Links zum Style 💁🏻 Zum Rezept 🍳 Zum Gewinnspiel 🎁
Family Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern 12. und 13. November

Der Boden ist Lava

13. November 2016

Wenn wir den Sonntag streichen, war das Wochenende echt gut.

Samstag

Wow, das Wochenende geht früh los. Um 5 Uhr ist Jonah schon wach und gar nicht gut drauf. Bis kurz nach sechs Uhr trage ich ihn durch die Wohnung, dann löst mich Tom ab und ich versuche noch mal etwas Schlaf zu bekommen. Um 7:30 Uhr klingelt mein Wecker und ich Snooze noch mal 10 Minuten. Ratet mal, wer genau 10 Minuten schlief.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Draussen liegt alles in einem kalten Nebel und das Auto ist vollkommen vereist. Wir sind zu Besuch bei meiner Oma eingeladen, aber bevor wir da ankommen, muss Tom erstmal das Eis von den Scheiben kratzen. Mit einer Kassette. Läuft ganz gut.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Bei meiner Oma gibt es alte Kindervideos von mir. Die Qualität ist furchtbar, ich muss aber trotzdem weinen als meine verstorbene Oma zu sehen und zu hören ist. Da ist die Qualität vollkommen egal. Ich liebe sie auch verrauscht noch ganz ganz doll.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Oma Martha (die lebt zum glück noch und hat heute Kekse für uns aufgedeckt) hat einen digitalen Bilderrahmen und wir packen ihn mit neuen Fotos von Jonah voll. In einem Intervall von 1 Minute lacht ihr jetzt ihr Urenkel entgegen.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Wir legen einen kleinen Pipistopp zuhause ein, tauschen das Auto gegen die Bahn und fahren in die Stadt. Langsam wird dort der Weihnachtsmarkt aufgebaut und ich freue mich ein bisschen auf Kinderpunsch und heiße Maronen.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Bevor Tom verhungert gibt es einen Dürüm für ihn. Niemand mag ihn hungrig.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Morgens fragte mich Tom, ob ich nicht mal wieder shoppen wollen würde. Bester Mann der Welt! Wir wagen uns also kurz in zwei Läden und ich bekomme einen wirklich schönen Wollpullover geschenkt. Jonah findet das An- und Ausziehen in der Umkleidekabiene weniger spannend und beobachtet das andere Baby im Spiegel. Ich weiß übrigens wieder, warum ich so lange nicht mehr einkaufen war. Menschen. So viele Menschen. Und es gibt kein Suchfeld in das ich eingeben kann, was ich gerne kaufen möchte.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Auf dem Rückweg bekommt Jonah Hunger und ich stille ihn unterwegs. Stillen in Tuch und Trage ist so unglaublich praktisch!

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Wir bekommen Abends Besuch von einer lieben Freundin. Während ich uns eine Gemüsesuppe koche, spielt sie mit Jonah auf dem Küchenfußboden.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Und was macht man so an einem gemütlichen Samstagabend mit Gemüsesuppe und Fencheltee? Genau, Tindern! Meine Freundin ist gerade Single und versucht ihr Glück und weil ich so gerne nach links swipe, tinder ich mit. Ich bekomme einen Superlike von Essen und fühle mich wie der Sieger beim Tinderspiel. Als Ehepaar darf man auch mal Quatsch machen.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Ziemlich spät geht es zu unserem absoluten Superlike ins Bett. <3

Sonntag

Bitte haltet mich davon ab nach 22 Uhr ins Bett zu gehen. Ich bin zu alt für diesen Lifestyle.

Irgendwie ist bei uns gerade der Wurm drin. Jonah ist schon wieder vor fünf Uhr wach. Das geht jetzt seit etwa vier Wochen so. Heute toppt er das noch, indem er einfach fast durchgehend nicht gut drauf ist. Mehr als zwei Zentimeter darf man nicht von ihm weggehen und sobald man etwas anderes anguckt meckert er auch. Nicht mal Tragen hilft wirklich. Oh und Schlaf, wer braucht schon Schlaf? Mehr als 30 Minuten sind heute nicht drin.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Kurz hatte ich beim Frühstück noch die Hoffnung etwas lesen zu können, Meine Freundin lieh mir gestern ein Buch aus. Aber nope, immerhin konnte ich meinen Match-Latte noch lauwarm trinken.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Bis Jonah endlich ein winziges Nickerchen einlegte, ist schon fast Mittag.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Die Sonne scheint und wir hoffen, dass vielleicht ein bisschen frische Luft und gleichmäßiges Geschuckel ein etwas längeres Mittagsschläfchen zaubert, aber wir können keine halbe Stunde herausholen. Wir wollen hier niemanden ein Schläfchen aufzwingen, der keines braucht, aber Jonah ist unglaublich müde, er reibt sich die Augen gähnt und quengelt fast ohne Pause.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Wir nahmen Kaffee und Fenchel Anis Kümmel Tee mit, irgendwie fühle ich mich nicht besonders gut.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Wieder zurück sind wir total durchgefroren. Und Tom macht uns die Suppe von gestern warm. Wir essen sie neben Jonah auf dem Boden. Hier darf heute niemand am Tisch sitzen.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Noch ganz kurz snoozelt er bei seinem Papa in der Trage ein, aber er wacht ganz schnell müde und schlecht gelaunt wieder auf.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Mir ist noch Stunden nach dem Spaziergang kalt, obwohl wir knappe 22 Grad im Wohnzimmer haben. Mit Wärmflasche und Kuscheldecke versuche ich Jonah bei Laune zu halten. Wow. Ich könnte auf der Stelle einschlafen. Oder weinen. Innerhalb von ein paar Stunden sind meine Kraftreserven total aufgebraucht, alles tut weh und mir ist schlecht. Ich würde jetzt gerne Schlafen gehen, aber Jonah mag nicht. Immerhin kann ich ihm ein paar zuckersüße Lächler entlocken.

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Wir holen die Wunderwaffe raus: Baden. Das findet er super. Auch die Massage danach ist klasse. Aber Schlafen? Nope. Bitte auch nicht ablegen. Der Boden ist Lava. Das Sofa auch. Bett? Glühende Lava!

Wochenende in Bildern | 12. und 13. November | ivy.li

Ich mache mir meine dritte Kanne Tee für den Tag, hoffe das ich gesund bleibe und Jonah morgen ein bisschen entspannter ist. Ich brauche jetzt ein Wochenende. Und ich bin so froh, dass ich Tom habe. Ich liebe ihn so sehr und jetzt muss ich weinen. Zeit fürs Bett. Wow. Schon fast 20 Uhr.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne auf Geborgen Wachsen.. <3

Dir könnte ebenfalls gefallen

7 Kommentare

  • Antworten Anne 13. November 2016 um 20:37

    Da kamen mir doch glatt ein paar Tränen, bei den letzten Zeilen!
    Ich sende dir ganz viel antikrankmacherwärme und Kraft!;)
    Liebst, Anne
    https://einfachanne.wordpress.com

  • Antworten Katharina 14. November 2016 um 8:57

    Ohje, diese Tage, an denen das Baby weder schlafen noch abgelegt werden will, kenne ich momentan auch. Sehr anstrengend und kräftezehrend. 🙈

  • Antworten Anonym 14. November 2016 um 13:31

    Ihr Lieben, normalerweise kommentiere ich nie, aber das muss jetzt mal raus: Ihr seid da nicht allein. Mein Baby war leider sehr lange so und da müssen dann alle Beteiligten durch. Fangt in solchen Momenten/Tagen/Wochen bitte nicht an die Schuld bei euch zu suchen. 🙂
    Ich schicke positive vibes. 😀
    Alles Gute!

  • Antworten Christina 14. November 2016 um 15:23

    Hach, zu gut kenne ich diese Tage und vorallem das Gefühl der absoluten Erschöpfung… an manchen Tagen hat mir unsere federwiege ein paar Minuten Entspannung für uns beide geschenkt.
    Es geht vorbei, abgedroschen aber wahr!
    Christina

  • Antworten Sophia 14. November 2016 um 20:55

    Es ist sooo schön zu hören, dass es anderen genauso geht wie mir gerade. Fast-krank und ein dauerquengeliges Baby. Das schöne ist: es ist nur eine Phase ( das ist das Müttermantra, einfach immer wieder runterbeten)!
    Und: auf eine schlaflose Phase kann nur was folgen….? Richtig, Schlaf!
    Durchhalten! Und dir immer wieder bewusst machen, wie schnell sie wachsen und dass die Zeit einmalig ist.

  • Antworten Sabrina 22. November 2016 um 8:27

    Hey Ivyyyyyyy, so schön dabei zu sein. Was für ein Glück ihr habt. Ich warte schon sehr sehnsüchtig auf das kommende WE.

  • Kommentar schreiben

    E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Auch möglich: Abonnement ohne Kommentar abschließen.