Links zum Style 💁🏻 Zum Rezept 🍳 Zur Anleitung 🔨 Zum Gewinnspiel 🎁
Schwangerschaft

Schwangerschaftsupdate 16. SSW

Junge oder Mädchen? Egal, Hauptsache Wassermelone

8. Mai 2018
Schwangerschaftsupdate 16. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch | Mehr auf https://ivy.li

Ich hatte letzte Woche ein paar Tage ziemliche Schmerzen im Unterleib und unterem Rücken. Darüber machte ich mir keinen Kopf, bis dann mein rechtes Bein am Schritt anfing taub zu werden. Ich rief meine Ärztin an und ich schaute noch am selben Tag bei ihr vorbei. Dem Baby geht es gut, mir auch, nur Nachts sollte ich vielleicht nicht zusammengekauert am Fußende liegen und dabei einen zu engen Schlüpfer tragen. Ich habe mir einen Hautnerv geklemmt, daher das taube Gefühl. Der Rest an Schmerzen ist ganz normal, dachte ich mir ja schon. Etwas peinlich ist mir der geklemmte Hautnerv schon, aber als mir meine Ärztin erzählte, dass sie das mal am Fuß hatte und damit zum Neurologen raste, hat mich wieder beruhigt.

Junge oder Mädchen

Das scheint eine enorm wichtige Frage zu sein und die Antwort interessiert alle scheinbar mehr, als mich selbst. Natürlich spekulieren auch schon alle. Unsere Familien sind sich sicher, dass es ein Mädchen wird. was auch sonst, wir haben ja schon einen Jungen. Ich muss ja ganz ehrlich sein, ich fühle mich als Jungsmama ziemlich wohl und kann mir noch fünf weitere Jungs vorstellen, die aus der KiTa eine Leidenschaft für die Feuerwehr, alles mit Blaulicht und Fußball mitbringen.

Eigentlich wollte ich das Geschlecht gar nicht wissen, aber die Neugierde der anderen steckt etwas an. Mal gucken, ob man beim nächsten Termin bei der Frauenärztin etwas sieht. Die Hebamme hat auf jeden Fall bis jetzt weder Scheide noch Penis ertastet, bloß ein Baby.

Schwangerschaftsupdate 16. SSW

  • Der Bauch

    Was soll ich sagen, er ist noch größer geworden. Man kann ihm schon fast beim Wachsen zusehen. Aber dank der enormen Weichheit* aus der vorherigen Schwangerschaft, könnte man mich in unvorteilhafter Kleidung auch einfach für sehr dick halten.

    Apropops Kleidung.

    *Schwabbel

  • Schwangerschaftskleidung

    Ich und Schwangerschaftsmode, wir werden einfach keine Freunde. Irgendwie gibt es kaum schönes, bzw. etwas, das mir steht und zu mir passt. Ich bin nunmal nicht der Skinnyjeans und Highheelstyp, trage keine süßen Kleider mit Blumen und Spitze (gut, ich habe das eine, oder andere Blumenkleid) und überhaupt fühlt es sich so an, als wäre die Schwangerschaftsmode irgendwann stehen geblieben.

    Jetzt habe ich mich mit ein paar Kleidern und Oberteilen von COS eingedeckt. Die sollten die Kugel sehr lange schön kleiden. Mal gucken, wie ich mein Hosenproblem in den Griff bekomme. Hallo COS, kannst du bitte Umstandsmode rausbringen?

  • Symptome

    Mein Heuschnupfen wird immer schlimmer. 🙂 Oder ich bekomme jetzt auch noch eine Erkältung. Ansonsten ist aber alles tutti.

  • Heißhunger

    Brot mit Cherrytomaten, rohen Zwiebeln und Salz und Steakpfeffer oder Frischkäse und Wasabi. Wassermelone, Blaubeeren, Obst mit Joghurt. Oh und Honiggurken. Ich habe euch das mal weiter unten bildlich festgehalten.

  • Kindsbewegungen

    Irgendwie fehlte die Zeit um mal still dazuliegen und in meinen Bauch hinein zu spüren.

  • Stimmung

    Bitte lass K2 total gerne und gut Nachts schlafen! Ich bin entspannt und gelassen, würde aber gerne erst nach 6 Uhr aufstehen. Am liebsten sogar erst nach 7 Uhr! Aber nope, K1 ist ein Frühaufsteher, egal wann er ins Bett gegangen ist. Meine Hoffnung liegt jetzt bei K2. Eigentlich ist es auch gar nicht so schlimm für mich, denn normalerweise steht Tom mit dem Kind auf und ich kann mich nochmal umdrehen und bis 7, 7:30 Uhr weiterschlafen. Aber gerade ist Tom in San Francisco und jetzt beantworte ich morgens ab kurz nach 5 Uhr die tausend Fragen, wo Papa denn jetzt ist.

Schwangerschaftsupdate 16. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Schwangerschaftsgelüste | Heißhunger | Schwanger | Mehr auf https://ivy.li

Schwangerschaftsupdate 16. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Schwangerschaftsgelüste | Heißhunger | Schwanger | Mehr auf https://ivy.li

Dir könnte ebenfalls gefallen

8 Kommentare

  • Antworten lia 8. Mai 2018 um 10:49

    Das Kleid ist wunderschön! Ich finde es auch ziemlich irr wie schlecht die Qualität der Umstandsmode ist (alles ist aus Polyester!) Und wie hässlich der Fummel ist. In dem weißen hätte ich sogar geheiratet (denn das war eine irre Qual da was zu finden!) Du schöne Mama!

  • Antworten Jonas 8. Mai 2018 um 11:29

    Ich glaube, ich würde das Geschlecht vorher nicht wissen wollen. Dann ist doch wenigstens ein bisschen Überraschung dabei! 🙂

    Und irgendwie will ich auch so lagsam Kinder, wenn ich deine Blogposts lese! Obwohl ich erst 22 bin. 🙈

  • Antworten Tina 8. Mai 2018 um 12:24

    Wir haben uns damals das Geschlecht auch nicht verraten lassen – sehr zum Bedauern unseres gesamten Umfeldes. JEDER fragte zu allererst: „Und – was wird es?“ Und guckte dann enttäuscht, wenn ich antwortete: „Wir lassen uns überraschen.“ Und was mache ich jetzt? – ich frage jede Schwangere als erstes: „Uuuund was wird es?“ 🙈 bei den anderen ist man viel neugieriger, als bei sich selbst kommt mir vor!

  • Antworten Breanna 8. Mai 2018 um 13:03

    Ich kenne zwar das Sortiment von COS nicht so gut, aber ich finde, Mango hat auch sehr schöne, schlichte Umstandsmode. Vielleicht willst du da mal schauen? 🙂

    Liebe Grüße

  • Antworten Tine 8. Mai 2018 um 13:53

    Liebe Ivy,
    Vielleicht ist es ein Tipp für dich. Ich hätte es zumindest gern vor meiner letzten Schwangerschaft entdeckt und war schwer enttäuscht von h&m und Co, die offenbar glauben bei Schwangeren bräuchte man nochmal unbedingt die Weiblichkeit (furchtbare Blumen user, Strass und rosa, hellblau) unterstreichen. Verbaudet hat eine Schwangerschaftslinie, die ich zumindest optisch erfrischend fand. Und bei Mara Mea findest du doch sicher auch noch was, oder?
    Frischkäse-Vollkornbrot mit Kräutersalz war auch lange das EINZIGE, das ich gegessen habe.
    Beste Grüße aus Berlin!!!

  • Antworten Anna Lu 8. Mai 2018 um 17:48

    Also unser junge hat sich nicht gerade bitten lassen. Hatte schon alles gesehen, bevor, die ärztin noch fragen konnte, ob wir es wissen wollen 😅
    Aber ich fands total schön, während der ss schon seinen namen zu wissen und so eine total innige beziehung zu meinem kleinen, im bauch wild tobenden „kalle-krawalle“ (karlsson) aufzubauen zu können. Nach der geburt gibts doch noch sooo viel überraschung!
    Beim nächsten mal werd ich dann gucken, ob ichs mir sagen lasse. Ob junge oder mädchen, toll ist alles! 🙂

  • Antworten Eva 8. Mai 2018 um 18:09

    Hast du schonmal bei Topshop geschaut? Ich finde, die haben echt ganz hübsche Sachen, wenn natürlich ethisch nicht so ok…

  • Antworten Leonie 8. Mai 2018 um 20:02

    Rohe Zwiebeln? Davon ist mir immer schlecht geworden… 😹 ich bin ja „Team überraschen lassen“. Wir wussten es bei beiden Kindern nicht vorher. Beim ersten blökte es dann die Hebamme in der ersten Sekunde raus („es ist ein Junge!!!“ und hielt ihn blau-schrumpelig-schleimig wie Rafiki den jungen Simba in die Luft) beim zweiten hat mein Freund nach ein paar Minuten geguckt und das war wirklich ein ganz toller Moment. Dem großen Bruder war es auch ganz egal, ob es nun ein Mädchen oder Junge geworden ist. Für ihn war sie auch nach der Geburt noch eine zeitlang „unser bebi“ und er hat immer ihren Namen vergessen… (damals 2 3/4)

  • Kommentar schreiben

    E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Auch möglich: Abonnement ohne Kommentar abschließen.

    Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.

    Weitere Informationen zu den Widerrufsmöglichkeiten sowie Akismet.