Links zum Style 💁🏻 Zum Rezept 🍳 Zur Anleitung 🔨 Zum Gewinnspiel 🎁
Salzig Zu Tisch

Risotto mit Quinoa und Shiitake

23. Juni 2015
Risotto mit Quinoa und Shiitake | ivy.li | Food | Rezept

Das erste was Tom und ich zusammen kochten war Risotto. Wir mögen das beide ziemlich gerne, kochten es aber bis heute nicht noch einmal. Da inzwischen Reis nicht mehr auf unserem Speiseplan steht (ausser wir gehen Sushi essen …) überlegten wir uns für das Risotto Comeback etwas anderes. Quinoa ersetzt Reis schon bei uns eine ganze Weile, warum also nicht auch im Risotto?

Zum Comeback gab es auch noch eine Premiere. Ich mochte Jahrelang keine Pilze. Als kleines Kind bekam ich die immer bei meiner Tagesmutter und entwickelte die furchtbare Abneigung dagegen, bis ich letztes Jahr bei Pablo den Geschmack an Champignons gefunden habe. An andere Pilze traute ich mich aber noch nicht ran. Beim letzten Shoppingtrip bei Alnatura blieb Tom vor den Shiitake stehen. Sie sahen wirklich gut aus und ich fühlte mich bereit eine weitere Pilzsorte zu testen. UND OMG SIND DIE LECKER. Als nächstes möchte ich unbedingt Pfifferlinge testen!

Hier das Rezept für 2 Personen:

  • 200 g Quinoa
  • 500 ml Brühe
  • 200 ml Weißwein
  • 100 g Parmesan
  • 100 g Shiitake
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 50 g Butter
  • Ein Bund Thymian
  • Salz & Pfeffer
  1. Als erstes wascht ihr den Quinoa in einem Sieb unter laufendem Wasser ab. Das nimmt ihm die Bitterstoffe.
  2. Anschließend schneidet ihr die Zwiebeln und die Knoblauchzehen. Eine der beiden Knoblauchzehen legt ihr beiseite, die kommt später zu den Pilzen. Die andere Zehe und die Zwiebeln gebt ihr in einen heißen Topf mit Butter und schwitzt alles kurz an.
  3. Danach gebt ihr den Quinoa dazu, lasst ihn noch mal für ein paar Minütchen mit andünsten und löscht alles mit der Hälfte des Weins ab. Danach kommt die Brühe und ein Teil des Thymians dazu. Lasst alles mit einem Deckel bei mittlerer Hitze für etwa 20 bis 25 Minuten köcheln, bis der Quinoa weich ist.
  4. In eine Pfanne mit einer kleinen Menge Butter gebt die Pilze, die Knoblauchzehe und den Rest Thymian, dünstet alles an und gießt es mit der anderen Hälfte de Weißweins ab und lasst es einkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Zum weichen Quinoa die restliche Butter und den Parmesan geben und einmal ordentlich umrühren.
  6. Ihr könnt die Pilze mit zum Quinoa geben und unterrühren, oder einfach auf dem Teller über das Risotto geben.

Dir könnte ebenfalls gefallen

3 Kommentare

  • Antworten Mara 23. Juni 2015 um 17:43

    Klingt mal wieder großartig und sieht noch besser aus! Danke für das Rezept. 🙂

  • Antworten Sandra 23. Juni 2015 um 19:12

    Hallo Du, eine Frage: wieso esst ihr denn keinen Reis mehr?
    Einfach nur, weil Quinoa gesünder ist?! Ich mag Quinoa auch sehr gerne, aber es ist so teuer://

    Liebe Grüße!

    • Antworten Ivy 24. Juni 2015 um 18:10

      Tatsächlich mag ich Quinoa geschmacklich einfach viel lieber und auch die Konsistenz finde ich klasse. Außerdem enthält weißer Reis kaum Nährstoffe, abgesehen von Kohlenhydraten die aus der Stärke kommen und vom Körper in Zucker umgewandelt werden. Warum also nicht einfach etwas essen, das mir besser schmeckt und das auch noch viel mehr Nährstoffe zu bieten hat? Dafür finde ich den höheren Preis auch vollkommen okay. Ich gönne mir lieber Lebensmittel die mir gut tun und spare an anderen Stellen.

      <3

    Kommentar schreiben

    E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Auch möglich: Abonnement ohne Kommentar abschließen.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.