Links zum Style 💁🏻 Zum Rezept 🍳 Zur Anleitung 🔨 Zum Gewinnspiel 🎁
Schwangerschaft

Schwangerschaftsupdate 20. SSW

Müssen wir umziehen?

5. Juni 2018
Schwangerschaftsupdate 20. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch | Mehr auf https://ivy.li

Nach einer Mimimi-Woche war die letzte Woche aufregend und schön, kein bisschen entspannt, dafür aber mit ordentlich Tatendrang und Herzklopfereignissen.

Nestbautrieb

Ganz ganz langsam habe ich das Bedürfnis irgendwas in der Wohnung zu machen. Ich überlege mir, wie wir das kleine Kinderzimmer etwas optimieren können, damit auch die Kleidung vom Baby darin Platz finden kann und ich schaue nach einer schönen Idee für den Wickelplatz. Eine Wickelkommode haben wir schon lange nicht mehr und Platztechnische passt auch keine mehr in unsere Wohnung, trotzdem möchte ich einen Platz zum Wickeln des Babys, der etwas mehr Geborgenheit gibt, als eine Wickelunterlage auf dem Boden, auch wenn der neue Wickelort vermutlich auf dem Boden, bzw. mobil sein wird.

Wir schauen uns immer wieder Wohnungen an, die uns mehr Platz bieten und nehmen am Ende doch keine von ihnen. Unser nächstes Zuhause soll lange unser Zuhause sein, also muss es passen. Nicht zu 100 %, die können wir selber schaffen, aber eben zu 90 % und das ist gar nicht so einfach. Die meisten Wohnungen sind zu 70 % toll und liegen preislich bei knapp 2000 € Warmmiete, was absolut absurd für eine okaye, aber eben nicht perfekte Wohnung ist. Die perfekten Wohnungen gibt es, das weiß ich, weil wir fast eine bekommen hätten, dann aber einfach jemand schneller als ich zum Telefon griff. Aber sie sind eben sehr rar und sehr sehr beliebt. Was uns immer wieder durch den Kopf geistert: kaufen. Aber das würde erst in 2 – 3 Jahren realistisch sein. Und bis dahin? Bleiben wir hier wohnen und optimieren einfach noch mehr, oder nehmen wir eine 70 %-Wohnung als Übergangslösung?

Schwangerschaftsupdate 19. SSW

  • Der Bauch

    Prall gefüllt mit tollen Sachen die das Leben schöner machen düdüdidubdidü. Ich sehe sehr schwanger aus, dass ist jetzt auch den Verkäuferinnen in unserem Edeka aufgefallen und den meisten Nachbarn. Nur einer fragte letzte Woche, ob wir denn auch schon an Nummer 2 arbeiten würden. Für ihn sah ich einfach bloß fett aus. ¯\_(ツ)_/¯

  • Kindsbewegungen

    Man kann die Bewegungen jetzt auch mit der aufgelegten hand spüren. Nicht alle, aber manche und es ist so ein schönes Gefühl, das ich jetzt teilen kann.

  • Symptome

    Sodbrennen nervt mich immer dann, wenn ich ins Bett gehen möchte. Ich trinke Abends wieder Tee und weiß gar nicht, warum ich mit der entspannenden Routine aufgehört habe. Vermutlich würde ich das Sodbrennen in den Griff bekommen, wenn ich zusätzlich zum Abendtee einfach nicht mehr spät essen würde, aber der Tag ist oft so trubelig, dass wir erst spät zu einem ruhigen Abendessen kommen.

  • Heißhunger

    Ich habe mir gerade wieder eine riesige Dose Wasabierbsen gekauft und ein Kilo Erdbeeren.

  • Stimmung

    Gar nicht mehr so mimimi wie letzte Woche. Das liegt ganz sicher an den ganzen Glücksgefühlen, die der Launch von „Großstadtmamas“ in mir ausgelöst hat, dem Herzensprojekt von Regina und mir.

  • Neuzugänge für das Baby

    Von einer Freundin (von Regina, aber jetzt muss sie auch meine Freundin sein) bekam ich einen wunderschönen und kuscheligweichen Wollanzug für die ersten kalten Tage geliehen, den sie für ihre kleine Tochter genäht hat, die sich jetzt viel lieber ihren nackten Bauch streicheln lässt. Wenn unser Baby herausgewachsen ist, geht der Anzug weiter zum nächsten Baby.

  • Unschönster Moment

    Der große Sohn wacht aktuell Nachts oft weinend auf, ist nicht ansprechbar und schlägt bei jeder Berührung um sich. Es dauert lange, bis er sich beruhigt und bereit dazu ist, sich auf den Arm nehmen zu lassen. Und genau das kann ich nicht mehr so lange, wie er es braucht, möchte und einfordert. Das tut mir so schrecklich Leid. Für die kurze Strecke zwischen KiTa und Zuhause nehme ich jetzt den Kinderwagen mit und unsere Tragen kommen wieder häufiger zum Einsatz.

  • Schönster Moment

    Die erste, zarte Bewegung im Bauch auch außerhalb des Bauches zu spüren. Ich freue mich jetzt schon auf die ersten Rippenkicks und das Rätselraten, ob wir gerade den Kopf oder den Popo gespürt und gesehen haben.

Dir könnte ebenfalls gefallen

3 Kommentare

  • Antworten Anna Roth 5. Juni 2018 um 9:43

    Natürlich ist sie jetzt auch deine Freundin!❤️

  • Antworten Emma 6. Juni 2018 um 17:37

    Darf ich fragen, woher das hübsche Kleid ist?

    • Antworten Ivy 6. Juni 2018 um 21:52

      Na klar! Das Kleid und fast alle anderen, die ich aktuell trage, sind von COS. 🙂

    Kommentar schreiben

    E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Auch möglich: Abonnement ohne Kommentar abschließen.