Links zum Style 💁🏻 Zum Rezept 🍳 Zur Anleitung 🔨 Zum Gewinnspiel 🎁
Schwangerschaft

Unsere kleine Avocado

It's a boy!

12. Februar 2016

Seit Anfang der Woche wissen wir endlich, ob unsere kleine Avocado ein Mädchen, oder ein Junge wird. Bis jetzt gab es nur eine Vermutung meiner Ärztin, aber bestätigen konnte sie diese die ganzen letzten Termine über nicht, weil sich das Baby immer geschickt bei jedem Ultraschall so drehte, dass man nichts sah.
Aber jetzt ist sie sich ziemlich sicher. Wir bekommen einen Jungen.

Kaum aus der Praxis raus, wurde die Namensliste geöffnet und oh wunder, plötzlich klangen alle blöd und unpassend. Seit dem positiven Test, überlegten wir wie unser Kind heißen soll und sammelten allerhand Namen die uns gut gefielen und in der Kombination mit dem Nachnamen gut klangen, aber jetzt wo wir uns sicher sein können, dass es ein kleiner Junge wird, passt keiner davon mehr. Auf dem Rückweg sprachen wir alle Namen laut aus, jeder klang falsch, fast so, als hätte unser kleiner Avocadojunge auf einen Schlag schon jetzt eine eigene Persönlichkeit die er ausstrahlte und einen passenden Namen, den wir nur einfach noch nicht erraten haben.

Meine Mutter wusste sofort, nachdem sie erfahren hat das sie schwanger ist, dass ich eine Ivy bin. Ich kann mir gar nicht vorstellen nicht Ivy zu sein. Natürlich möchte ich für mein Kind ebenfalls den richtigen Namen finden, mit dem es glücklich ist und der wirklich passt. Ganz ähnlich wie meine Mutter es machte, suche auch ich einen weichen Namen, ohne harte Laute. Ich bilde mir ein, dass sich Ivy mit viel mehr Liebe aussprechen lässt, als Doreen (falls ihr es noch nicht wusstet, das ist mein Zweitname und ein Kompromiss meiner Eltern den ich gerne verdränge). Einen zweiten Namen soll unser Sohn (wow, das klingt noch realer, als einfach nur Baby) auch bekommen, der darf dann gerne auch Ecken und Kanten haben. Besser als Doreen sollte er aber trotzdem klingen. Meine Mutter spricht den Namen übrigens passend zu meinem Vornamen immer englisch aus, dann klingt er nicht ganz so furchtbar.

Oh, Achso. Warum ist der Arbeitstitel für unser Kind eigentlich Avocado?

Meine coole Schwangerschaftsapp zeigt immer passend zur Woche die Durchschnittsmaße an und irgendetwas zu Essen (warum auch immer) in der selben Größe. Vor ein paar Wochen war das Baby laut dieser so groß wie eine Avocado. Etwas weiter unten in der App steht immer, wie weit das Baby bereits entwickelt ist, was es für neue Fähigkeit hat und was es gerne mal macht. In der Avocadowoche konnte das Baby Fäuste ballen und die Arme verschränken. Seit dem ist in meinem Kopf ein Bild von einer winzigen Avocado die in meinem Bauch liegt und die kleinen Fäustchen ballt. Vollkommen egal wie groß unser Kind wird, für mich bleibt es immer meine kleine, süße Avocado.

Dir könnte ebenfalls gefallen

15 Kommentare

  • Antworten Rene 12. Februar 2016 um 15:24

    Toll geschrieben. Dann könnt ihr zumindest farblich schonmal etwas weiter planen. Namenstechnisch gibt es uns ähnlich. Alles vorher geplante wurde verworfen…

    • Antworten Flo 12. Februar 2016 um 15:42

      > Dann könnt ihr zumindest farblich schonmal etwas weiter planen.

      Hier ein kleiner Kontrakommentar zur „geschlechtstypischen Farbwahl“.

      Aber ihr werdet das selbst schon so machen, wie ihr es für richtig haltet. 🙂

    • Antworten Pablo 12. Februar 2016 um 15:42

      Warum muss einem Geschlecht denn immer direkt „die“ entsprechende Farbe zugeordnet werden?

    • Antworten Ivy 12. Februar 2016 um 16:01

      Ich finde es albern Farben einem Geschlecht zuzuordnen. Gleiches gilt für Motive (z. B. Herzchen für Mädchen, Autos für Jungs).

      • Antworten Lina 12. Februar 2016 um 16:16

        Das ist halt auch fies den Ananassen gegenüber, die hängen dann wieder zwischen den Stühlen.

  • Antworten Florian 12. Februar 2016 um 16:42

    Warum muss man Jungen immer direkt einem Geschlecht zuordnen ? Herzlichen Glückwunsch zur Avocado, davon kann man nie genug haben! 🙂

  • Antworten Mareen 12. Februar 2016 um 17:29

    Herzlichen Glückwunsch ihr beiden!
    Ein Junge, wie toll!
    Mir fallen direkt ganz viele hübsche Namen ein. Ich bin sicher, ihr werdet den richtigen noch finden! Ein paar Wochen habt ihr ja noch Zeit. n_n

  • Antworten Tim. 12. Februar 2016 um 18:44

    Tim!

    • Antworten Ivy 12. Februar 2016 um 19:11

      😀 Der würde zumindest gut zu uns passen.

  • Antworten Anna-Lena 20. April 2016 um 7:47

    Ich weiß selber erst seit ein paar Wochen, dass auch in meinem Bauch ein kleines Wunder heranwächst <3
    Zu lesen, wie es anderen werdenden Mamis in ihrer Schwangerschaft geht, finde ich immer super spannend.
    Mit dem was du schreibst.. Da springt einem die Liebe einfach förmlich ins Gesicht, und das macht es einfach alles noch ein bisschen lesenswerter 🙂

    Nichts desto trotz muss ich dir eine Frage stellen, die mir seit diesem Blogpost unter den Nägeln brennt :
    Was ist das für eine süße App die du in der Schwangerschaft benutzt ?:)

    Lieben Gruß
    Anna

    • Antworten Ivy 26. April 2016 um 10:56

      Daaaanke <3 Das höre ich so gerne. Dir und deinem Babybauch alles Gute.

      Wir nutzten ca. die ersten drei Monaten Nurture, danach guckten wir aber nur noch ab und an mal rein um zu gucken, in welcher Woche wir gerade sind.

    Kommentar schreiben

    E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Auch möglich: Abonnement ohne Kommentar abschließen.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.