Links zum Style 💁🏻 Zum Rezept 🍳 Zur Anleitung 🔨 Zum Gewinnspiel 🎁
Baby Mama trägt Werbung

Momstyle | Eine Tragejacke von von GoFuture für das Tragekind

Winterfest mit Shelter von GoFuture with LOVE

3. Dezember 2016
Enthält Werbe-Links* Enthält Produktplatzierungen / PR-Samples*

Morgens bringt eine feine Schicht Frost alles vor dem Fenster zum glänzen, ich habe mir gerade eine Woll-Leggings bestellt und für meine Schuhe brauche ich noch warme Einlagen. Es ist Winter und ich bin alt. Mein dicker Wintermantel hängt jetzt wieder ganz vorne an der Garderobe und der Bybasohn glänzt bei jedem Spaziergang wie ein kleiner, glasierter Honigschinken, dank Wind- und Wetterbalsam.

Da sich die Hamburger S-Bahn entschlossen hat den einzigen Fahrstuhl bei uns in der Nähe erst mal für ein halbes Jahr außer Betrieb zu nehmen und der HVV gar nicht erst daran gedacht hat die Station zwei Straßen weiter mit einem auszustatten, sind wir jetzt mehr denn je auf Tragetuch und Trage angewiesen, wenn wir nicht gerade Zeit und Laune haben einen riesigen Umweg zu spazieren um den nächsten Fahrstuhl zu erreichen, oder sich alles bei uns in der Ecke erledigen lässt. Und für manche Ausflüge ist es eh passender, wenn das Kind uns ganz nah ist und wir keinen Kinderwagen durch enge Gassen oder Menschenmassen schieben müssen, die keinen einzigen Zentimeter Platz machen wollen. Zum Beispiel auf dem Hamburger Weihnachtsmarkt. Da sind primär nur Menschen, die keinen Platz machen.

Der erste Weihnachtsmarktausflug mit Babysohn war am 1. Advent, der Himmel war blau und die Luft eisig genug damit der heiße Kinderpunsch gleich doppelt so gut schmeckt. Den besten fanden wir übrigens schon letztes Jahr, als ich noch mit Minikugel unterwegs war, an einem Stand der eigentlich nur Fruchtweine verkauft. Wer also über Hamburger Weihnachtsmärkte spaziert, sollte mal den auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz einen kleinen Besuch abstatten und den „Autofahrer-Punsch“ probieren.

Tragejacke | GoFuture with Love | Tragekind | Momstyle | Tragen

Für nasse Herbsttage kauften wir uns vor einer Weile schon ein Tragecover, für den Winter wollte ich aber unbedingt eine Tragejacke ausprobieren. Wir haben für uns die perfekte Jacke bei GoFuture with Love gefunden, einem kleinen Unternehmen aus Göttingen das Still- und Umstandskleidung in liebevoller Handarbeit herstellt. Bei einem Blick auf deren Adresse ist mir gerade aufgefallen, dass meine Schwiegereltern gleich um die Ecke wohnen und irgendwie fühlt sie die Jacke jetzt gleich noch ein bisschen besser an. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass die verwendeten Materialien frei von Schad- und Giftstoffen und mit dem Oeko-Tex-Standard 100 Siegel versehen sind und mein Gewissen das sehr mag.

Tragejacke | GoFuture with Love | Tragekind | Momstyle | Tragen

Wer im Dawanda-Shop von GoFuture bestellt kann sich fast alle Produkte individualisieren lassen und wer sich bei der Größe unsicher ist, wird hervorragend beraten. Ich habe das getestet, war sehr unsicher und vielleicht ein bisschen nervig, aber die liebe Frau war geduldig und kompetent und jetzt laufen wir mit einer perfekt sitzenden Jacke durch den Winter.

Tragejacke | GoFuture with Love | Tragekind | Momstyle | Tragen

Sowohl ich als auch das Kind haben eine weiche und große Kapuze und für jemanden wie mich, der am liebsten zu lange Oberteile trägt damit die Hände noch genug Ärmel haben, hat die Jacke verlängerte Bündchen mit Daumenloch. In die Jackentasche passen iPhone, Lippenpflegestifft und Wegschokolade und man hat trotzdem noch genug Platz um die Fingerspitzen aufzuwärmen. Das Innenfutter ist kuschelweicher Polarfleece und obwohl die Jacke wirklich warm hält, wiegt sie weniger als manche meiner dicken Strickjacken.

Tragejacke | GoFuture with Love | Tragekind | Momstyle | Tragen

Der Babysohn muss unter der Jacke nicht viel anhaben, sie ist also perfekt um ganz spontan eine Einschlafspazierrunde zu drehen, die bei uns gerade besonders lang ausfallen, daher ist der Wegschokoladenplatz in den Taschen enorm wichtig. Beim nächsten Bummel über den Weihnachtsmarkt sollte ich darin mal gebrannte Mandeln vergessen.

Wenn ich ihn mal an meinen Mann abgebe, kann ich einfach den Trageeinsatz herausnehmen und habe eine hübsche Jacke für mich ganz allein und sollte ich nochmal Schwanger werden, lässt sich der runde Bauch mit dem Umstandseinsatz winterfest machen.

Tragejacke | GoFuture with Love | Tragekind | Momstyle | Tragen

Ich habe mich für das Modell „Shelter“ entschieden, einer Jacke in der man das Kind vor dem Körper tragen kann. Es gibt auch Modelle, bei denen es die Möglichkeit gibt den Trageeinsatz am Rücken einzusetzen, aber da wir bis jetzt das Baby immer nur vorne getragen haben, war das für mich erst mal uninteressant. Aber das kann ja noch kommen. Wer übrigens bis zum 5.12.2016 zuschlägt, spart 15% bei meinem Jackenmodell. Gerade ist sie nämlich im Sale.

Tragejacke | GoFuture with Love | Tragekind | Momstyle | Tragen

Wie kommt ihr mit eurem Tragekind durch den Winter?

Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit oFuture with Love entstanden.

*Werbe-Links | Kauft ihr etwas über diese Links, bekomme ich eine winzig kleine Provision, für euch ändert sich der Preis dadurch aber nicht. Für die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt.

Dir könnte ebenfalls gefallen

8 Kommentare

  • Antworten Sisi 8. Dezember 2016 um 9:38

    Ich hab mir die Jacke bei Amazon nachbestellt. Sie ist super!

    • Antworten Vanessa Haak 27. Juli 2017 um 10:02

      Woher ist die Jacke?

      • Antworten Ivy 27. Juli 2017 um 10:28

        Wie im Artikel erwähnt und verlinkt von GoFuture.

  • Antworten Beate 15. Dezember 2016 um 18:21

    Die ist ja richtig schön. Ich glaube, die kommt auf meine Wunschliste.

  • Antworten Johanna 8. Mai 2017 um 10:54

    Wir haben bisher nur eine aus Fleece. Dafür kann man sie auch für das Tragen auf dem Rücken nutzen. Wie machst du das mit der Shelter-Jacke?

    Liebe Grüße,
    Johanna

    • Antworten Ivy 8. Mai 2017 um 22:10

      Hi Johanna,

      ich trage das Baby am liebsten vorne und als die Jacke, dank Kälte, Schnee und Regen, im Einsatz war, mochte er auch noch gar nicht lange auf dem Rücken getragen werden. Daher habe ich mich für eine Jacke entschieden, bei der es keine Möglichkeit gibt ihn auf dem Rücken unter der Jacke zu tragen. Ich glaube, inzwischen gibt es ein neues Shelter-Modell, dass auch einen Einsatz für den Rücken hat. Aber das weißt du ja sicherlich schon. Deine Seite beschäftigt sich ja ausschließlich damit.

  • Antworten Monika Langeder 1. September 2018 um 22:46

    Welche größe hat die jacke von dir ? .. eher groß oder klein geschnitten?
    Lg

    • Antworten Ivy 7. September 2018 um 20:48

      Meine Jacke ist in S. Ich finde es immer schwer zu sagen, wie etwas ausfällt. Mir hat sie gut gepasst und ich trug damals fast in allen Dingen eine 36/S

    Kommentar schreiben

    E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Auch möglich: Abonnement ohne Kommentar abschließen.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.