Links zum Style 💁🏻 Zum Rezept 🍳 Zum Gewinnspiel 🎁
Baby

Hilfe für wunde Babypos

Was uns geholfen hat und was wir empfehlen können

6. Juni 2017
Hilfe für wunde Babypos | Tipps und Hausmittel

Dieser Post enthält Werbung und ist in Kooperation mit LILLYDOO entstanden.

In unser jetzt knapp einjährigen Wickelgeschichte hatten wir nur einmal einen wunden Po. Der Sohn war noch ganz klein und eines morgens war der zarte Minipo ganz rot. Ich litt automatisch mit und vermutlich sogar weitaus mehr als der Sohn selbst, der sich kaum etwas anmerken ließ. Zum Glück. Nach ein paar Tagen mit ein paar poschifreundlichen Maßnahmen war die Haut schnell wieder in Ordnung. Was uns am meisten geholfen hat? Dies und das und eine neue Windelmarke. Unsere Tipps sind keine Zaubermittel und lassen sich leicht anwenden. Natürlich hilft nicht alles bei jedem und es ist immer zu empfehlen seine Hebamme um Rat zu fragen. Wird es schlimmer, sollte man auch den Kinderarzt aufsuchen. Mit Bakterien und Pilzen ist nicht zu spaßen.

Weniger ist mehr

Richtige Pflege ist das A & O und dazu braucht es nicht einmal viel. Ganz im Gegenteil. Cremes und Puder können zu Hautreizungen führen und Allergien hervorrufen. Und Babypuder, auch wenn es früher gerne ordentlich dick auf den Poschi verteilt wurde schadet bei einem wunden Po sogar mehr als das es hilft. Zusammen mit dem Urin verklumpt es, setzt sich in Hautfalten ab und reizt die empfindliche Haut noch mehr. Nur weil es damals immer benutzt wurde heißt es nicht, dass es gut ist. Das gilt übrigens auch noch für ein paar mehr Dinge. 😉

Mehr als warmes Wasser, etwas Mandelöl und ein weiches Tuch braucht es am Wickelplatz nicht. Mit einem feuchten Lappen lässt sich oftmals schon der ganze Po problemlos reinigen. Wenn sich etwas doch mal nicht lösen lässt hilft etwas Mandelöl. Das pflegt die zarte haut auch noch ganz sanft. Bitte niemals rubbeln, benutzt lieber etwas mehr Öl oder lasst die Stelle kurz mit dem feuchten Lappen darauf einweichen.

Ein nasser oder feuchter Po sollte nicht direkt wieder in die Windel kommen. Wir haben ihn immer vorsichtig trocken getupft, Freunde föhnten ihn immer trocken. Entscheidet man sich für die heiße Luft sollte immer darauf geachtet werden, dass sie nicht zu heiß ist, der Abstand stimmt und keiner versehentlich in den Fön pinkelt.

Hilfe für wunde Babypos | Tipps und Hausmittel

Feuchttücher für Unterwegs

Unterwegs hat man nicht immer warmes Wasser und Mandelöl griffbereit, daher bieten sich Feuchttücher an. Die kann man selber machen, oder kaufen. Hier gilt aber das gleiche wie schon bei der Pflege: weniger ist mehr. Viele Feuchttücher enthalten Parabene, Tenside, Alkohol, Konservierungs- und Duftstoffe. Das muss alles nicht sein, reizt die Haut unnötig und kann ihr auch langfristig schaden.

Wir haben inzwischen immer eine kleine Packung Feuchttücher von LILLYDOO* dabei. Sie kommen ganz ohne Chemie und Parfüms aus und sind sogar biologisch abbaubar. Ich hatte letztens Sensitiv Feuchttücher des Windelgiganten in den Hand und … wow die haben stärker gerochen als so manches Parfürm. Ich bin sehr empfindlich was Duftstoffe betrifft und versuche sie nicht nur für unseren Sohn, sondern auch für meine Nase zu vermeiden.

Natürlich kann man auch ganz einfach und schnell selbst Feuchttücher herstellen. Mehr als ein paar Tücher (hier gehen sowohl weiche Baumwolltücher, kleine Waschlappen, als auch Küchenpapier oder Einmalwaschlappen, heißes Wasser und etwas Kokosöl. Natürlich geht auch hier Mandelöl, aber Kokosöl wirkt antibakteriell und das finde ich gerade für unterwegs, wenn die Tücher einen den ganzen Tag begleiten einfach schöner. In einer kleinen Tupper-Box passen sie in jede Tasche und bleiben lange feucht. Wer sich für die Stofflappen entscheidet sollte noch eine zweite Box oder einen Wasserfesten Beutel dabei haben, in den die benutzten Tücher kommen.

Hilfe für wunde Babypos | Tipps und Hausmittel

Kokosöl

Wie eben schon erwähnt wirkt Kokosöl antibakteriell und ist daher besonders zur der Pflege eines wunden Pos geeignet. Man kann es zur Reinigung mit ins warme Wasser geben und sich dort auflösen lassen, oder in den Händen anwärmen und nach der Reinigung sanft auf den Popo cremen.

Mir hat Kokosöl übrigens auch super geholfen als ich vor einigen Jahren starke Hautprobleme bekam (Allergien gegen so ziemlich jedes Make-Up und Pflegeprodukt und ordentlich Stress). Ich stieg auf Wasser und Kokosöl um und bekam meine Haut ziemlich schnell wieder in den Griff. Selbst die verschriebenen Mittel des Hautarztes konnten nicht mit dem Kokosöl mithalten. Natürlich gibt es auch einige Menschen bei denen Kokosöl eher gegenteilig wirkt, aber es gibt eben kein universelles Wundermittel.

Frische Luft

Unser Baby ist ein Sommerbaby und der wunde Po kam zusammen mit 30 Grad und Sonnenschein. Wie schön, dass uns die Natur gegen den wunden Po helfen wollte. Bei dem Wetter bot es sich an den lieben langen Tag ohne Windel herumzustrampeln. Frische Luft ist ein ganz hervorragendes Mittel gegen wunde Popos. Wenn der Sommer nicht gerade zugeschlagen hat kann das Baby auch auf einem weichen Handtuch unter einer Wärmelampe liegen, oder man sorgt für wohlige 25 C° Raumtemperatur.

Heilwolle

Heilwolle war unser kleines Wundermittel und hat fix für Linderung und Heilung gesorgt. Heilwolle enthält Lanolin, also Wollwachs welches nicht nur pflegend, sondern auch entzündungshemmend wirkt. Es ist übrigens keine Alternative reines Lanolin zu cremen, denn der wunde Po braucht Luft und unter einer dicken Schickt reinen Lanolins kann die Haut nicht atmen. Heilwolle regt auch die Durchblutung an, damit sich die Haut schneller regenerieren kann. Außerdem absorbiert sie Feuchtigkeit.

Wichtig ist, dass die Heilwolle direkt auf den Po kommt und keine Cremeschichten dazwischen liegen. Bei jedem Windelwechsel gehört die Wolle ausgetauscht.

Sollte es bereits offene Stellen geben würde ich allerdings die Finger vom Heilwolle lassen, die Haare würden nur unnötig reißen. Damit die Heilwolle bei bereits offenen Wunden in ein Netzt zu wickeln und dann auf den Po zu legen habe ich keine Erfahrungen gemacht und kann daher nicht sagen ob es funktioniert, oder nicht.

Sowohl in der Apotheke, dem lebensretter Amazon und diversen Drogeriemärkten kann man Heilwolle für wenig Geld kaufen. Heilwolle und Lanolin helfen übrigens auch bei wunden Brustwarzen.

Hilfe für wunde Babypos | Tipps und Hausmittel

Die richtige Windel

Windel ist nicht gleich Windel. Muster, Saugstärke, Material und Zusätze unterscheiden sich von Marke zu Marke. Wir haben uns bereits vor der Geburt dafür entschieden umweltfreundliche Windeln zu nutzen ohne viel Schnickschnack. Ich weiß auch ohne blauen Strich, dass in der Windel Pipi ist. Chemiebomben für einen immer trockenen Po, sowie Duftstoffe damit das Kind immer riecht wie eine Blumenwiese möchten wir nicht an die Haut unseres Kindes lassen. Wie bei den Feuchttüchern können die ganzen Inhaltsstoffe die Haut reizen, Allergien auslösen und der Haut sogar nachhaltig schaden.

Ein Grund für einen wunden Po kann auch die Windel sein. Ein Wechsel kann sich also richtig lohnen. Wir sind auf Windeln von LILLYDOO* umgestiegen sobald unser Sohn groß und schwer genug war, da es sie damals nur ab Größe 3 gab. Inzwischen können auch schon die Kleinsten mit LILLYDOO in Größe 1 und 2 gewickelt werden. Bei Wunschkind Nummer zwei werden wir definitiv ein weiteres Abo für die schönen und nachhaltigen Windeln abschließen.

LILLYDOO kommt ohne die ganze Chemie, Farbstoffe, Lotions und Parfüms aus und morgens strahlt uns ein gesunder, trockener Poschi an.

Wer die vegane und hautfreundliche Windel ausprobieren möchte, kann ein ein Probepaket* bestellen, das automatisch in ein Abo übergeht, welches man aber jederzeit Kündigen kann. Den Intervall der Lieferungen kann man übrigens genauso flexibel anpassen, wie das dazu- und abbestellen der Feuchttücher. Wenn ich in der Drogerie Eltern sehe die mit Windelpaket beladen durch die Gänge schwanken, bin ich ziemlich froh das mir unser Lieblings-DHL-Bote das LILLYDOO-Paket einfach bis in die Wohnung liefert.

Wächst das Kind aus der Windelgröße heraus obwohl man noch ganz viele daheim hat, kann man sie einfach zurücksenden und bekommt die neue passende Größe zugeschickt. Preislich liegen sie vollkommen im Rahmen und mit einem Rabattcode (einfach googeln, man findet immer einen) wird die erste Box sogar noch mal ordentlich günstiger.

Bei einem wunden Popo empfiehlt es sich übrigens alle 1 ½ bis 2 Stunden die Windel zu wechseln, damit der Po nicht zu lange im Feuchten liegt.

Hilfe für wunde Babypos | Tipps und Hausmittel

Wenn nichts mehr hilft …

… hilft nur der Arzt. Wie schon weiter oben erwähnt, zögert nicht zum Arzt zu gehen. Verschlechtert sich der Popozustand oder verbessert sich auch nach einigen Tagen nicht, packt euer Kind ein und spaziert zum Kinderarzt. Der kann euch entsprechende Cremes aufschreiben. Bitte lasst das googlen nach der optimalen Creme. In Foren empfiehlt jede Mama eine andere, gerne mal auch gegen Pilz, aber nur euer Arzt kann euch sicher sagen, was eurem kleinen wirklich hilft und nicht vielleicht sogar alles schlimmer macht.

Weiter Tipps findet ihr auf Youtube in diesem Video von LILLYDOO.

Ich wünsche euch zarte Babypopos und ganz viel Sonnenschein.

* Affiliate-Link

Dir könnte ebenfalls gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Christina 6. Juni 2017 um 16:40

    Wir wickeln seit über einem Jahr mit lillydoo, nachdem ich fast verzweifelt bin, weil die Kürze ständig, trotz aller Tipps , einen roten Po hatte. Seitdem wir lillydoo benutzen, ist das kein Thema mehr.
    Ich ärgere mich, dass ich „die neue Windel“ nicht von Geburt an kannte.
    Herzliche Grüße, Christina

  • Kommentar schreiben

    E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Auch möglich: Abonnement ohne Kommentar abschließen.