Links zum Style 💁🏻 Zum Rezept 🍳 Zur Anleitung 🔨 Zum Gewinnspiel 🎁
Schwangerschaft

Schwangerschaftsupdate 37. und 38. SSW

Geht’s jetzt los?

7. Oktober 2018
Schwangerschaftsupdate 37. und 38. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

Bei Jonah sprang 38+2 die Fruchtblase und 38+3 lag er in meinen Armen. Heute bin ich 38+3 und in meinem Bauch turnt noch immer unser zweites Kind. Ich war mir sicher, dass es diesmal noch früher losgeht, aber wie das so ist, ist natürlich alles anders und unvorhersehbar. Immerhin habe ich es dadurch geschafft meine Kliniktasche rechtzeitig zu packen und muss, wenn es denn losgeht, nicht hektisch irgendwas zusammenwerfen.

Ich bin halb mehr als bereit und halb alles andere als bereit. Mein Körper kann nicht mehr und meinen Mimimis würde es wirklich gut tun, ginge es bald los. Aber plötzlich fühlt sich der Rest von mir noch nicht bereit. Ich habe das Gefühl, noch alles mögliche machen zu müssen (bin aber viel zu müde und kaputt für alles und weiß eh nicht was ich eigentlich noch machen soll und möchte) und ich fange an mir zu viele Gedanken darüber zu machen, wie es Jonah gehen wird, wenn wir in die Klinik fahren. Gehen unsere Betreuungspläne für die Geburt auf, freut er sich, wird er sich wohl fühlen, etc.?

Schwangerschaftsupdate 37. und 38. SSW | Schwanger mit dem zweiten Kind | Babybauch

Schwangerschaftsupdate 37. und 38. SSW

  • Der Bauch

    Er spannt und juckt, sieht aber aus wie vor zwei Wochen und ist auch noch nicht nach unten gerutscht. Bei Jonah tat er das allerdings auch nicht wirklich.

  • Kindsbewegungen

    Es wird ruhiger im Bauch, meistens ist nur noch am Abend viel los.

  • Geil, Magensäure

    Freunde, seit drei Tagen hält sich das nervige Sodbrennen endlich im Rahmen. Es ist nicht weg, aber ich muss mich nicht mehr ständig übergeben, weil mir die Magensäure hochkommt.

  • Was macht die Symphyse

    Ist es die Symphyse, sind es Senkwehen? Was weiß ich aber hej, es tut weh.

  • Geburtsanzeichen

    Es fühlt sich ständig so an, als würde der Kopf des Babys schon zwischen meinen Beinen zu sehen sein und an manchen Tagen kann ich kaum stehen, geschweige denn gehen, ohne das ich immer wieder inne halten muss, weil es so weh tut. Aber so langsam glaube ich nicht mehr daran, dass das irgendein Zeichen dafür ist, dass es demnächst losgeht. Ich bin weder die Ruhe selbst, noch unerträglich unentspannt und aufgeregt, das Baby bewegt sich noch, wenn auch nicht mehr so enorm viel wie vor einigen Wochen. Es kann also jetzt losgehen, oder in zwei Wochen.

  • Müde

    Warum raubt einem der Körper durch Senkwehen, Symphysenschmerzen und Co. bereits vor der Geburt so viel Kraft? Ich bin einfach nur noch müde und könnte den ganzen Tag schlafen. Mein Kopf tut sich auch immer schwerer darin einen klaren Gedanken zu fassen. Nach zwei Stunden steht in der letzten Mail nur ein Moin, weil mein Verstand ausgesetzt hat. Ich verstehe jetzt den Sinn von Mutterschutz.

  • Heißhunger

    Essen geht immer, egal was. Wirklich, ich kann ständig essen und tue es auch. Ich stopfe einfach in mich hinein. Baumkuchen und Smoothies, 5 Äpfel und hinterher noch eine Portion Phở mit extra Bánh quẩy, diesen fritierten Brotstangen.

  • Nestbautrieb

    Ich versuche die Wohnung Stück für Stück noch einmal zu putzen, etwas aufzuräumen und immer wieder irgendwo etwas auszusortieren, dass mir zu viel vorkommt.

Dir könnte ebenfalls gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Kathi 10. Oktober 2018 um 9:58

    Liebe Ivy, ich bin selbst seit knapp 4 Wochen zweifache Jungsmama 😍, kurz vor der Geburt habe ich mir ständig Gedanken und Sorgen gemacht, wo wohl unser 2,5 jähriger sein wird, wenn es losgeht, gerade auch, weil auch unsere Familien nicht in der Nähe wohnen! Ich bin mir sicher, dass die kleinen Bauchbewohner das spüren und erst kommen, sobald es passt! Ich habe zumindest gemerkt, dass mein Kopf wahnsinnige Macht über meinen Körper hatte und die Wehen am Geburtstag von meinem kleinen Sohn ein paar Mal wieder aufgehört haben, weil es gerade nicht „passte“, gekommen ist er dann sehr schnell (ganz anders als der 1. Sohn) am Nachmittag, der Große wurde derweil von der Oma aus der Kita abgeholt und betreut. Es hat sich also alles gefügt! Alles alles Gute Euch, ich lese sehr gerne von Dir und freue mich, dass unsere vier Jungs (so lese ich dein Update) ähnlich alt sind und ich mir ab und zu Indpiration bei dir holen kann! 😊 LG

  • Kommentar schreiben

    E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Auch möglich: Abonnement ohne Kommentar abschließen.

    Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.

    Weitere Informationen zu den Widerrufsmöglichkeiten sowie Akismet.