strich, dass in der Windel Pipi ist. Chemiebomben für einen immer trockenen Po, sowie Duftstoffe damit das Kind immer riecht wie eine Blumenwiese möchten wir nicht an die Haut unseres Kindes lassen. Wie bei den Feuchttüchern können die ganzen Inhaltsstoffe die Haut reizen, Allergien auslösen und der Haut sogar nachhaltig schaden.

Ein Grund für einen wunden Po kann auch die Windel sein. Ein Wechsel kann sich also richtig lohnen. Wir sind auf Windeln von LILLYDOO* umgestiegen sobald unser Sohn groß und schwer genug war, da es sie damals nur ab Größe 3 gab. Inzwischen können auch schon die Kleinsten mit LILLYDOO in Größe 1 und 2 gewickelt werden. Bei Wunschkind Nummer zwei werden wir definitiv ein weiteres Abo für die schönen und nachhaltigen Windeln abschließen.

LILLYDOO kommt ohne die ganze Chemie, Farbstoffe, Lotions und Parfüms aus und morgens strahlt uns ein gesunder, trockener Poschi an.

Wer die vegane und hautfreundliche Windel ausprobieren möchte, kann ein ein Probepaket* bestellen, das automatisch in ein Abo übergeht, welches man aber jederzeit Kündigen kann. Den Intervall der Lieferungen kann man übrigens genauso flexibel anpassen, wie das dazu- und abbestellen der Feuchttücher. Wenn ich in der Drogerie Eltern sehe die mit Windelpaket beladen durch die Gänge schwanken, bin ich ziemlich froh das mir unser Lieblings-DHL-Bote das LILLYDOO-Paket einfach bis in die Wohnung liefert.

Wächst das Kind aus der Windelgröße heraus obwohl man noch ganz viele daheim hat, kann man sie einfach zurücksenden und bekommt die neue passende Größe zugeschickt. Preislich liegen sie vollkommen im Rahmen und mit einem Rabattcode (einfach googeln, man findet immer einen) wird die erste Box sogar noch mal ordentlich günstiger.

Bei einem wunden Popo empfiehlt es sich übrigens alle 1 ½ bis 2 Stunden die Windel zu wechseln, damit der Po nicht zu lange im Feuchten liegt.

Hilfe für wunde Babypos | Tipps und Hausmittel

Wenn nichts mehr hilft …

… hilft nur der Arzt. Wie schon weiter oben erwähnt, zögert nicht zum Arzt zu gehen. Verschlechtert sich der Popozustand oder verbessert sich auch nach einigen Tagen nicht, packt euer Kind ein und spaziert zum Kinderarzt. Der kann euch entsprechende Cremes aufschreiben. Bitte lasst das googlen nach der optimalen Creme. In Foren empfiehlt jede Mama eine andere, gerne mal auch gegen Pilz, aber nur euer Arzt kann euch sicher sagen, was eurem kleinen wirklich hilft und nicht vielleicht sogar alles schlimmer macht.

Weiter Tipps findet ihr auf Youtube in diesem Video von LILLYDOO.

Ich wünsche euch zarte Babypopos und ganz viel Sonnenschein.

* Affiliate-Link