Links zum Style 💁🏻 Zum Rezept 🍳 Zur Anleitung 🔨 Zum Gewinnspiel 🎁
Schwangerschaft

Schwangerschaftsupdate 29. SSW 28+1

5. April 2016

Ich habe mich so an die kleine Avocado in meinem Bauch gewöhnt, dass ich es mir nur schwer vorstellen kann, dass sie nicht für immer in mir wachsen, sondern in absehbarer Zeit in meinen Armen liegen wird. Natürlich freue ich mich riesig unseren kleinen, neuen Menschen in der Welt begrüßen zu dürfen, aber es wird mir fehlen, nicht alleine in meinem Körper zu sein und kleine und große Bewegungen so intensiv zu spüren. Und die spürt und sieht man inzwischen wirklich stark und oft. Ich glaube, unsere kleine Avocado trainiert jetzt schon mal seine Beinchen um dann gleich nach der Geburt mit dem Papa auf’s Rad zu springen.

  • Schwangerschaftswoche:
    29. Woche. Das ist der 8. Monat. Wo ist denn plötzlich die Zeit hin?
  • Gewicht:
    Immer noch +3 kg.
  • Schwangerschaftsstreifen:
    Um meinen Bauchnabel herum sieht es ein bisschen so aus, als würde die Haut ganz fein reißen.
  • Bauchnabel:

    Er darf gerne noch etwas mehr rausploppen.
  • Symptome:
    Sodbrennen gehört jetzt wohl zu mir dazu. Aber ich habe es inzwischen ganz gut im Griff.
    Oh und mein Körper produziert jetzt Milch! Wie cool ist das denn? Magic!
    Oder jemand leckt heimlich von innen meinen BH ab…
  • Heißhunger:
    Eis. Ich möchte jeden Tag Eis essen. Milch-Minze, Koks Kokos Sorbet, Lakritz. Ach, ich könnte mehrmals täglich zu Luicella’s gehen.
  • Abneigungen:
    Langsam wird das mit dem Kürbis an dieser Stelle langweilig.
  • Schlafverhalten:
    Ich könnte ständig schlafen.
  • Kindsbewegungen:
    Ich habe öfters mal eine Beule in meinem Bauch, die entweder Popo oder Köpfchen ist. Unsere kleine Avocado legt schon los mit dem Strecken und Recken, wenn ich noch nicht ganz wach bin und lässt sich auch nicht davon abhalten weiter zu machen, wenn ich schon seit stunden rumliege.
  • Neuzugänge für die kleine Avocado:
    Meine Mama hat ein kleines Mützchen gestrickt und gestern mitgebracht. <3
  • Unschönster Moment:
    Wenn einem jemand in die Organe tritt und man nicht weiß, ob man kotzen oder pinkeln muss, ist das alles andere als schön.
  • Schönster Moment:
    Seit Freitag Abend haben wir Tisch und Stühle für unsere Terrasse und ich ließ mir die Sonne am Wochenende auf den Bauch scheinen. Der kleinen Avocado schien das ziemlich gut zu gefallen.

Dir könnte ebenfalls gefallen

3 Kommentare

  • Antworten Saskia 5. April 2016 um 22:57

    Hach, ich wollte dir nur mal schreiben, wie sehr ich deinen Blog liebe <3 ich lese schon seit deiner Modemädchen-Zeit (pistazieneis & goodomen) mit und freue mich, zur Zeit so viel von dir zu lesen und zu sehen 🙂 Du bist so hübsch und sympathisch! Ich wünsch dir und Tom alles gute mit der kleinen Avocado … und ich hoff, du lässt uns auch auf dem Blog ein wenig teilhaben!!! 🙂
    Oh, und Eis ist großartig! Passend zu meinem Kommentar aß ich heute pistazieneis 😉
    Liebe grüße!

  • Antworten Christopher 6. April 2016 um 11:06

    Habt ihr eigentlich eine Hebamme die schon zu euch kommt? Ich kann es nur empfehlen, unsere hat uns mit viel Wissen und Tipps super geholfen und zerstreut vor allem jetzt nach der Geburt ganz viele komische Gedanken, die man sich so macht. Und ich sage dir, die ersten 14 Tage, die wir jetzt zu Dritt sind, sind neben der großen Freude auch so voller Sorgen, dass man Froh ist, wenn es jemanden gibt der viel weiß und hilft.

  • Antworten Shanice 7. April 2016 um 8:25

    Tolle Details 🙂 da will ich glatt auch nochmal schwanger sein O:-)

  • Kommentar schreiben

    E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Auch möglich: Abonnement ohne Kommentar abschließen.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.